Homey Community Forum

Downgrade 5.0 zu 4.2,0

Hallo,
hat schon jemand den Versuch gewagt auf 4.xxx downzugraden??
Bleiben Einstellungen und und Flow`s erhalten? danke

Hier findest du die Vorgehensweise :

Warum willst du dir das antun? Was funktioniert bei dir nicht bei der 5er ?

Ich habe einige Xiaomi/ Aquara Sensoren die ich wieder benutzen möchte. Klingt aber so als wäre es nicht sinnvoll

Also im Prinzip das alles hier ?

Ich muss mal wieder meine Empfehlung geben, obwohl es mir lieber wäre, wenn es Homey ohne Unterstützung könnte.
Rasperry Pi mit einem Conbee 2 Stick.
Image auf Dresden Elektronik laden und auf SD Karte spielen. Über die Software “Phoscon” auf dem Raspi einlernen. Im Homey die App “deConz” installieren und alle Geräte vom Raspi importieren.
Es funktioniert. Es funktioniert sogar so gut, dass ich alle Zigbee Geräte auf dem Conbee habe und Homey bei diesem Funk-Protokoll kein Gerät mehr direkt angemeldet hat.
Ich hoffe Athom macht seine Hausaufgaben und überzeugt mich bei der Stable, ein paar Geräte zurück auf Homey zu schicken :man_shrugging:

Ok Danke klingt interessant.
Reicht ein Raspi 3 und wie sind die Verzögerungszeiten wenn ich über Homey z.b. einen Z Wave Lichtschalter auslösen möchte.

Bei mir läuft ein 3B+. Ich habe keinerlei Verzögerungen. Befehle werden so schnell ausgeführt, als ob die Geräte direkt am Homey hängen würden.

Ich will zwar nicht zurĂĽck von 5 auf 4.2, (habe gerade meine AVM Reps von 7.20.auf 7.12 zurĂĽckgeschoben das reicht fĂĽr heute), aber mein Problem ist das Gleiche.
Ich habe einer größere Menge Xiaomi und Aqara Geräte, die unter 4.2 gut laufen.
Ein Raspi liegt zwar mit 10" Touch-Display in der Ecke, aber warum aus einem Gerät 3 machen?
AuĂźer Blauzahn macht die 4.2 bei mir alles was da so in der Werbung steht.
Der Stick, der Raspi/Display und Homey. .Macht allein 3 Netzteile.
Auch wenn die Kopplung simpel ist, es ist zusätzliche Arbeit, Stromverbrauch
und Gnade Gott oder wer zuständig wenn dann mal Fehlersuche ansteht.
Da warte ich mal noch etwas ab, bis was Finales auftaucht.
Und sollte die App doch nicht erneuert werden, kann ich auch später noch in den Apfel beißen.

Undertaker, rein interessenhalber, wo sind denn die groĂźen Probleme mit der Kugel aufgetaucht,
daß Zigbee runter, nichts läuft bei mir stabiler als Zigbee.

Ich bin schon zu 4.2 Zeiten auf den Conbee umgestiegen. Ich hab ihn mal live in Aktion auf einem Club Treffen gesehen und war begeistert. Jetzt hatte ich einen Vergleich zu Homey. Ich hab dann die 35 Euro investiert und musste bitter feststellen, dass viele Geräte stabiler, scheller und mit einem besseren Zigbee Mesh gelaufen sind, dass sich sogar grafisch darstellt und die Schwächen durch eine Qualitätsanzeige, erkennbar macht. Weiterhin sind die Latenzen einfach ein Traum.
Verschiedene Hersteller brauchen nicht verschiedene Apps und sparen so bei Homey so eine Menge Speicher.
Bisher wurde absolut jedes Zigbee Gerät erkannt und funktioniert. Als Beispiel erkennt er Hue, Osram, Innr, Tint Müller Licht und billigste RGBW Funzeln von Ali Express und das nicht nur als unbekanntes Zigbee Gerät mit ein/aus funktionieren. Sogar namenlose Ali Sensoren schluckt der Conbee ohne aufzustoßen.
NatĂĽrlich lasse ich mich auch eines besseren belehren und habe bei Homey ĂĽber die Tradfri beta App drei runde Fernbedienungen, zwei Bewegungsmelder und zwei Plugs, versucht anzumelden.
Außer das Homey gemeldet hat, dass kein Gerät vorhanden ist, passierte rein gar nichts. Nach Neuinstallation der App und zwei Reboots von Homey, habe ich es direkt an der Kugel geschafft, eine Fernbedienung anzumelden. Sie funktionierte aber überhaupt nicht.
Also zurĂĽck zu Conbee. Anlernen in 8 Meter Entfernung innerhalb von 5 Sekunden und volle Funktionen und pfeilschnell :thinking:.
Bitte nicht falsch verstehen, ich würde mir auch ein Top Zigbee bei Homey wünschen. Per Stand heute, ist aber das Conbee Zigbee Netzwerk, um Welten besser wie das von Homey und schluckt einfach alles. Sobald die Stable von v5.0 da ist, werde ich den nächsten Versuch starten und hoffe, dass ich bessere Erfahrungen mache. Ziel ist es, dass Homey weder die Hue Bridge noch Conbee braucht, aber das wird wohl noch einige Zeit dauern.
Bis dahin gilt: “never touch a running system” und das ist mir das weitere Netzteil wert.
Ich freu mich aber darauf, dass Athom mich ĂĽberzeugt, den Conbee in eine Schublade zu legen.

2 Likes

Ok ich habe Raspi und Conbee bestellt und werde berichten… Danke

Danke Undertaker, das klingt schon interessant, vor allem wenn keine weiteren Treiber benötigt werden.
Ikea habe ich zwei Lampen drin, die runde FB hab ich ganz vergessen, muĂź ich mal testen.
Ich bin nur etwas länger aus Raspi raus und müßte da wieder mit dem Kopf denken.
Zumal ich erstmal sehen muĂź, welche Version das ist. Lang, lang ists her.
Hatte ich mal fĂĽr meine FHEM Platte gekauft, konnte mich aber nicht unbedingt begeistern.
Andererseits, derzeit läuft meine Kugel recht ordentlich und never Touch … ist ein gutes Sprichwort.
Aber kommt Zeit wächst Neugier, wenn ich den Raspi benutzen kann vielleicht doch schon bald.

1 Like

Ist überhaupt nix dabei… Wenn du das über men Raspi machst, brauchst nur ne SD Karte mit nem Image flashen… Das wars. Ist auch sehr gut auf deren Homepage beschrieben.

Hab das ganze erst gestern auf meinem neuen Nuc in einer VM unter Debian installiert… War wirklich ein Kinderspiel.
Habe dann gestern auf die schnell nur mal noch 3 übrige Zigbee Geräte a gelernt und dann die deconz App in Homey, iobroker und Hass.io hinzugefügt… Überall sofort erkannt und übermittelt ohne merkbare Latenz.

Werde am nächsten Samstag (ist die Frau nicht da :sweat_smile:) auch alle Sensoren, Plugs, Bulbs und was bei mir noch im Zigbee Netz rum kriecht auch alles auf den deconz ziehen und hoffen, daß ich die Flows angepasst habe, bevor Frauchen wieder heim kommt! :joy::joy::joy::+1::wink:

1 Like

Habs mir mal runtergeladen, allerdings die Beta, nicht die Stabile.
Per VNC läuft es auf dem Mac, nur auf meinem angebauten Touchscreen
sind die Grafikeinstellungen doch bescheiden,
bis ich da oben die Menüleiste oben wieder sichtbar hatte…
AuĂźerdem fehlt mir mit diesem Debian meine OnscreenTastatur fĂĽr den Touchscreen.
Gibt noch viel Arbeit nebenher.
GlĂĽcklicherweise muĂźte ich hier nicht mehr das Netzwerk per Befehlszeile konfigurieren.
Nun ist die Frage den Stick oder die Aufsteckplatte fĂĽr den Raspi.
Ist ein 3.0 32Bit, also hornalt und nicht besonders schnell.
Noch ein buntes Bild von meiner kleinen Netzwerkplatte, die ist ständig im Umbau, wenn es mal eine lange “gerade” Steckdosenleiste gäbe und nicht diese schrägen Dinger, sähe etwas ästhetischer aus, aber da sowieso hinter der Gardine unsichtbar.

Hallo, raspi und conbee ist angekommen. Wird leider nicht in homeyapp gefunden mit der discoveryfunktion. Welches Image hat ihr auf dem raspi installiert und habt ihr den api key ausgelesen??

Ich habe die obere installiert, also die Beta, läuft auch auf dem Mac per VNC,
aber da noch kein Stick derzeit noch nicht weiter aussagefähig.
DeConz ist im Homey Community Store, fragt sich nur welche der beiden Versionen.

Wir sind jetzt hier leider etwas weit vom Thema abgekommen,
sollten deshalb fĂĽr Conbee Einsteiger eher was Neues anfangen.

Oder an bestehen anknĂĽpfen?!

Gute Idee, da werde ich mich mal nach dort verziehen.

Nimm diese App:
https://store.homey.community/app/de.dresden-elektronik.deconz

Danke.
Nun muß ich mich nur noch dazu durchringen den Stick zu bestellen und 70 Geräte umziehen.

Hallo , nun läuft alles. Habe den key über die hue Essential app gefunden. Die aktuelle deconz app aus dem homeyappstore funktioniert auch.

Die Erfahrungen mit Conbee kann ich absolut bestätigen.
Ich habe auch schon mit dem Homey geliebäugelt, aber es scheint ja echt noch in den Kinderschuhen zu stecken.

Ich werde wohl bei meinem Hubitat Elevation Hub bleiben. Dieser Hub ist von der Stabilität her gesehen dem Conbee sehr nahe.
Bei dem Preis hätte ich bei Homey echt deutlich mehr erwartet