Homey Community Forum

Das Dilemma mit dem Z-Wave Sicherheitsstandards seit Firmware 7.0.0

Mit der Homey Firmware v7.0.0 wurde der Z-Wave Sicherheitsstandard S2 eingefĂŒhrt (siehe Blogeintrag).
Was generell lobenswert ist und eigentlich schon lange ĂŒberfĂ€llig war, kann, so wie es Athom umgesetzt hat, in der Praxis allerdings zu Problemen fĂŒhren.
Das eigentliche Problem ist, dass der User nicht mehr selber entscheiden kann (Fibaro Walli Workaround) ob er die GerĂ€te unsecure oder secure inkludieren möchte, was zu folgenden Problemen fĂŒhren kann:

  • evtl. Performanceeinbußen bei S0/S2 (vor v7.0.0 war das zumindest ein großes Thema mit S0)
  • Assoziationen

WĂ€hrend ich zu Einbußen in der Performance noch nichts gelesen habe, beklagen bereits einige User das Assoziationen teilweise nicht mehr möglich sind.

Assoziationen kurz erklÀrt
Mit Assoziationen kann man eine direkte Verbindung zwischen Z-Wave GerĂ€ten herstellen, ohne das ein Gateway benötigt. Die Befehle zwischen den Z-Wave GerĂ€ten werden auch dann ĂŒbertragen wenn das Gateway z.B. offline ist. Assoziationen funktionieren aber nur wenn beide GerĂ€te mit dem selben Sicherheitsstandard inkludiert wurden.

Anwendungsbeispiele fĂŒr Assoziationen:

  • Beim Öffnen einer TĂŒr welche mit einem Z-Wave TĂŒr-/Fenstersensor ausgestattet ist kann ein Z-Wave Modul geschaltet werden damit das Licht eingeschaltet wird.
  • Mit dem Popp Z-Weather kann bei Überschreitung einer zuvor definierten Windgeschwindigkeit ein Befehl ohne Verzögerung (!) an einen Roller Shutter gesendet werden damit z.B. eine Markise eingefahren oder Rollos geschlossen werden soll.
  • 


Das Beispiel mit der Markise habe ich aufgefĂŒhrt da ich persönlich betroffen bin. Den Roller Shutter hatte ich bereits vor v7.0.0 als unsecure inkludiert. Der Popp Z-Weather unterstĂŒtzt keinen Sicherheitsstandard. MĂŒsste ich den Roller Shutter aus welchen GrĂŒnden auch immer neu inkludieren, wĂŒrde dieser als S2 inkludiert werden und es wĂ€re keine Assoziation mit dem Z-Weather mehr möglich. Beim Inklusionsprozess gibt es also keine Wahlmöglichkeit ob das GerĂ€t unsecure oder mit S2 inkludiert werden soll, andere Gateways, z.B. beim Fibaro HC2, bieten diese Wahlmöglichkeit an. Die “Walli Methode” funktioniert seit v7.0.0 auch nicht mehr.

Zwar wĂ€re eine Automatisierung ĂŒber einen Flow theoretisch möglich, aber wie die meisten batteriebetriebenen Sensoren werden die Daten nur in Intervallen ĂŒbermittelt. Das Intervall vom Z-Weather liegt bei ca. 4 Minuten, eine Reaktion/Schaltung via Flow aufgrund einer auftretenden Böe welche ggfs. zwischen diesen Intervallen auftritt also völlig sinnfrei.
Die Kosten von ca. 150 € fĂŒr den Z-Weather, welchen ich explizit fĂŒr diese Anwendung gekauft habe, könnte ich dann also wortwörtlich in den Wind schießen.

Aus diesem Grund hat @Edwin_D einen “Feature Request” Thread erstellt (siehe Link) mit der Hoffnung, dass Athom Ihr Inklusionsverfahren nochmal ĂŒberdenkt.
Ich bitte alle interessierten Community-Mitglieder den Beitrag von Edwin zu liken :heart:, damit Athom auf den Thread aufmerksam wird.

Vielen Dank!

6 Likes

:heart: erledigt.

3 Likes

ZĂ€hlt die Stimme auch, wenn man keinen Homey mehr hat? :grinning::crazy_face:

Egal, geliked! :grinning:

4 Likes