Homey Community Forum

Aktuator für Hue und Baumarktschalter?

Für deinen Eingang wäre eine Dome Kamera geeignet. Die ist zwar zu sehen, aber das mag im Punkt Diebstahl und Einbruchschutz nicht unbedingt von Nachteil sein.
Der Mercedes ist immer noch die Instar IN-9020 Full HD. Sie ist mit Homey kompatibel und ihr eingebauter Bewegungsmelder kann Homey per Webhook über Bewegungen informieren. Um dir einen Eindruck zu geben, hier ein Testbericht.

Weißt Du schon welche Sensoren (außer Rauchmelder) oder sonstige batteriebetriebene Geräte (z.B. Fernbedienungen) Du nutzen möchtest?

Ich habe mir die Ring Video Doorbell 2 gekauft.
Der Vorbesitzer im Haus hatte seine Klingel über eine ISDN Anlage angebunden. Wenn da jemand geklingelt hat, haben die Telefone darauf aufmerksam gemacht.
Damit konnte ich nichts anfangen und habe erst so Baumarktfunkklingeldinger genutzt. Das hat so gar nicht funktioniert. Mal hat es geklingelt, mal nicht.

Damals gab es eigentlich nur die Ring Klingeln mit WLAN. Die habe ich jetzt und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Als Türgongs nutze ich meine Alexa’s bzw. mittlerweile auch meine Sonos Lautsprecher.

Nachteil bei den Rings: Wenn du den vollen Umfang nutzen willst, brauchst du wieder ein Abo. EIn Punkt ist hier z.B. verpasste Klingelalarme im Nachhinein anzusehen. Kann ich verschmerzen, da ich auch eine Netatmo Presence Outdoor Kamera habe.

Auf meinem Wunschzettel steht auf jeden Fall die endlich erschienene Netatmo Klingel. Da warte ich nur noch ab, bis die Homey App diese auch unterstützt. Da hast das Abo Gedöhns nicht.

Meinst du schon speziell welchen Hersteller?
Das weiß ich noch nicht genau…

Ansonsten
Heizkörperthermostate
Raumthermostat (Thermometer/Hygrometer)
Gassensor
Fenster-/Türsensoren
Feuchtigkeitssensor (an Kellertür und Waschmaschine)
Bewegungsmelder (“Sauron” Fibaro…schafft dieser es wirklich die Personen im Raum zu zählen)
Lichtsensor
Wetterstation
Eventuell Curtain Controller
Button

Die habe ich auch im Blick!

Weiß jemand, ob diese Klingel funktioniert, eventuell über die Hue Bridge?

Und nochmal eine Frage, um sicherzugehen.
Wenn ich eine Beleuchtung an zwei Schaltern hängen habe, dann reicht es doch nur bei einem Schalter einen Shelly zu verbauen oder?

Nein, meine Frage bezog sich wirklich nur auf die Art der Sensoren und sonstige Geräte wie Fernbedienungen usw.
Hintergrund meiner Frage ist allerdings, dass einige Sensoren und/oder Geräte nicht von allen Funkstandards (Z-Wave, ZigBee, WLAN) erhältlich sind oder die Auswahl gering ist. Das kann wiederum die Auswahl des/der Funkstandard/s beeinflussen.

Da willst Du ja die Thermostate von Netatmo einsetzen. Alle Geräte von Netatmo funken per WLAN über das Hauptmodul, was ein autarkes System ist.
Berücksichtigung von Funkstandards: nicht notwendig.

Von Netatmo gibt es ja auch Raumthermostate was ich persönlich dann auch empfehlen würde. Oder zusätzliche Innenmodule ohne Display (max. 3 Stk.).
Du kannst aber auch einfache Temperatur-/Feuchte-Sensoren (meist ohne Display!) nutzen. Solche sind von allen 3 Funkstandards erhältlich. Für Z-Wave und ZigBee sind diverse Sensoren von unterschiedlichen Herstellern erhältlich, bei WLAN ist mir nur der H&T von Shelly bekannt. Preislich sind vermutlich ZigBee Sensoren von Aqara oder Xiaomi am günstigsten (AliExpress).

Mit Gassensoren habe ich mich selber noch nicht großartig beschäftigt. Für Z-Wave und ZigBee sind auf jeden Fall CO-Sensoren erhältlich, von Shelly gibts CNG- und LPG-Sensoren.

Eine große Auswahl mit tlw. unterschiedlichen Farben (Fibaro, Z-Wave) und Bauformen (Sensative, Z-Wave / Homematic) sind für Z-Wave und ZigBee erhältlich. Im WLAN-Sektor ist mir nur der von Shelly bekannt.

Siehe Raumthermostat

Von “Sauron” kann ich aufgrund schlechter Erfahrungen, ich habe 5 Stk. im Einsatz, eigentlich nur abraten. Das Problem was ich mit diesen Sensoren immer wieder mal habe ist, dass der Bewegung-Alarm nicht automatisch ausgegangen ist wenn keine Bewegung mehr registriert wurde.
Aktuell wird, auch was Z-Wave betrifft, sowohl an der Homey Firmware als auch an der Fibaro App rumprogrammiert. Ob dadurch das Problem gelöst wird, kann ich (noch) nicht sagen.
Personen in Räumen zählen kann der Sensor auch nicht, auch wenn das bereits vor Jahren angekündigt wurde.
Meine Empfehlung im Z-Wave Bereich ist der NEO Coolcam Motion Sensor. Im ZigBee Bereich kommt man meiner Meinung nach nicht um Aqara / Xiaomi vorbei. Allerdings finde ich die Motion Sensoren persönlich meistens ziemlich hässlich.
Für den WLAN Bereich sind mir keine BMs bekannt.

In den meisten Bewegungsmelder ist bereits ein Lichtsensor enthalten. Als reinen Lichtsensor kann ich den Xiaomi Lichtsensor (ZigBee) empfehlen. Die gemessenen Werte sind allerdings nur Anhaltswerte (diplomatisch ausgedrückt!) und sind im Vergleich zu anderen Sensoren (Hue Outdoor Sensor, Fibaro MotionSensor, Aeotec MultiSensor 6) deutlich höher, was im Grunde aber keine große Rolle spielt. Man muss die Werte in den Flows nur entsprechend anpassen. Neben dem Preis hat der Sensor noch einen weiteren Vorteil: der Sensor ist sehr lichtempfindlich und reagiert bereits schon bei kleinen Veränderungen.
Für den WLAN Bereich sind mir keine Lichtsensoren bekannt.

Wie bereits schon mal erwähnt, sollte die Wahl der Wetterstation unter Anderem davon abhängen, welche Anforderungen Du stellst und ob Du mit den Werten auch Automatisationen triggern möchtest. Das Stichwort hier ist das Übertragungsintervall der Messdaten.

Dazu kann ich nicht viel sagen, sind aber sowohl für ZigBee als auch für Z-Wave erhältlich.
Für WLAN ist mir nichts bekannt.

Batteriebetriebene Button sind mir auch nur im Bereich Z-Wave und ZigBee bekannt. Aus beiden Bereichen sind diverse Variationen erhältlich.
Für WLAN ist mir nichts bekannt.

Eine Alternative zu Shelly könnten auch die Produkte von BleBox sein. In der App findest Du die Geräte, die bisher unterstützt werden. Preislich liegen die Geräte aber eher bei Fibaro & Co. Bzgl. Sensoren sieht es hier ähnlich schlecht aus wie bei Shelly.

Zusammenfassung:
Das Problem was ich sehe ist, dass wenn Du nur die Rollos mit Z-Wave und sämtliche Lichtschalter mit Shellys ausrüstest, dass Du eventuell kein vernünftiges Mesh hinbekommst und Du immer wieder Verbindungsprobleme mit den Sensoren und eventuell mit den Aktoren haben wirst.
Wenn Du die Hue Lampen direkt über Homey einbindest (nicht über die Hue Bridge!) und diese rel. gut im Haus verteilt sind, dann sollte ZigBee vermutlich kein Problem machen. Mir sind aber keine ZigBee RollerShutter bekannt, so dass das Problem mit den Rollos und Z-Wave weiterhin besteht.

  1. Option: Die Lichtschalter auch mit Z-Wave Module ausstatten um bzgl. Verbindungsproblemen auf der sicheren Seite zu sein. (mein pers. Favorit)
  2. Option: Licht und Rollos mit Shelly ausstatten, dafür aber die Hue Lampen (abhängig von Stückzahl und Verteilung!) direkt mit Homey zwecks Meshherstellung verbinden und ZigBee Sensoren nutzen.

Ich hoffe ich habe in der Fülle an Informationen nichts falsches wiedergegeben. Da ich mich überwiegend mit Z-Wave auskenne, würde ich nicht unbedingt alles ungeprüft hinnehmen. Unterstützung von anderen Usern, die sich besser im ZigBee und WLAN Bereich auskennen, wäre auch ganz hilfreich. Ich hoffe dennoch, dass ich etwas Klarheit in das Dickicht des SmartHomes bringen konnte. Und wie bereits gesagt, einfach fragen.

Danke :slightly_smiling_face: @Undertaker @chanlee @fantross

Ich denke dabei wird es auch bleiben

Das Thermostat von Netatmo ist ziemlich teuer.
Die Innenmodule + Wetterstation wären zu überlegen, aber im Wohnzimmer und Schlafzimmer, hätte ich gerne ein Thermostat mit Display.
Vom Preis her hätte ich an Blitzwolf(Tuya) gedacht, funkt aber über Zigbee…
Dann gäbe es noch das von devolo…



Und sonst die günstigen von Xiaomi/Aqara …?!

Ja, da ist Shelly wohl das Beste für uns. Ansonsten hatte ich mir noch die von Heiman angeschaut.

An den Bereich muss ich nochmal ran.

Feuchtigkeitssensor - FIBARO, Shelly Neo Coolcam oder Aeotec ?

Schade. Vielleicht wird es ja doch noch was.
Ansonsten NeoCoolcam, Hank oder Hiome (https://www.hiome.com/)

Aeotec MultiSensor 6 hatte ich auch im Blick, den von Xiaomi müsste ich mir nochmal anschauen.

Ja, der Übertragungsintervall von Netatmo ist nur alle 10 Minuten, richtig.
Hatte überlegt selbst einen Regensensor zu basteln, denn eine Nitteilung, wenn es regnet wäre schon ganz praktisch wenn die Dachfenster offen sind bzw. eine Mitteilung wenn Regen+Dachfenster offen.

  1. Inwieweit helfen da Repeater bzw. der Fibaro WallPlug?
  2. Ich habe mal die Kosten zwischen FIBARO, Qubino, Aeotec und Shelly für unseren Bedarf verglichen.
    Ich runde mal etwas
    FIBARO - 1100,-€
    Qubino - 1290,-€
    Aeotec - 1120,-€
    Shelly - 560,-€
    also, wenn man die Aktoren komplett von jeweiligen Hersteller nehmen würde.
    Und da habe ich bei Shelly noch nicht mal die Kombiangebote genommen…

Das ist auch ein Thermostat welches die Zentralheizung steuert (falls kompatibel).

Blitzwolf wird nicht unterstützt, Tuya schon.

Z-Wave

:man_shrugging:t3: Reine Temperatur/Feuchtesensoren sind sehr günstig, ZigBee

Z-Wave oder ZigBee, wenn ich mich nicht vertue.

Von Fibaro und NEO gibt’s keine Feuchtesensoren. Von Aeotec nur den Multisensor 6. Von POPP gibt’s einen Mould Detector (Z-Wave).
Ansonsten Aqara/Xiaomi (ZigBee).

Wenn Du schon über Preise sprichst, hast Du Dir die Preise von Hiome angeschaut?

Der MS6 kann per USB versorgt werden und fungiert dann auch als Repeater. Im Batteriebetrieb werden Werte wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit aber nur alle 60 Minuten übertragen damit die Batterie aufgrund der Vielzahl der unterschiedlichen Messwerte nicht nach 1/2 Jahr leer sind.
Von Aeotec gibt’s aber auch den TriSensor (Bewegung, Temperatur, Lux). Dieser ist batteriebetrieben.

Anleitungen sind hier im Forum zu finden.

Die WallPlugs sind wie alle strombetriebene Geräte Repeater, helfen natürlich das Mesh zu erweitern. Die optisch schönere bzw. unauffälligere Variante sind Unterputzmodule wie der Fibaro SingleSwitch 2. Ist aber natürlich nicht so flexibel.
Als Unterputzmodule könntest Du natürlich auch wieder Shellys nehmen… :man_shrugging:t3:

Von Fibaro gibt’s auch immer wieder Aktions- bzw. Mengenrabatte. Da lohnt sich mal der Blick auf die Seite von Intuitech.de.

Bevor ich später nochmal auf das andere komme,
sorry für das Wörtergewirr.
Autokorrektur…
Die nächste Antwort wieder mit dem Laptop :sweat_smile:

Ich stelle gerade fest, der Text wurde anders in den Threat gestellt als ich ihn geschrieben habe… Wieso wird da nochmal korrigiert?