Homey Community Forum

Anfänger fragen zu Apps und Funktionen

Hi,
Ich habe alle Apps der Anbieter meiner smart Home Geräte installiert.
Neueste Pro Version nach Bridge Problemen.

Nun geht es ja darum Strukturen und flows zu erzeugen damit nach und nach immer mehr immer besser automatisch läuft.

Bei den Hilfs Apps gibt’s diverse Möglichkeiten. Zb mehrere counter Apps. Welche ist die beste Lösung?

Bei Flows habe ich ein paar tut gelesen hier zum erstellen. Aber da Englisch und viel Infos vielleicht jemand eine Idee für Dimmen und Bewegungssensor gesteuert Licht. Details gerne wenn jemand bereit wäre mir da Starthilfe zu geben für best practice.

Wie nutzt ihr Räume und Zonen? Wohnzimmer hab ich in 3 Zonen unterteilt. Küche ebenso. Langfristig sinnig?

Kurze Liste der Geräte
Philips Hue Lampen, Bewegungsmelder, Schalter, TV sync box und Play Leuchten
Tado Heizung Raumthermostat und jede Heizung neuerdings auch.
Paar Ikea Lampe und Bewegungssensor, Schalter
Aqara Schalter, TĂĽr Sensor, Wasser Alarm, vibrations, Bewegungsmelder
Fritzbox und Mesh repeater, 1 DECT Steckdose
Magic Home LED lights
Samsung TV 4k
Philips TV 3D
Logitech Soundsystem Infrarot z906
1und1 TV Box Bluetooth Fernbedienung (noch nicht irgendwie gekoppelt mit homey)
Google Home Mini und 1 Nest Display
2 Chromecast ultra und stadia Controller
1 PS4 Pro
Hama WLAN LED (tuya/ smart Life White Label) und Wandschalter
Dreame Saugroboter
Bosch GeschirrspĂĽler Home connect

Also ein bunter Mix der da entstanden ist weswegen dann die Ăśberlegung kam das doch alles zu kombinieren und verknĂĽpft zu nutzen. Fand die honey Bridge (Beta Status war zu wenig kompatibel) nun ein pro.

Nun muss das alles sinnig Kombiniert werden und Sicherheit, automatische Abläufe und Komfort einziehen.

Wer kann mir da ein wenig helfen reinzukommen in die Möglichkeiten und sinnig konfigurieren und planen damit man Strukturen bekommt.

Ich persönlich benutze die Chronograph App. Das ist aber Geschmackssache. Probier die Apps einfach aus.

Ich kann dir da schon helfen, aber dazu solltest du genauer beschreiben, was die Flows detailliert machen sollen.

Ich gar nicht. Wenn mehrere Geräte gleichzeitig schalten oder auslösen sollen, mach ich das mit Groups. Aber wie bei Allem, es ist Geschmackssache und viele Wege führen nach Rom.

Beschreib einfach mal genau, was deine jeweiligen Flows tun sollen. Ich schreib dir dann ein Beispiel mit Erklärung, warum ich das so mache. So lernst du die Zusammenhänge besser kennen.

Fangen wir an mit Bewegungsmelder und Licht sowie Schalter zum manuell eingreifen.

Im Büro habe ich folgendes aktuell hingestellt…

6 hue white Ambiente GU10 spots an der Decke.
1 hue Bewegungsmelder am Eingang
1 aquara Bewegungsmelder hinten da der am Eingang am Schreibtisch nicht reagiert hat (zu wenige Bewegung beim Sitzen und PC arbeiten dort. Daher 2. Ăśber Schreibtisch.
1 TĂĽr Kontakt und 1 Fenster Kontakt aquara
Heizkörper hat tado Thermostat.
1 aquara Taster für manuelle Schaltung und Dimmen ändern (könnte aber auch einen dimmschalter von Ikea nutzen falls besser geeignet)

Soweit zur Konstellation der Hardware.

Nun habe ich folgendes vor,vwas aber noch nicht so Recht Will, bzw evtl einfach besser geht.

  1. Flow
    Wenn Bewegungsmelder Aktiv
    Uhrzeit 8-20 Uhr
    Dann Licht 80 Prozent und einschalten

  2. Flow
    Wenn Bewegungsmelder Aktiv
    Uhrzeit 20-8 Uhr
    Dann Licht 20 Prozent und einschalten

  3. Flow
    Wenn Taster 1x gedruckt
    Und Licht schon an (idr eh da Bewegungsmelder direkt unter Schalter)
    Und tagsĂĽber 8-20 Uhr
    Dann Licht 100 Prozent und einschalten?

  4. Flow
    Wenn Taster 2x gedruckt (oder länger je nach Optionen die er bietet)
    Und Licht schon an (idr eh da Bewegungsmelder direkt unter Schalter)
    Dann Licht ausschalten egal was Bewegungsmelder sagt.

Soweit war meine Gedanken
Nach 60 sek zu wenige Bewegung Licht geht aus
Länger an sollte aber auch nicht wenn niemand mehr im Raum ist wegen Stromverbrauch.

Wenn Taster gedrückt wird soll Bewegungsmelder überbrücken und Licht nur noch per Schalter ausgehen. Wobei man evtl Sicherheit abschalten nach zb 25 Minuten ohne Bewegung machen könnte.

Ich dachte an Zone aktiv dann Licht. Die 2 Sensoren Tür und Fenster stören da aber wohl.

Cool wäre auch wenn man mehrere dimmstufen (5 Prozent Schritte oder 10er) je Tastendruck hätte.

Geht das irgendwie besser zu lösen? Ohne so viele einzelne Flows zu machen?

Damit nicht zu viel wird warte ich mit weiteren Funktionen und Ideen bis der erste Raum läuft. Hoffe ihr habt da ein paar gute Ideen die das strukturiert aufbauen und später wiederfinden und so Erleichtern.

Fangen wir mal locker an.
Du solltest zu Anfang deine beiden Bewegungsmelder gruppieren.
Der Einfachheit halber, mach das auch mit den Hues. Wenn du Aktoren mit der App groups zusammenfast, reagieren alle Geräte, die in der Gruppe sind.

  1. Flow 1
    Wenn: Gruppe Bewegungsmelder aktiviert
    Und: Die Uhrzeit ist zwischen 8 und 20 Uhr
    Dann: Gruppe Hue dimmen auf 80 %
    Timer Licht (Chronograph App) auf 300 Sekunden

    Flow 2
    Wenn: Timer Licht abgelaufen
    Dann: Gruppe Hue aus

In Flow 1 ist der Start eines Timers eingebaut. Sollte sich jetzt innerhalb der eingestellten Zeit etwas im Raum bewegen, beginnt er von vorne. Das heiĂźt, das Licht wird erst ausgeschaltet, wenn innerhalb der 300 Sekunden (Beispielzahl), keine Bewegung mehr registriert wurde.

  1. Mit deinem Punkt 2, machst du genau das Gleiche, nur dass du die Uhrzeit und die Dimmstufe austauscht.

  2. Wenn: Taster 1x gedrĂĽckt
    Und: Die Gruppe Hue ist eingeschaltet
    Die Uhrzeit ist zwischen 8 und 20 Uhr
    Dann: Gruppe Hue auf 100% dimmen

  3. Wenn Schalter 2x gedrĂĽckt
    Dann: Gruppe Hue ausschalten
    Flow 1 deaktiveren (Punkt 1)
    Flow 2 deaktiveren (Punkt 2)
    Flow 1 aktivieren nach xx Minuten
    Flow 2 aktivieren nach xx Minuten

Durch das Deaktiveren der Flows werden die Bewegungsmelder-Flows abgeschaltet. Die erneute Aktivierung nach xx Minuten schaltet das Ganze wieder scharf. Das erneute scharf schalten kann auch zu einer bestimmten Uhrzeit oder mit anderen Optionen ausgelöst werden. Es kommt da auf deine Bedürfnisse an.

Ja, die beiden Fenstersensoren werden die Zone aktiv schalten.

Das geht mit Variablen. Lass uns aber erst dein Licht wie gewĂĽnscht zum Funktionieren bringen, dann machen wir weiter.
Die oben genannten Beispiele lassen sich auch noch verfeinern. Aber alles zu seiner Zeit, sonst platzt dir am Anfang der Schädel.
Zum Thema Struktur, kannst die deine Geräte und Flows nach z.B. Räumen oder Funktionen gruppieren. Hier ein Beispiel von meiner Organisation.

1 Like

Okay das mit Timer und den 2 Bewegungsmelder geht nun im BĂĽro.
Das die Timer Namen nicht in den Tags auswählbar waren hat mich ganz schön doof suche lassen :joy::sob:

Heute bau ich den Taster ein wobei ich mir einen mit ein und aus dimmschalter von Ikea geholt habe. Denk es ist ganz gut wenn man beim rausgehen auch manuell Licht direkt ausschalten kann statt Timer ablaufen zu lassen.

Werde das gleich in den anderen Räumen so machen.
Danach kommt dann das dimmen dran.

1 Like

Ok, Feuer frei. Das kriegen wir schon hin.

So habe nun den Button eingefĂĽgt.

Hier die Flows

Soweit scheint das zu funktionieren bis jetzt.
Oder kann man da noch was optimieren?

Das sieht ganz gut aus.
Am Einfachsten ist es, du probierst es aus. Es wird dir sehr schnell auffallen, ob alles wie gewünscht läuft. Sollte es das nicht tun, können wir den Fehler oder nach einer Optimierung suchen.
Mit der Zeit wirst du selbst immer mehr Optionen finden, um deine Flows zu verbessern. Ich habe Flows mehrere Jahre betrieben, bevor mir aufgefallen ist, dass das eigentlich viel einfacher geht. Am Anfang gabe ich mich gegen logic und Variablen gewehrt, oder es einfach nicht begriffen. Letztlich war es aber genial. Variablen lassen sich sogar berechnen, was wir fĂĽr das Dimmen brauchen werden.
Eine sehr gute Hilfe ist auch die App:

Sie prüft, ob Apps, Flows und Variablen funktionieren und zeigt dir an, wenn etwas beschädigt ist.
Wichtig ist, überfordere dich am Anfang nicht. Bei Homey wirst du fast täglich neue Wege, Dinge oder Apps entdecken, die dich weiter bringen.

1 Like

Hi,
Ich habe ja schon diverse Flows getestet. Und die Möglichkeiten Sind vielseitig um zum Ziel zu kommen. Daher ja die frühe Frage wie es optimal oder besser geht statt 20 Befehle im dann Bereich zu machen die sich wiederholen im nächsten Zimmer.

Andere Frage Mini Problem ZigBee.
Soweit ich gelesen habe arbeiten die Dinger alle auch als repeater fĂĽr Signale. Ist das Hersteller ĂĽbergreifend oder leitet IKEA nur Ikea ZigBee Signal weiter aber keine Hue Signale?

Im Bad hab ich aktuell den Runden Ikea Switch mit Taster in Mitte und 4 Tasten rundum. Nutze aber aktuell nur Taster in Mitte fĂĽr simple an Aus.

Deckenleuchte ist eine Ikea dimmbar weiĂź E27 (normale Birne halt) und ĂĽber der Dusche und Badewanne hab ich den silverglanz Trafo bzw die LED Leiste davon montiert. Der Trafo wird noch nicht richtig erkannt aber steuerbar ĂĽber Gruppe (einzeln noch nicht).
Alles Ikea ZigBee. Der homey steht im Wohnzimmer direkt hinter der Wand also ca 3m

Flow ist simple
Wenn taste gedrĂĽckt
Und Zeit tagsĂĽber
Dann Dimmer auf 80 Prozent
und Lampen ein oder aus

Der 2. Entsprechend fĂĽr nachts nur mit 30 Prozent

Und falls man nachts doch mehr Licht benötigt hab ich einen der dimmtasten belegt mit
Wenn up Taste gedrĂĽckt
Dann Dimmen 100 Prozent

Funktioniert wie es sollte.

Nun das komische
Manchmal dauert es 2-4 Sekunden bis Licht an oder aus geht.
Manchmal geht nun eine der beiden an und beim ausschalten entsprechend die eine aus und die die nicht anging geht dann an. MuĂź manuell in App wieder gleich stellen.

Warum schwankt der Ablauf so?
Das BĂĽro ist ĂĽbrigens weiter weg und geht da ja auch.
Ideen?

Jedes am Dauerstrom hängende Zigbee Gerät ist ein Repeater, sofern es sich im gleichen Netzwerk befindet.
Solltest du eine Hue oder Tradfri Bridge benutzen, sind das separate Netzwerke.

Du kannst mal folgendes versuchen:
Wenn taste gedrĂĽckt
Und Zeit tagsĂĽber
Dann Lampen ein
Und dimmen auf 80% nach 1 Sekunde

Die Verzögerung von 1 Sekunde für den 2. Befehl, kann das Problem lösen, wenn die Lampen durch die beiden gleichzeitigen Befehle durcheinander kommen.

Alternativ geht es auch, wenn du die jeweiligen "dann Befehle 2x sendest.
Dann: Gruppe einschalten
Gruppe einschalten nach 1 Sekunde
Dimmen auf 80% nach 2 Sekunden
Dimmen auf 80% nach 3 Sekunden

Manche Lampen sind einfach Diven und brauchen die doppelte Zuwendung.

Fehler Badezimmer gefunden.
IKEA Lampen Schalten sich beim setzen des dimmen Level auch gleichzeitig ein.
Durch die 1 Sekunde verzögert an aus Karte bin ich darauf gekommen.
Denn bei jedem klicken ging Licht an und 1-2 sek später wieder aus.
Ohne diese Verzögerung war wohl dann diese zufällig an aus Steuerung gewesen. Das Mal eine an die andere aus blieb usw.
Nun setz ich nur den dimm Level und es geht

Und wenn man doch Mal anders Will

Nun wäre da die Sache mit dynamischen Dimmen. So wie man es normal kennt von dimmschalter. (Warum gibt’s da eigentlich keine Einrichtung Assistent Funktionen für? Stufen oder stufenlos dimmen ist ja doch eine oft genutzten Funktionen oder? Das sollte einfacher integrierbar sein)

Ich denke es geht ĂĽber variablen.
Also 1 flow der eine variable ändert bei jedem klicken auf UP und 1 flow entsprechend DOWN.

Wenn Button UP geklickt
Und dimmlevel <100 (oder 1.0 je nach Lampe)
Dann dimmlevel +1 (oder variable)

Entsprechend fĂĽr down
Wobei ich da noch eine Funktion fĂĽr
Wenn dimmlevel nach klicken auf 0 dann nicht dimmen sondern Lampe aus Schalten.

Kommt das soweit hin?

Ja, kommt hin.

Am Einfachsten ist es, wenn du einen Schalter oder Button hast, der zwei Taster hat. Ikea hat da beispielsweise was nettes und für € 6,90 im Angebot.

Du brauchst als erstes eine Zahlenvariable, nennen wir sie mal dimmen.
Diese Variable musst du aber für die up und dim down, berechnen lassen. Die Dimmstufen werden auch nicht in % ausgedrückt, sondern in einer ganzen Zahl. 1= 100% und 0.1 ist 10%, somit wäre 5% = 0,05.
Dein 1 Flow mĂĽsste fĂĽr die Variable so aussehen:

Wenn: Taste 1 gedrĂĽckt
Dann: berechne Variable dimmen.

Die Formel wäre {{Tag Dimmlevel Lampe+0.1}}

  • Der Tag ist das momentane Dimmlevel der Lampe
  • +0.1 heiĂźt, dass das momentane Level um 10 % erhöht wird.

Genau das Gleiche machst du mit einem weiteren Flow, der beim Auslösen der Null-Taste -0.1, an die Variable sendet.

Du brauchst noch einen 3. Flow
Wenn: Variable dimmen sich ändert
Dann: setze Dimmlevel auf den Wert der Variable.

Deine Lampe folgt jetzt immer dem Dimmlevel, dass die Variable hat. Das heiĂźt, du kannst jetzt sogar deine anderen Flows fĂĽr diese Lampe umschreiben. Es genĂĽgt jetzt, wenn du deinen Dimmwunsch einfach an die Variable sendest und die Lampe wird folgen.
Bitte denk aber daran, auch hier von 0,00 bis 1 zu verwenden.

Das Problem bei den meiste Remote Fernbedienung ist, dass beim Halten einer Taste nur ein Befehl gesendet wird, also kann man auch nur eine voreingestellte Stufe dimmen. Damit das Licht weiter gedimmt werde soll, muss man die Taste erneut drĂĽcken.
Eine Ausnahme ist z.B. der Philips Hue Dimmer Switch. Dieser sendet beim Halten der Hoch-/Runter-Taste immer wieder einzelne Befehle. Damit ist deshalb ein stufenloses Dimmen möglich. Allerdings sollte das Leuchtmittel bzw. die zugehörigen App die Übergänge zeitlich einstellbar sein bzw. unterstützen (Dauer des Übergangs). Damit kann man dann einen weichen Übergang realisieren.