Homey Community Forum

Bullshit der Woche

Bei uns wohnt Henriette.
Henriette fristet ihr Dasein als schlecht gekleidete Dame in einer Ecke unseres Wohnzimmers und ist eigentlich vom letzten Halloween Horror übrig.
Henriette hat nicht viel Verstand und ihr Schädel ist hohl. Um diese Kreatur etwas intelligenter zu machen, schwebt mir vor, in ihre hohle Birne ein paar LED’s einzubauen und sie somit etwas smarter zu machen.
Sie sollte allerdings gut sichtbar am Fenster platziert werden, um entsprechend bei Dunkelheit auf unschuldige Passanten einwirken zu können.
Die Arbeiten sind im Gange.

Natürlich wird sie RGBW können, um entsprechende Effekte auszulösen. Im Moment diskutiere ich gerade mit meiner Frau über eine passende Kleiderordnung und den ihrer Meinung nach notwendigen Besuch beim Therapeuten.

Merkt man, dass mir mal wieder langweilig ist ?

4 Likes

Was meint denn die Miez dazu?

Zwei Mietzen. Das ist denen völlig egal. Die haben smart Home sogar drauf. Beim Gang zum Futter latschen beide im Bogen in die Küche, um ja den Bewegungsmelder auszulösen, dass das Licht an geht. Man könnte sie ja mit dem Fraß vergiften, wenn er nicht deutlich zu sehen ist. :partying_face:

1 Like

Du brauchst einfach noch mehr Geräte im Netz dann haste mehr Probleme zu löse
Kann dir auch welche abgeben😂

Oder die FW 7.0.1-rc.5 auf dem Pro installieren, dann hast Du definitiv keine Langeweile mehr… :stuck_out_tongue_winking_eye:

Du hast wohl recht. Ich weiß aber wirklich nicht, was ich noch versmarten soll, ohne Post vom Scheidungsanwalt zu bekommen.

Ich hab mir jetzt ne Tuya Bridge bestellt. Mal sehen, was ich mit dem Ding anstellen kann.
Ne lass mal gut sein mit der 7.0.1 rc.5. Sie läuft auf dem alten Homey. Die nächsten Tage werden zeigen, was noch funktioniert. Er ist eine 1:1 Kopie vom Pro, also werde ich mitreden können.:grimacing:

Henriette ist jetzt smart. Bin auf den ersten Test heute Abend gespannt. Ich werde ihr noch einen Switchbot Curtain einbauen, dass sie den Arm heben und senken kann. Den dünnen Nylonfaden sieht niemand, wenn man gegen den Fluchtreflex ankämpft. :sunglasses:

1 Like

Ich hab gestern mal die Wirkung von Henriette bei insgesamt 3 weiblichen Probanden getestet. Henriette stand hinter der Haustür, so dass die Konfrontation für Besucher unausweichlich war.
Es läuft eigentlich immer nach dem gleichen Schema.
Henriette leuchtet blau und wechselt dann schlagartig auf rot. Proband geschockt starrt auf die Szenerie und versucht das Gesehene zu verarbeiten.
Stufe 2
Henriette hebt den Arm zum Gruße und strahlt in weiss, um dem Ganzen Nachdruck zu verleihen.
Proband tritt blitzartig den Rückzug an. Begleitet wird die Flucht meist durch Brüllen und Abwehrgesten der Extremitäten. Das verschafft mir die Zeit, Henriette zu entfernen, um anschließend bei der Unschuld-Heuchelei, nicht durch physische Beweise enttarnt zu werden.
Ich musste feststellen, dass Henriette unbedingt noch eine Bodycam braucht, um die Reaktionen frontal einfangen zu können.

3 Likes

Das grenzt an Tierquälerei. :stuck_out_tongue: