Homey Community Forum

Aeotec Repeater für 27,92

Hallo zusammen,

aktuell gibt’s den Aeotec-Repeater unter 30€, direkt von amazon.

Da er sonst sehr preisstabil ist wollte ich euch die Info nicht vorenthalten. Wer noch einen braucht, sollte schnell sein. Der Preis bleibt sicher nicht lange.

2 Likes

Vielen dank, schon einen gekauft :+1:

Useless ! It does not repeat anything

Was für eine großartige Ergänzung zu diesem Thema! Und so gut begründet, unglaublich!. Hast du mehr solche gute Beiträge?
Oh, nur um zu verdeutlichen, dies ist ein deutsches Thema …

:thinking::thinking: vielleicht deswegen das Sonderangebot :thinking::thinking:
Er hat aber recht, bei Zigbee und 433 MHz, hat er bei mir auch nie funktioniert :stuck_out_tongue_winking_eye:

Aber dies ist ein Z-Wave-Repeater und wenn ich mich nicht irre, so etwas wie dieses Thema: Probleme mit der Zwave Reichweite?? Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Nein, das hast du genau richtig verstanden. Ich habe mich bei dem Post oben lediglich über die Aussage lustig gemacht.

Mann, ich verstehe es erst jetzt :stuck_out_tongue: :face_with_hand_over_mouth: :flushed:

Ich habe auch so Einen gekauft. Optisch ansprechend, besonders im Treppenhaus,
aber qualitativ wohl doch mangelhaft.
Antennenumbau wäre kein Problem, nur am benötigten Ort
weder optisch noch ergonomisch sinnvoll.
Kann natürlich auch ein Ausrutscher sein.
Allerdings gibts wohl nicht viele Alternativen.

Was verstehst du unter qualitativ mangelhaft ?

Schwache Rep- Leistung. Vergleiche ich mit Fibaro Plug eigentlich gar keine.
Schade, weil am Wunschstandort (Steckdose im Treppenhaus nahe am Handlauf) ideal.
Ein Plug wäre dort vollkommen nutzlos, allerdings läuft der dort…

Da hab ich ganz andere Erfahrungen, aber das bestätigt die Theorie, dass es eklatant auf die baulichen Gegebenheiten an kommt. Die Fibaros haben bei mir damals gnadenlos als Mesh Repeater versagt. Seit ich ein paar Aeotec im Einsatz habe, ist mein Mesh ein Träumchen. Ich spreche dabei von den Unmodifizierten. Wenn Thors Hammer mit Booster Saft bekommt, fängt die Luft an zu flimmern.

Kann ich bestägigen. Ein Aeotec Repeater bedient hier über 3 Etagen alle Thermostate. Mit Antennen-Mod :hammer::zap::laughing:
Der zweite ist nur zur Sicherheit für die letzten Ecken im Dachgeschoss.

Problem bei mir sind Steckdosen, soviele habe ich nicht im Treppenhaus.
In Beleuchtung einbauen geht nicht weil keine Phase dauerhaft anliegend.
Und Antenne am Handlauf ist nicht der Bringer,
Dort wären sie aber nötig, weil optimale Position.
Ich könnte sie zwar in anliegenden Räumen unterbringen,
aber dann bräuchte ich noch mehr.
Da kosten die Verstärker ja mehr als alle RM zusammen.

In den Räumen hab ich alle Dosen getestet, geht mit Mühe und Not
wenn aller 7m (bei optischer Sicht) ein Rep steckt.
Da bräuchte ich mehr als 10 Stück für derzeit 4 RM.
Dann warte ich lieber das Zigbee für RM kommt.
Bei Zigbee habe ich einen ! Innr im Erdgeschoß 10m von der Kugel entfernt durch 2 Mauern,
da stört theoretisch noch mein umfangreiches WLAN Netz.
Noch dazu weil ich kein Mesh verwende.
Der versorgt das Haus vom Keller bis zum 2. Stock.
Auch meine Funksteckdosen kommen wieder zur Nutzung,
433 MHz kein Problem mit der Kugel.
Brennenstuhl schluckt fast alle Typen.
Nur 900MHz ist absolut problematisch.
Ich habe durch Zufall gut, die Neugier war bei der Suche stärker,
so ein Schwaiger-Gateway für 45 Euronen bekommen.
Gewöhnungsbedürftig in der Einrichtung,
aber schluckt so ziemlich alles von Zigbee und Z-Wave ohne jegliche Zusatztreiber.
Also Philips, Xiaomi, Innr, Abus, Heimann Osram.
Ich konnte alle. meine derzeitigen Gerätetypen sofort koppeln.
Ist nur etwas unförmig und die Konfig nicht zu vergleichen mit Homey.
Ich werde versuchen ob ich das Dings mit Homey
ähnlich wie die Xiaomi und Aqara Gateways verknüpfen kann,
darüber dann Z-Wave laufen lassen mit den RM wäre genial.
Einen Aeotec werde ich mal noch umbauen. Fehlt nur etwas Zeit und Muse.
Ansonsten werde ich mich von Z-Wave trennen,
die Reichweite (bei mir) ist mir für den Preis zu unterirdisch.

Viel Erfolg. Du kommst aber nicht drum rum für das Schaiger Gataway ein Neue App z schreiben.

Wie schon an anderer Stelle erwähnt ist Z-Wave auf ein Mesh angewiesen. Und wenn Du glaubst, das ein Netzt aus nur einen oder zwei Repeater funktionieren kann, bist Du auf einem Holzweg.

Sie können natürlich den Antennen-Mod ausführen und die Antenne mit einem längeren Koaxialkabel an einem besseren Ort platzieren.

Hier noch der Link zum Aeotec-Mod

Danke, kenn ich, bin gerade beim Umbau.

Osorkon: Zigbee ist auch ein Mesh nur kommt das bei mir deutlich besser.
Derzeit 3 Z-Wave Reps + Kugel, wenn das nicht mal so richtig bei optischem Sichtkontakt sauber läuft, ist der Wurm drin.
Nun kann ich mir aussuchen, bei 2. Geräten zufällig in die Defektkiste gegriffen,
der Fox läuft, aber schlecht, über den Aeotec will sich gar kein RM verbinden.
Wobei, über das Schwaiger Gateway lief alles mit und über alles, dabei keinerlei Ortsveränderungen der Geräte.
Das bringt mich ins Grübeln.
In einer Stunde bin ich schlauer, dann ist ein Umbau fertig.

PS. für Zigbee hab ich eine Boosterplatine gefunden, nur brauch ich die nicht,
für Z-Wave such ich mir den Wolf.

Es bleibt alles ganz anders. Ein weiser Spruch, leider nicht von mir.
Bei Treppengang fiel mir auf halber Strecke eine Verteilerdose auf
die nicht überklebt oder verstellt war, kurz unter der Decke.
Geöffnet und für viel Platz für eine Steckdose befunden.
Auseinander gebauten Aeotec wieder zusammengeschraubt,
Steckdose eingebaut, Rep hinein und Z-Wave Netzwerk neu aufgebaut,
inklusive der RM, aber ohne den Fox und den Fibaro.
Und kaum zu glauben, alle Geräte reden miteinander mit nur einem Rep. dazwischen.
Das laß ich erstmal so 2 Tage laufen, ist mir etwas unheimlich,
gut 1,3m Differenz in der Anbindung und so ein Ergebnis.
Dann werde ich natürlich den Fox und den Fibaro wieder einsetzen.
Aber das wird jetzt erstmal ausgetestet.

Du benötigst einen Antennen Booster für das ISM-Band mit 868,4 Mhz.
Es gibt da einige Lösungen und die Preise sind sehr unterschiedlich. Insbesondere bei den Chinesen sind die zu finden.

Aber ein guter Rat: Lt. Gesetzgeber darf ein Zwave Gerät mit max. 0,1 Mw senden.
Ich habe mal Tests mit einem 1 Watt Booster unternommen. Das Ergebnis war so brachial, dass ich problemlos den ganzen Straßenzug hätte ausknipsen können.
Wenn du sowas vor hast, geh niemals über 10 Mw Leistung und das ist schon mächtig Power.

Wenn du beispielsweise dieses Baby hier ohne Modifikation dazwischen schleifst, meldet sich sogar deine elektrische Zahnbürste im Zwave Netz an.

Das ganze geht natürlich auch eleganter direkt im Homey. Hier mein aktueller Homey pro in der Ausbaustufe mit Zwave und Zigbee Antennen Mod.

Letztlich habe ich weitere Experimente gelassen, da die Leistung einfach zu brutal wird.
Enter at your down risk !