Homey Community Forum

Corona Impfung für Leute mit Eiern!

Corona Impfung für Leute mit Eiern

Ich bin sicher kein Querdenker und der Meinung, dass eine Corona Impfung unter Umständen lebensverlängernd sein kann. Die in Aussicht gestellten Freiheiten, sind zusätzliche Motivation.
Meine Frau und ich sind in der (glücklichen) Lage, aufgrund von Vorerkrankungen, impfberechtigt zu sein.
Das klingt alles mal toll und gut und wenn es nach Onkel Spahn geht, sind wir Zielpersonen für den berechtigten Impfneid.

Da uns beiden die nötige Erfahrung mit Hirntrombosen fehlt, wollten wir doch Abstand von der englischen Mutation des Impfstoffs nehmen. “Auch noch Ansprüche stellen”, werden jetzt ein paar Leute denken. Ja, tun wir, ihr benutzt ja schließlich auch Homey und nicht homee.

Sich beim Hausarzt als impfwillig zu outen, war der einfache Part. Die Liste sei ewig lang, und wenn wir noch vor unserer Einäscherung den Stoff haben wollten, sollten wir doch besser parallel die Impfzentren abklappern.

Schon nach der 1. Stunde in den digitalen Warteräumen der lokalen Terminvergabe war mir klar, dass das etwas längerfristiges gibt. Ungefähr alle zehn Minuten vergrößert man den Radius der Impfzentren. Zu Spitzenzeiten hatte ich 10 Tags gleichzeitig offen und vom aktualisieren der jeweiligen Seiten fast einen Bänderriss im Zeigefinger.
Die richtigen Profis wählen gleichzeitig noch mit dem Telefon die legendäre 116117 an, um die Fingermuskulatur noch zusätzlich zu belasten. Vermutlich hat man mehr Erfolgschancen, wenn man telefonisch versucht, den Söder zu bewegen den Grünen beizutreten.

Letztlich hat mir dann endlich jemand gezeigt wie es geht. Mein Kumpel, dieses Arschloch, ist aus Spaß zu unserem Impfzentrum gefahren, um sich mit den Örtlichkeiten vertraut zu machen. Er hat nächste Woche einen Termin mit seiner 87 Jahre alten Oma zum Impfen. Da sie im Rollstuhl sitzt, wollte er sich als Begleitperson überzeugen, dass eine Barrierefreiheit gegeben ist.
Bei seiner Ankunft bemerkte er zwei Busse der örtlichen Bereitschaftspolizei. Als er dann letztendlich die als Gorillas fungierenden Bundeswehssoldaten zwecks Rollstuhl Zugang fragen wollte, kam er erst gar nicht dazu.
Der Herr Oberfeldwebel fragte zielsicher: “Sind sie auch von der Polizei ?” Und was tut dieser Vollpfosten ? Er sagt ja.
“Dann gehen sie gleich durch”
Das tat er dann auch, wartete 5 Minuten, erklärte noch kurz, dass er den Impfausweis vergessen habe und hatte seine Erstimpfung.
Er bekam sogar noch eine Bescheinigung, dass die Impfung bei seinem Folgetermin noch in den Impfausweis eingetragen wird.

Allein schon durch die Tatsache, dass er diese Nummer durchgezogen hat, war er impfberechtigt. Es wollte niemand einen Ausweis sehen. Die Nennung des Namens und der Anschrift reichte, die dann eingetragen wurde. Eigentlich hat er nichts illegales getan. Er wurde praktisch von der Bundeswehr gezwungen an der Veranstaltung teil zu nehmen. Das er die Frage nach der Polizei mit ja beantwortet hat, kann man mit seiner Angst vor Autoritäten entschuldigen.
Es ist unglaublich, er musste mir versprechen, mich als Begleitperson zum zweiten Termin mitzunehmen. Diese Show lasse ich mir nicht entgehen !

Wieder was gelernt…

2 Likes

Hierzu noch eine ernsthafte Info.

Wer für sich oder seine Familie Impftermine machen will, kann anstatt stundenlang auf der offiziellen Seite zu klicken, sich auch automatisch bei freien Impfterminen benachrichtigen lassen.

https://www.impfterminübersicht.de/

Oder einfach mal zwei Jahre abwarten und schauen wie viele bis dahin an der Impfung gestorben oder gaga geworden sind und dann mal den Schritt wagen.
Nach drei Jahre Urlaubsenthaltsamkeit sollte man sich dann doch zu einer Durchimpfung durchringen können.

Das ist eine Entscheidung, die jeder selbst trifft.
Es wird vermutlich aber so kommen, dass nur Leute mit Schuss, wieder alles machen können. Mein Kumpel ist Anwalt und wartet darauf, dass der erste Wirt Klage einreicht. Wenn ein Gastronom oder sonstiger Einzelhandel durchsetzt, dass nur noch Geimpfte Zutritt haben, wird es schwer, das zu verhindern. Schlimm wird es dann für die, die wollen, aber sich nicht impfen lassen können.

Mich persönlich kotzen die Einschränkungen an. Ich möchte wieder auf Rock Konzerte gehen und mich in der Kneipe richtig besaufen.
Aber wie gesagt, dass entscheidet jeder für sich selbst. Das Wichtigste ist, dass ihr alle gesund bleibt !

Und jetzt ist Corona auch hier im Forum angekommen.

Das ist auch meine Meinung, es darf jeder machen was er möchte solange er damit nicht andere schädigt, so wie es in einer freien Gesellschaft üblich ist.
Ich finde es nur erschreckend wie unsere Grundrechte eingeschränkt werden mit dem Vorwand eine Krankheit zu bekämpfen die so gefährlich ist wie eine mittlere Grippe.

Da ich für meine Firma “Systemrelevant” bin, wurde ich vor einer Woche geimpft. Mir geht das ganze schon sowas von auf die Nerven. Was bringt mir ein Hotelzimmer wenn ich nichts zum Essen bekomme. Ich buche im Moment nur mehr Apartments, da kann ich mich wenigstens selbst versorgen.

Naja, ich hab in meinen Lebzeiten noch nie diese Bilder gesehen, wie sie Massengräber in Brasilien ausgehoben oder Leichen mit dem Militär in Italien abtransportiert haben. Und das alles wegen einer mittleren Grippe??? Frag Mal Leute, die sich mit dem Thema auskennen oder die sich täglich den Arsch in den Krankenhäusern aufreißen. Ich kann diese scheiße einfach nicht mehr hören, dass das alles wegen einer Grippe ist, die ja gar nicht so schlimm ist.

Klar ist es scheiße mit dem Lockdown. Aber der sorgt dafür, dass du auch einen Platz auf der Intensivstation bekommen kannst, wenn du, und ich hoffe nicht, einen benötigst. Wir können froh sein, das wir am Anfang nicht so dran waren, wie die Spanier und Italiener.

Der Lockdown geht mir auch tierisch auf den Sack. Vor allem nervt mich das ewige hin und her.

So langsam bekommen sie das mit dem Impfen ja hin, das ist der einzigste Lichtblick.

Und ob es jetzt zwei oder drei Monate dauert, ist mir auch wurscht. Macht den Kohl auch nicht mehr Fett, nach über einem Jahr Home Office.

3 Likes

Die Zahlen für Brasilien kenne ich nicht. Fakt ist dass wir in 2020 Deutschland die niedrigste Sterblichkeit hatten seit fünf Jahren laut statistischen Bundesamt.

Und die Krankenhäuser sind nicht erst seit Corona überlastet.
Aber Fakten kann man keinen aufzwingen, das muss jeder für sich selbst heraus finden.

Dann guck mal in die Statistik hier rein.

https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Downloads/dossier-covid-19.pdf?__blob=publicationFile

Ich bestreite doch nicht das es Corona gibt und Menschen daran sterben, ich bestreite das wir eine Übersterblichkeit haben.
Habe mir mal die Mühe gemacht und von der gleichen Seite eine PDF rausgesucht, Seite 66-68
Seit 2016 sterben, je nach Jahreszeit, in Deutschland, jeden Monat zwischen 70.000 und 100.000 Menschen. Das war 2020 und 2021 bis April auch nicht anders. Der eine Ausreißer ist der Januar 2021 mit 106.000 Tote aber die hatten wir auch im März 2018 und da hat es keinen gekümmert.

PS: Der Link
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle-pdf.pdf;jsessionid=7BC3DE2DE426CB87EEC5321DB37C3A89.live732?__blob=publicationFile

Aber ist dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, dass das mit dem Lockdown zusammenhängt?
In Ländern, die nichts dergleichen gemacht haben (USA, Brasilien) sind die Todesfälle explodiert.

Der Lockdown geht uns allen auf die Nerven, aber er hat seine Daseinsberechtigung.
Ob er in dem aktuellen Umfang Sinn macht, bezweifle ich mittlerweile auch. Es gibt Konzepte, die von einigen Experten vorgeschlagen wurden, aber einfach nicht umgesetzt werden.

Das habe ich auch nicht gesagt, ich finde den Vergleich mit der (mittleren) Grippe einfach daneben.
Beide Viren mögen sehr gefährlich sein, es gibt aber trotzdem den ein oder anderen Unterschied, warum Corona einen Lockdown erforderte und eine Grippewelle nicht.

Hier mal noch ein Link → Corona vs. Grippe

Ich wundere mich ein wenig, daß hier nun Statistiken zu Todesfällen herangezogen werden.
Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
Nun glaube ich aber den Statistiken auch so aufs Wort. In meinem Bekanntenkreis ist eine Intensivpflegerin, ich weiß also etwas mehr was da abgeht.
Deshalb sind mir die Diskussionen hier reichlich gegen den Strich.
Pandemie bleibt Pandemie.
Ich als gelernter DDR Bürger habe das Impfen im Blut,
da stand schon mal eine Diskussion Impfen oder nicht gar nicht zur Diskussion,
man ist einfach hingegangen und hat sich impfen lassen.
Ich erinnere an Kinderlähmung, die zuerst in der DDR ausgerottet wurde
und erst Jahre später in der BRD weil der Impfstoff aus Rußland kam
was politisch damals nicht ging.
Habe mir vorgestern mein erstes Biontech abgeholt
(Risikopatient, bei mir ist jede Impfung ein Risiko)
und gestern mit einigen unschönen Nebenwirkungen gekämpft.
Heute vergessen, nach der 2. Dosis sicher nochmal. Na und ?
Wobei eine Einschränkung mache ich auch, kein Astra,
Hintergrund, ich hatte schon eine Thrombose, das muß ich nicht provozieren.
Wobei auch Biontech dies verursachen kann, genau wie Myokarditis,
aber wer Lotto spielt geht auch Risiko ein.

Ich war kürzlich mal im Krankenhaus auf einer Intensiv, da wurden gerade zwei, die es nicht geschafft haben weggekarrt, muß ich nicht haben, einer 48, die andere 36,
da frage ich nicht ob sinnvoll oder nicht, Grippeimpfung, Tollwut, Masern
und andere Lächerlichkeiten lassen wir uns ja auch impfen zumindest im wilden Osten.
Aber steht natürlich jedem frei was er tut oder läßt.
Ich finds nur unsolidarisch, wenn solche Leute dann doch mal infiziert sind
und ins KH müssen, wer bezahlt, auch die Nachsorge ?
Na und der Chip der mir dabei jetzt angeblich eingeimpft wurde ist doch gar nicht so doof.
Wenn ich mal nicht mehr nach Hause finde machts der Chip das hätte doch was.
PS. ich kenne tatsächlich 2 hochintelligente Leute, die ernsthaft der Meinung sind ,
daß beim Impfen ein Chip eingebaut wird. Sind aber Zugereiste… bitte nicht böse sein.

Coopiis
Bei einem gebe ich Dir Recht, die normalen Grippetote sind mehrheitlich unter den Tisch gefallen,
weil es erst gar nicht in dem Ausmaß die Intensiv füllte. Man legte sich vorher in die Kiste.
Nun würde mich mal die Statistik dafür interessieren, wieviel Geimpfte,
Ungeimpfte bei den “normalen” Virus-Grippelwellen über den Jordan gegangen sind.
Ich habe kein Bedauern wenn ein Impfgegner falls erkrankt (wegen der Kosteneinsparung)
zügig den Abflug macht. Und das meine ich so wie geschrieben.

Ausnahme, es gibt tatsächlich Gruppen die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürften,
dazu zähle leider auch ich, aber das interessiert mich nicht, ich nehm aus Spaß an der Freude alles mit.

Ist leider wieder ein themenfremdes Epos geworden, ich gelobe Besserung,
vermute aber, daß auf mein Pamphlet jetzt sicher böse Reaktionen kommen.
Also laßt uns das Thema hier beenden, es soll jeder so handhaben wie er will.
Manchmal kann man im Nachhinein seine Entscheidung überdenken, oder auch eben nicht mehr.

2 Likes

Stimmt, der deutsche Lockdown ist so wirksam, er wirkt bis nach Schweden.

Das behaupte nicht ich sondern die WHO, nach der letzten Erkenntnisse hat die WHO, Corona mit einer Letalität von 0,2%, im Bereich einer mittleren Grippe eingesuft.

:+1:

Jo, man kommt eh auf keinen grünen Zweig.