Homey Community Forum

Auf der suche nach einem (schönen!) smartem Thermostat

Hallo zusammen,
via Suche wurde ich nicht wirklich fündig, daher adressiere ich es mal hier. Schon mal vielen Dank!

Technische Basis:
Neubau in Deutschland
Einfamilienhaus
Ca. 10 Thermostate notwendig
Smarte Funktionen wären super
Fußbodenheizung
Batterie oder an den Strom angeschlossen: Da bin ich mir noch unsicher

Für unseren Neubau bin ich auf der Suche nach schönen Thermostaten. Unser Elektriker schlägt TADO und HOMEMATIC vor. Soweit ich weiß und fündig wurde, wird von Homey TADO unterstützt. Hier stößt mir allerdings negativ auf, dass man wohl inzwischen Abogebühren an TADO zahlen muss, wenn man smarte Funktionen nutzt… Ist dem auch so, wenn Homey die “smarten Funktionen” managed? Homematic finde ich bisher von TADO nicht unterstützt (Recherche auf der Thermostat-Seite).

Was mit bisher ganz gut gefallen würde ist " ThermoSmart von Thermosmart B.V". Ich finde allerdings wenig technische Infos bzw. eine echte Kaufoption. Scheint auch sehr teuer zu sein.

Optisch finde ich “https://www.athom.com/en/store/product/plugwise-anna-thermostat/” sehr interessant und auch mit 99 € / Stück preislich in Ordnung. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Die technischen Daten sind leider nicht sehr ausführlich (gut, ich bin auch Laie) aber ich kann nicht ersehen ob sie ihr Signal per Wlan senden und Batterien brauchen oder per 12 V oder 230 V versorgt werden müssen. Funktionieren die Anna - Thermostate NUR mit Tado oder würden sie auch alleine funktionieren, falls es Homey in 5 Jahren nicht mehr geben sollte usw…

Ich freue mich wirklich über Eure Antworten und Erfahrungen. Unser Elektriker will schon möglichst bald Bescheid… Besten Dank, Franz

Guten Morgen Franz,

Ich kenne deine Heizanlage ja nicht aber schau dir doch mal die Produkte heir an: https://www.heatit.com
Vielleicht ist das ja was. Da “Schönheit” im Auge des Betrachters liegt kann ich nur zur Funktionalität sagen, dass ich überaus zufrieden damit bin.

Grüße
Andreas

Hi Franz,
ich wüsste kein einziges Thermostat, dass mit Dauerstrom versorgt wird.
Soweit ich weiß, haben die alle Batterien.
Ich persönlich bin nach wie vor ein Fan der Devolo/Danfoss Thermostate. Sie sind zwar nicht die Schönsten, aber funktionieren seit Jahren absolut fehlerfrei bei mir. Sie haben weiterhin den Vorteil, dass die bestens mit den Danfoss/Devolo Wand-Thermostaten zusammen arbeiten und eine Temperatureinstellung am Heizkörper selbst völlig unnötig ist. Ich brauche auch kein Display am Heizkörper, da mir meine LaMetric Uhren eine Temperatur Änderung im Klartext anzeigen.
Jeder von uns hat seine Heizpläne, die das Meiste sowieso automatisch regulieren.
Die Danfoss/Devolo sind zumal sehr günstig. Für € 99.- bekommst du 3 Stück und kannst das gesparte Geld in ein paar Wandthermostate stecken.
Die einzigen Folgekosten sind 1x im Jahr zwei AAA Batterien pro Stück.
Von der Fenster auf Steuerung bis zur Gruppenschaltung übernimmt Homey bei mir.
Die Thermostate sind eigentlich nur ein Stück Plastik bei mir, die ich nur noch zum Wechseln der Batterien anfasse. Selbst wenn Athom pleite geht, kannst du die Danfoss/Devolo an fast jeder anderen Zentrale weiter verwenden. Dieses Szenario wird aber nicht passieren, wenn ich mir den Zentralen Schrott der Konkurrenz so anschaue.

Warum nimmst du nicht gleich eine smarte Heizungsanlage? Wenn schon Neubau, dann würde ich auch gleich solch eine Anlage nehmen. Von Junkers/Bosch gibt es die Coming Home Funktion, einzelne Steuerung der Zimmer auch. Wäre für mich doppelt gemoppelt

Link: https://www.bosch-thermotechnology.com/de/de/wohngebaeude/wissen/vernetzung/so-funktionierts/