Homey Community Forum

By By Ebay?

Ibäh

Ich bin seit dem Jahr 2000 auf Ebay privater Käufer/Verkäufer und habe in dieser Zeit fast 1200 positive Bewertungen gesammelt.
Ich halte mich aber als nicht erpressbar und habe ein paar ganz eigene Gedanken zu der neuen Zahlungsbabwicklung des Konzerns.

Erhöhte Provisionen. Provision jetzt sogar auf das Porto (11 %)?
Die Ware verschicken, ohne das Geld erhalten zu haben ?
Kontrolle über mein Geld ?
Unnötige Wartezeiten auf Geld oder Ware ?
Noch weitere persönliche Daten eingeben ?
Private Verkäufer dürfen nicht mehr alles verkaufen ?
u.s.w

Schon Albert Einstein sagte:
“Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.”

Ich würde gerne die Personen kennenlernen, die dieses Ebay-Modell erfunden haben. Fast noch lieber würde ich mich mit Menschen unterhalten, die diese neuen Bedingungen akzeptieren. Vielleicht ist es auf die Corona Pandemie zurückzuführen, dass durch die fehlenden sozialen Kontakte, die Gehirnleistung rapide abnimmt. Das betrifft nicht nur den Anbieter, sondern teilweise auch die Nutzer. Die allgemeine Verschlimmbesserung ist ein Trend, der nicht nur mit “wir verdienen uns dumm, aber in Zukunft sogar dumm und dämlich !”, zu erklären ist.
Der menschliche Verstand kann durchaus in der Lage sein, eine Änderung der Preises zu akzeptieren, sofern er irgendeinen Nutzen daraus erkennen kann.

Ich habe mich wirklich bemüht, in den neuen Ebay Richtlinien, wenigstens einen Vorteil zu finden. Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht studiert habe oder geistig einfach nicht in der Lage bin, diesen Nutzen zu finden.
Vielmehr sagt mein Verstand, dass ich zu den höheren Kosten auch noch mehr Risiko zu tragen habe und meine persönliche Entscheidungsfreiheit opfern muss. Um weiterhin auf der psychologischen Schiene zu bleiben, ist mein Gehirn also nicht in der Lage dazu, dieses Ebay Feuerwerk an Neuerungen zu verstehen.
Wobei wir wieder beim anfänglichen Zitat von Albert Einstein wären. Der Nobelpreisträger stellt fest, dass die menschliche Dummheit unendlich ist. Es macht für mich persönlich also mehr Sinn, mich zukünftig mit diesem Zitat zu beschäftigen, als unnötige Zeit mit Ebay zu verschwenden.

Ich danke ausdrücklich Thomas Tierney (Chairman Ebay), Jamie Iannone (CEO Ebay) und natürlich Albert Einstein für diese Erkenntnis.

Ich verabschiede mich auch davon. Neue Richtlinien hin oder her, der Kunde zieht die A- Karte.
Beispiel.
Ich kaufe 3 Hosen bei unterschiedlichen Anbietern. Einmal falsche Lieferung, 2x zu klein.
Bei Ebay muß jetzt grundsätzlich der Käufer den Rückversand zahlen.
Ginge ja noch, die Hosen kamen original in Folienverpackungen,
also Rücksendeetikett für 4,99 bei Ebay gekauft, Pakete fertig gemacht zur Post gebracht.
Und nun kommts, Annahme verweigert, weil dieses Rücksendeetiket nicht mehr von einer Firma,
sondern von einer Privatperson kommt, obwohl zwangsweise über Ebay gekauft, gibt sonst keine Alternative. Und Privatpersonen dürfen nicht in (Original) Folienverpackungen versenden.
Wäre das Etikett von Verkäufer gekommen, dann selbstverständlich erlaubt.
Also nach Hause Kartons gesucht umgepackt und wieder zur Post. Nun war der Karton aber 1cm zu groß, also nochmals 2,50 Euronen Zusatzgebühr, macht dann zusammen 1x 4,99 + 1x 7,99 bei Artikelpreisen von je ca. 22 Euronen. Ich hätte es lassen sollen.
Und weil Ebay so übersichtlich,
gibt es jetzt keine Seite mehr in meinem Konto die den weiteren Ablauf darstellt ich weiß also nicht ob und wann die Rücksendungen ankommen und was mit der Kohle ist.
Die 3. Klamotte werde ich der Kleidersammlung spenden, aber nie wieder Ebay.
So und nun wieder zu Homey da ärgern mich derzeit meine Aqara BM weil sie auf 1 Lux Helligkeit stehen und doch schon bei 15 oder auch gar nicht schalten. Das ist aber neu.

Da lob ich mir Amazon, einfach übersichtlich und korrekt.