Homey Community Forum

Der nächste homee - Umsteiger

Hallo Zusammen.

Nachdem ich auf meinen homee nicht mehr zugreifen kann und auch ein Hardreset nur temporär Abhilfe schafft, will ich mich mehr auf meinen Homey :hugs: konzentrieren. Dieser fristet bisher hier nur ein Schattendasein. Mein größtes Problem (außer meine Lust alle homeegramme und Geräte umzuziehen) mit dem Homey ist der WAF. Meine Frau macht die homee App auf und sieht auf den ersten Blick in welchen Modus (zuhause, schlafen,etc.) sich das Smarthome befindet, ob ein Fenster noch auf ist, auf wieviel Grad die Heizungen stehen und wie das Wetter draußen ist etc… Hier ist die Homey App etwas schmucklos bzw. unübersichtlicher und bietet diese Informationen gar nicht oder zumindest nicht gebündelt.

Wie habt Ihr das Problem (sofern vorhanden) gelöst ?

VG
kilofox

Hi kilofox und herzlich willkommen bei den homee Geschädigten.
Ich hab das sogar dreigeteilt.
1.
Als Erstes hab ich virtuelle Schalter erstellt. Dann jeweils einen Flow geschrieben, der wenn der jeweilige Schalter gedrückt worden ist, auf zuhause, usw. schaltet/umschaltet. Das ganze dann als Lieblings Flows markiert und es erscheint auf dem Dashboard. Gleichzeitig kannst du deine Lieblingsflows als Widget auf dem Tablet/Handy, ablegen.
2.
Eine billige 433 MHz Fernbedienung. Tasten mit den entsprechenden Flows belegen und los geht es. Alternativ kannst du auch eine Zwave oder Zigbee Fernbedienung oder Button nehmen.
3.
Falls du ein Unifi Wlan Netzwerk hast geht es noch einfacher. Sobald ein Handy sich mit dem Wlan verbindet, erfolgt der Schaltvorgang und wenn das Handy außerhalb der Reichweite ist, schaltet Homey zurück.

oder BLE Beacons, oder NFC Tags oder, oder, oder…

Deine Frau wird begeistert sein, wie einfach das zukünftig geht.:stuck_out_tongue_winking_eye::stuck_out_tongue_winking_eye:

PS: ja, das Umziehen ist viel Arbeit. Wenn du dich aber da rein gearbeitet hast, bereust du es, es nicht schon viel früher getan zu haben.

Dazu musst man wissen, dass die Anwesenheit bei homee wie Du schon beschreibst nur global für den Würfel einstellbar ist und das manuell.

Bei Homey hat jeder einzelne User ein Anwesenheitsstatus, das über eine Vielzahl an Möglichkeiten automatisiert werden kann. Ich für meinen Fall nutze dazu HomeKit.

Da stimme ich Dir vollkommen zu. Das ist nicht nur schmucklos, meiner Meinung absolut am User vorbei entwickelt. Wenn ich in einem bestimmten Raum mal kurz die Farbtemperatur einer Lampe ändern möchte braucht’s gefühlte 1000 Klicks. Deshalb nutze ich hier auch HomeKit als Dashboard. Und teste gerade die Möglichkeiten die Home Assistant so bietet, die Verknüpfung zwischen Homey und Home Assistant erfolgt dabei per MQTT.

Da homey was Funktionen und Möglichkeiten angeht homee haushoch überlegen ist. Musst du auch ein wenig umdenken. Wenn ich wissen will welche Fenster noch geöffnet sind, führe ich nur eine Flow aus und bekomme eine Liste aller geöffneten Fenster. :grinning:

Boh gut das ich mich nicht für den Home entschieden hab :stuck_out_tongue_winking_eye: die laufen ja alle über
Mir geht das ja schon auf den Zeiger wenn wenn eine Zigarette Sensor mal nicht geht😀

1 Like

Danke an alle für die guten Tips. Ich sehe schon wir bauen hier eine ähnlich gute Community wie bei homee auf. :muscle:t2:
Da wir auch alle Apple Geräte haben, werde ich nach dem Umzug das Projekt Homekit starten.

1 Like

Wenn du Probleme mit Flows hast, oder einfach überfordert bist, was wie mit Homey geht, dann meld dich einfach. Wir helfen alle gerne.

3 Likes

Hier mal ein Zwischenbericht zu meinem Umzug von homee auf Homey. Mittlerweile sind alle Geräte umgezogen und ich bin fröhlich am Flowschreiben. Meine (noch) vorhandenen Enocean Geräte werden über lokale webhooks gesteuert.

Bei einigen Dingen hatte ich allerdings größere Probleme bzw. die nerven mich:

  • oft beschrieben aber immernoch war; warum kann man nicht mehrere Auslöser für einen Flow definieren

  • außerdem habe ich noch keinen Weg gefunden eine Push Benachrichtigung an alle Nutzer zu senden, sondern muss dann für jeden Benutzer die gleiche Benachrichtigung nochmal verfassen

  • Alexa Integration; es werden sehr wenige Geräte von Homey an Alexa weiter gegeben, meines Wissens nur Lichter und Steckdosen, so dass ich immer virtuelle Geräte für Alexa erstellen muss; das bedeutet einen erheblichen Programieraufwand, gerade wenn man auch den Öffnungsgrad in Prozent an den Rolladen weiter geben möchte

  • einige Homematic Geräte werden zwar richtig erkannt es fehlen aber die entsprechenden Möglichkeiten beim Aktionspart in den Flows, hier musste ich dann viel über die Logik App arbeiten, Beispiel hierfür der Homematic Funk-Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS,

Diese Probleme sind alle gelöst und sollte jemand ähnliche haben dann bitte bei mir bzw. noch besser hier melden!

Auch wenn ich zwischendurch ziemlich geflucht habe , den Umzug habe ich bisher nicht eine Sekunde bereut. Wie @Osorkon weiter oben schon richtig bemerkt hat musste ich halt ein wenig umdenken was das Programmieren angeht. Das kostete Zeit und Nerven :nerd_face:

Die Möglichkeiten im Gegensatz zu homee sind gigantisch. Das ist aber auch gleichzeitig manchmal das Problem; einige Flows habe ich bis jetzt noch nicht zum Laufen gebracht. Sollte ich keine Lösung finden werdet Ihr bestimmt bald von mir hören :crazy_face:

2 Likes

Moin Zusammen,

gibt es eine Möglichkeit den Energiezähler beim Fibaro Wall Plug vom Homey aus zu resetten? Der ist bei mir ziemlich versteckt und es nervt das immer direkt am Gerät zu machen.

VG

Ja, du kannst RAW Parameter per Flow ans Gerät senden oder über die Developer Seite
Node ID, 0x32,0x05

0x32 =Command_Class_Meter
0x05 = Meter_Reset

Hier ein Bsp. für die Node ID 45 (bei mir ein Fibaro Plug)

Developer Seite

oder flow:

1 Like

Bin gerade dabei einen Nello Ersatz zu basteln. Habe mittlerweile meinen POPP Türöffner überredet mit Batterie zu funktionieren; verwende ich ihn jedoch über den Klingeltrafo bekommt er zwar Strom und schaltet an und 3 Sekunden später wieder aus, sobald ich dann jedoch das Türschloss an den POPP Türöffner anschließe schaltet er nur noch an aber nicht mehr aus (Buzzer ist auf dauer-An).

Hat jemand eine Idee was ich falsch mache?

Das Klingelsignal will ich, wie von @Osorkon vorgeschlagen, über einen Fibaro Universal Sensor integrieren. Wie versorge ich diesen am besten mit Strom? Wie habt Ihr das gelöst?

VG

Der Popp Türöffner gibt es mit 2 verschiedenen Firmware Ständen. Die alte Firmware 1.4 (die habe ich noch) schalten automatisch nach eingestellter Zeit wieder ab. Die neue Firmware 1.5 hat diese Möglichkeit nicht mehr. Das ausschalten muss über ein Flow realisiert werden. Was sich Popp dabei gedacht hat weiß ich ehrlich gesagt nicht?!

Mein Popp Türöffner sowie der universalsensor werden bei mir über ein 12 Netzteil versorgt.
Den Popp Türöffner kann man durchaus mit einer 9v Batterie versorgen. Aber auch hier musste ich im Monats Rhythmus die Batterien tauschen. Der Universalsensor ist noch hungriger, deshalb würde ich hier keinen Batteriebetrieb empfehlen.

Ok danke Dir. Dann kann ich das wohl eher nicht über den Fibaro Universal Sensor lösen. Ich habe nämlich keine 220V Stromquelle für ein 12 V Netzteil in der Nähe. Verdammt, es kann doch nicht so schwierig sein eine Klingel smart zu machen :roll_eyes: