Homey Community Forum

Anbindung einer Klingel über klassischen Draht: welcher Sensor?

Hallo, vielleicht stehe ich auf dem Schlauch. Für eine klassisch verdrahtete Klingel (Netatmo) suche ich einen Sensor, der alles ins Netzwerk überträgt und an Homey schickt. Oder macht das die Klingel selbst, und ich habe es einfach nicht verstanden?
Ich wäre dankbar, wenn ihr mir weiter helfen könntet.

Hi Felix und herzlich willkommen.
Du sprichst von der neuen Netatmo Video Türklingel oder einer normalen Türklingel ?
Wenn du eine normale Klingel hast, kommt es darauf an, ob mit Sprechanlage.
Manche Hersteller z.B. Siedle, benutzen ein sogenanntes Bus-System, wo die Infos und das Klingelsignal nur schwierig abzunehmen ist, da die Signale nur nur Änderung der Spannung übertragen werden.

Für die neue Netatmo Video Türklingel gibt es noch keine App. Ich gehe aber davon aus, dass sie zeitnah in die Netatmo App aufgenommen wird.
Für die Sprechanlagen, insbesondere für die mit Bus System, ist der Nuki Opener die 1. Wahl.
Ganz normale Klingeln, wo du die Spannung direkt an der Schelle abnehmen kannst, sind sehr leicht in Homey integrierbar, melden allerdings dann nur, dass jemand geklingelt hat.

1 Like

Hallo Undertaker, vielen Dank für die nette Begrüßung. Ich spreche perspektivisch von der Netatmo Klingel. Als schloss habe ich ein Danalock mit Bridge. letztendlich ist es mir egal, wie homey mit bekommt, dass geklingelt wird :slight_smile:
nutzt ihr da spezielle klingel-Lautsprecher oder läuft das über Aktionen im homey?

Ich kenne die Netatmo Klingel leider nicht im Original. Jetzt die Frage, wie wird dir das Klingeln in deiner Wohnung signalisiert ? Hast du einen separaten Gong oder Klingel ?

Wenn ja, ist folgendes zu tun:
Homey braucht die Info, dass es geklingelt hat. Bekommt er das Signal, kannst du mit einem Flow alles auslösen. Ob du dann per Email, Push oder/und einen separaten Signalgeber informiert wirst, bleibt deinen Vorlieben überlassen.

  1. Du brauchst ein potenzionalfreies Signal. Bei einer 0815 Türklingel, kannst du das Signal von der Glocke abnehmen. Potenzionalfrei = Kontakt offen/geschlossen ohne Volt auf den Adern.
    Um die Spannung zu vermeiden, schließ ein kleines Relais an + - der Glocke an, das es für ein paar Pfennige bei Conrad gibt.
  2. Jetzt hast du am anderen Ausgang des Relais dein potenzionalfreies Signal. Als sehr günstigen Signalgeber nimm jetzt einen Neo Coolcam Türkontakt. Wenn er geöffnet ist, siehst du unterhalb der Batterie zwei Kontaktpunkte. Da kommen zwei Kabel dran, die mit dem Relais verbunden werden und dein Signalgeber ist fertig. Den Magneten brauchst du nicht.

Wenn jetzt jemand klingelt, gibt deine Schelle über das Relais dem Türkontakt das Signal und Homey weiß, da hat jemand geklingelt.
Wenn du das bauen willst, kann ich dir das Vorgehen im Detail beschreiben. Du musst auch kein Elektroniker sein, um das zu realisieren. Ein paar Kabel und ne Stunde Zeit genügen. Wichtig ist, eine Möglichkeit zu haben, das Klingelsignal abzunehmen. Ein Multimeter hilft ungemein die richtigen Kabel zu finden.

1 Like

Nur als kleine Ergänzung…
Ich habe eine Klingel mit Trafo (ich glaube 8V Wechselspannung).
Die Billig-Relais sind meist nur für DC ausgelegt und bei der Wechselspannung (50x ein/aus je sec) irgendwann ausgestiegen.
Ich habe jetzt einfach eine alte Spule aus einem analogen Gong angeschlossen und daneben einen Aqara Türsensor platziert. Die Spule wirkt beim Klingeln als Elektromagnet und löst damit den Sensor aus.
Da ist dann zumindest nichts mechanisches mehr vorhanden, das klemmen kann.

Im Flow muss man aber mit einem Timer das mehrfache Auslösen verhindern: z.B. Flow nach erster Aktivierung deaktivieren und Timer setzen (1sec). Der Timer aktiviert dann den Flow wieder. Das verhindert, dass du aufgrund der Wechselspannung etliche Pushnachrichten bekommst :slight_smile:

1 Like

Was auch Funktioniert, du nimmst ein Wechselspannungs relai. :relaxed:
Da keine Leistung benötigt wird reicht ein Printrelai. Ist schön klein.
Dann noch ein Fibaro Multisensor Universalsensor mit Binäreingang um den schließenden kontakt zu erkennen und fertig.

Genau so habe ich das auch gelöst.
Ich habe von Eltako ein 8V Relai benutzt.
Als Auslöser habe ich den Fibaro Tür Fensterkontakt 1 benutzt. Der Fensterkontakt hat noch einen Potentialfreien Eingang.

Den Türkontakt Gen 1 gibt es aber nicht mehr zu kaufen. Es kann schwierig werden noch einen zu bekommen. Ich hab noch zwei und würde gegen Neo Coolcams tauschen, weil die Dinger bei mir keine Binäraufgaben mehr haben.

Ich habe es mit Sonoff Geräten gelöst.
Ein normales Relais (mit Diode bzw. Graetzbrücke) bekommt den Rufstrom.
Der Schließer läuft über einen Sonoff Türkontakt DW1
(anstelle des Readkontaktes, der muß nicht mal ausgelötet werden, weil ohne Magnet offen).
Dieser steuert dann ein Sonoff 4 Ch. Pro per RF 433Mhz an. Kann auch ein Sonoff Basic RF sein.
Der zugeordnete 4Ch. Pro Zustand wird in Homey ausgewertet und schon kann mit der Türklingel alles gesteuert werden was gewünscht. Habe ich für 2 Klingeln eingerichtet, braucht dann also ein 2. DW1. Ist sehr zuverlässig und läuft schon fast ein Jahr bei mir ohne Ausfälle.

Sorry hatte nur die Überschrift gelesen, also blanke Türklingel.
Hier gehts ja um eine Netatmo, da kann ich leider nicht mitreden,

Meine Netatmo Türklingel ist angekommen, muss aber noch erst richtig vom Elektriker verdrahtet werden (initial hatten wir nur den Draht gelegt), und dann kann ich euch genaueres berichten!