Homey Community Forum

Devolo Heizkörperthermostat

Hallo Zusammen,

seit heute habe ich von Devolo den Heizkörperthermostat.
Jetzt ist es so, dass ich den Thermostat zwar mit dem Homey verbunden bekomme, es wird aber keine aktuelle Temperatur angezeigt. Ändere ich die Temperatur über die App, kommt irgendwann eine Timeout Meldung. Ändere ich die Temperatur ab und klicke die mittlere Taste des Thermostats, dann wird die Temperatur übernommen. Aber auch nur dann. Entsprechend laufen auch meine Flows nicht.

Habe hier zwar schon einiges finden können, aber keine Lösung.
Hat jemand eine Idee?

Aktiviere mal das Wake Up Intervall in den Einstellungen. Irgendwie is die in der neuen App Standardmäßig deaktiviert… (?) Speichern drücken und dann direkt am Gerät aufwecken.

Sag mal bitte bescheid ob der Wake Up deaktiviert war, wenn ja sende ich mal ein Bug Report an Athom.

Und welche Devolo App Version hast dz?

Das Wake Up Intervall hatte ich schon aktiviert. Es war nach der Installation deaktiviert. Die Intervallzeit habe ich auf 180 Sekunden gestellt.

Die Devolo-App Version ist die 2.0.6.

Ich merk gerade ich habe eine angepasste Version basierend auf V2.0.3 und bei mir läuft es.
In V2.0.4 heisst es
“Fix temperature measurement for radiator thermostat”
Klingt mir eher nach Kaputt-gefixt…
Ich update mal meine Version und schaue ob das dann bei mir auch nichtmehr geht. Sollte es so sein muss man das mal dem App Entwickler mitteilen.

Ich melde mich Montag wieder mit Ergebnissen zurück und evtl kannst du per Athom-CLI ein fix installieren bis das der App Entwickler behoben hat.

1 Like

Die App wurde kaputt gefixt und hat definitiv einen Fehler.
Es ist daran zu sehen, dass die Ist-Temperatur eingefroren ist.
Schaut dann bitte mal in die App, ob sie nicht wegen eines Fehlers beendet wurde. Insbesondere beim Neustart von Homey quittiert die App ihren Diest.
Ein mehrfacher Neustart der App hilft und die Temperatur wird wieder richtig angezeigt.

Ich habe jetzt mehrfach die App neu gestartet. Die Temperatur wird immer noch nicht angezeigt :frowning:

Das neustarten bringt nichts, die Änderung nach v.2.0.3 ist das Problem, habe an den Support eine Mail geschickt.

1 Like

Ich habe das gerade nochmal versucht. Thermostat zeigt 2,44 Grad an. Nach 3x Neustart der Devolo App hab ich 20,74 Grad als Anzeige. Hält aber nicht lange. Nach ca. 15 Minuten alles wieder beim Alten.

Das Problem ist das die Geräte nicht die Kommandoklasse für das übermitteln der Temperatur mitteilen. Devolo hat da was gemacht aber nicht ganz richtig.
Bei der ursprünglichen Umsetzung bis 2.0.3. wurde als Parser einfach diese Kommandoklasse genutzt, hat auch funktioniert nur ggf einen Fehler in den Logs ausgeworfen.

Die aktuelle Umsetzung parsed alle für das Gerät unbekannten Kommandoklassen ohne auch zu prüfen ob es die richtigen Daten sind. Im Entwickler Kommentar steht auch das es noch nicht fertig ist…

1 Like

Hallo zusammen. Ich wollte das Thema nochmal aufgreifen. Habe mein Thermostat umgestellt von einem Spirit z-wave plus auf jetzt Devolo. Leider wird die ist-Temperatur wohl noch immer nicht zu homey übermittelt… zumindest ist das bei mir so mit der aktuellen Devolo App. Damit wäre das Thermostat ja leider nicht zu gebrauchen. Hat vielleicht dbzgl. jemand neue Infos zu diesem Thema.
Bin übrigens neu im Forum… und heiße Andreas. LG

Mein Devolo hatte zu erst auch keine Temperatur zurückgemeldet. Irgendwann war diese dann aber doch da. Ich bin davon ausgegangen, dass durch ein Update jetzt alles richtig läuft.
Da ja jetzt scheinbar alles richtig funktioniert, habe ich mir zwei weitere Devolo Thermostate gekauft. Bei denen habe ich allerdings wieder das gleiche Problem. Es wird keine Temperatur zurückgemeldet. Ich habe bereits alle Einstellungen verglichen. Warum bei dem ersten Thermostat die Temperatur jetzt angezeigt wird und bei den anderen beiden nicht konnte ich nicht feststellen. Bin hier auch ratlos…

Danke für die Rückmeldung. Ich probiere jetzt schon seit 2 Monaten aus, Heizkörper mit termostaten zu steuern. Zuerst mit den Spirits. Die die sind absolut unzuverlässig. Oft bollert die Heitzung auf vollen Touren oder geht oftmals erst gar nicht an. Nach Herausnehmen der Batterien und der danach folgenden Neujustierung klappts wieder für kurze Zeit. Einfach unbefriedigend… aber meiner Meinung nach die Einzigen die mit einem externen Temperatursensor funktionieren. Aber hilft ja dann auch nix, wenn man sich nicht drauf verlassen kann. Hab mir jetzt zum testen das Devolo Thermostat zugelegt… kann ich dann halt nicht über einen externen Sensor steuern… aber das geht ja gar nicht ohne überhaupt einen Temperaturabgleich. Echt frustran.

Zugegeben die Fehlende Ist-Temperatur ist ein Bug.
Das fehlen dieser schmälert aber in keiner weise die Funktion des Thermostats! Außerdem ist sie in den meisten Fällen eh nicht zu gebrauchen, da direkt an der Heizung gemessen wird. Die Originalen Danfoss Thermostate machen das richtig, da wird erst gar nicht die Ist-Temperatur ans Gateway gesendet.

1 Like

Meiner Meinung nach liegt die Wahrheit dazwischen.
Die Thermostatköpfe arbeiten prinzipiell schon.
Aber auch bei den Danfoss-Thermostaten wird in der Regel die Temperatur nur direkt in Heizkörpernähe gemessen. Damit ist der gemessene Wert bei Devolo nicht voll aussagekräftig, aber eben auch die Vorgabe von für die Zieltemperatur bei Danfoss und Devolo ist es nicht.

Ich z.B. habe allerdings extra überall die Danfoss gegen die hardwareseitig baugleichen Devolo-Thermostate getauscht, weil ich aus der Ferne wissen möchte, ob die Heizungsanlage funktioniert. Ich möchte wissen, ob die Heizkreise mit warmem Wasser versorgt werden. Dazu möchte ich nicht zusätzlich noch überall noch teure Temperaturfühler anbringen, bei denen dann auch wieder die Batterien getauscht werden müssen.

Ich kann euch nur raten die Devolo Wandthermostate zu benutzen.
Ihr habt eine reale Ist-Temperatur, könnt mit einem Wand-Thermostat beliebig viele Heizkörper pro Raum glleichzeitig steuern und habt dazu noch jederzeit eine manuelle Regelung.
Ich habe schon viel probiert, aber eine zuverlässige Kombi wie Devolo Wandthermostat und Danfoss/Devolo Heizkörperthermostaten, ist mir bisher nicht begegnet. Ich habe die Kombi seit 2 Jahren in Betrieb und hatte noch nie einen Ausfall oder eine falsche Schaltung.
Ok, die Dinger sind nicht billig, aber völlig frustfrei.

@Undertaker vielen Dank für den Tip. Ich werde mir diese Woche mal eines kaufen.

Die Steuerung erfolgt dann über Flows, also z.B. Wenn Wand-Thermostat-Temp. verändert wurde, setze Thermostat-Temp. auf Variable "Zielwert Wand-Thermostat?

:+1::+1:

Jetzt genügt es mit deinem Heizplan nur das Wandthermostat anzusteuern:
Setze Zieltemperatur auf…und die Heizkörperthermostate folgen automatisch.
Natürlich gibt das Wandthermostat auch die Ist-Temperatur aus, mit der du weitere Steuerungen programmieren kannst.

@Undertaker Wie war das noch mal. Ein guter Verkäufer, verkauft einem Eskimo auch einen Kühlschrank?! :joy::grinning:

:thinking::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:

:smile:
Tja, ich werde sicher nicht für jeden Raum ein Wandthermostat kaufen, aber was bleibt mir übrig, wenn Athom das Produkt am Kunden entwickelt, anstatt ein fertiges zu verkaufen.

Es bleibt aber mein Ziel, Athom nicht aus der Verantwortung zu lassen. Auch meine zahlreichen Qubino-Dimmer funktionieren nicht so, wie die Werbung suggeriert.
Vielleicht muss man auch einmal über Fristsetzungen und die Kostenübernahme von Wandthermostaten sprechen, wenn sich da nichts tut. Das ist nämlich mein Spezialgebiet :face_with_monocle: :wink:

@Undertaker: Vielen Dank für die Anleitung :slight_smile: