Homey Community Forum

Energieverbrauch messen (Smart Meter) - welcher funktioniert mit Homey?

Möchte gerne den kompletten Stromverbrauch im Zählerschrank messen. Gibt es ein Homey kompatibles Smart Meter für 3 Phasen? Das Aotec mit den 3 Zangen wollte ich nicht benutzen, gehe von aus, dass es ungenau ist.

Das 3 Phasen SM von Aeotec wird meiner Meinung nach auch nicht, nur über Umwege oder es werden nur 2 Phasen unterstützt.

Sonst ist mir nur das SM 3EM von Shelly bekannt, welches lt. App auch unterstützt wird. Ich habe allerdings keine Erfahrungen damit.

Die Qubino werden m.W. nach noch unterstützt?!
Weiß aber aktuell nicht nur die einphasigen oder auch der mit drei Phasen.
Da hätte ich noch einen abzugeben :slight_smile:

Das 3 Phasen SM wird nicht unterstützt. Ist in der App nicht aufgelistet und in der Homey-Kompatibilitätsliste von Qubino steht es auch nicht drin.
Ich habe aber grade eine Device Request verschickt.

Der wird unterstützt. Damit kannst du deinen Stromzähler auslesen und die Daten in den Homey bringen.
Ich habe den auf meinen digitalen Stromzähler gesetzt. Daten werden über die optische Schnittstelle abgegriffen.

Der kann aber auch die alten Stromzähler.

3 Likes

Hallo,

Ich benutze seit 2 wochen der “Homewizard P1” €30

HomeWizard Wi-Fi P1 Meter

WICHTIG: Dieser functioniert fielleicht nur in Holland und Belgien, man steckt dieses gerad namlich in de P1 ansluss das mes gerad im schaltschrank von stromnetz provider.

Da musst du mal kontrolieren ob das in Deutschland auch geht.
sons musst du das teures gerad was [Tequila329] gesagd had.

Den Zähler kannte ich auch noch nicht. Der funktioniert neben analogen Stromzählern auch für Gas und Wasserzähler?
Welche Daten hate man dann in Homey? Aktueller Verbrauch, Summe? Ich nehme an, man muss dann den Verbrauch je Umdrehung angeben, auch den aktuellen Stand, um den Verbrauch fortlaufend zu summieren?
Die Historie sieht man dann in den Insights oder alternativ per Mqtt in HomeAssintant?
Ich finde solche Auswertungen interessant (Schwankungen tagsüber, Tagesvergleich, Saisonverbräuche…). Daher wöre ich für ein kurzes Feedback dankbar, was man in Homey erwarten kann.

Ich habe nur den als Stromzähler. Ich habe einen digitalen Zähler und lese die Daten per LED aus. Das kannst im Webinterface des Zählers dann einstellen.
Im Forenthread gibt es aber ne Anleitung, wie du den als Gas und Wasserzähler einbauen kannst.

Es stehen die aktuelle Leistung (Watt) und der Gesamtverbrauch (Energie in kw/h) zur Verfügung.
Im Energiemenü vom Homey wird der dann auch als separater Zähler aufgeführt.
Im Webinterface des Zählers gibst du dann einmalig den aktuellen Stand an. Ab da summiert er auf.

Im Insights Portal vorhanden, wie bei einer Steckdose mit Verbrauchsmessung.
MQTT sollte dann natürlich auch gehen.

Bin da sehr zufrieden mit. Schöne Übersicht im Homey Energie Menü, was tatsächlich verbraucht wird. Darunter dann das, was die einzelnen Komponenten so verbrauchen.

1 Like

Du hättest auch den Zähler von Homematic nehmen können, wird sogar in der App unterstützt:

Ich weiß, hab mich aber für den LS120 entschieden, frag mich aber bitte nicht warum :joy:
Ist schon etwas her.

Ich hänge mich nochmal an den Thread, da ich die Lösungen für den analogen Zähler recht interessant finde.
Der LS120 hat eine LAN-Schnittstelle und eine Web-Oberfläche? D.h. der ist autark einsetzbar.
Andere Sensoren (Homematik) sind nur ‘dumme’ Sensoren und benötigen dann noch den Funkadapter - und der wiederum eine CCU für Homey, oder?
Mich schreckt der Preis des LS120 nur etwas ab…

Die Einbauzähler für die Hutschiene sind sicher nicht für die Zuleitung direkt hinter den Hauptzähler gedacht, sondern eher für abgehende Leitungen wie eine Wallbox, also eher für Leistungen wie eine Hutschienensicherung ausgelegt?

Alternativen finde ich auch nicht wirklich. Vielleicht gebe ich dem LS120 eine Chance…

Richtig, der LS120 läuft autark und hat ne RJ45 Buchse.
Für das Homematic Teil brauchst du dann eine CCU.
Preislich ist er schon nicht ohne, aber er läuft tadellos.

Da bin ich leider etwas überfragt. Weiß jetzt nicht, was die Strommäßig so verkraften. Ich würde das persönlich auch nur vor eine Wallbox oder die Herdplatte hängen. Da wird ja jede Phase mit 16A Sicherungen abgesichert. Zumindest bei mir im Schaltschrank so.

Ich denke aber, der LS120 ist die günstigere Variante, um dein Stromverbrauch zu messen. Vor allem musst du nicht am Schaltschrank groß was verbauen, vorausgesetzt du hast eine Steckdose und einen LAN Anschluß verbaut :wink:

Ich hatte das Glück, dass ich mal einen Devolo Phasenkoppler und eine Steckdose einbauen ließ :wink:

Den DevoloAdapter habe ich auch drin :slight_smile:
Das LAN-Problem ist schonmal gelöst. Strom kann ich auch per USB von außen zuführen.

ich verwende einen smartmeter von fronius 63A, dieser ist allerdings auch für die PVanlage tätig und meistert seine aufgabe bravourös - auch die homeyeinbindung ist top …

Tibber ist ein “smarter” Stromanbieter und die Daten lassen sich per Tiber-App auch abgreifen.

Könnte man mit dem Youless LS120 auch einen Wasserzähler (Kamstrup Multica 21) smart bekommen?

Lt. Info im Internet funktioniert der Youless LS120 bei Stromzählern mit analoger Drehscheibe bzw. S0 Indikatorleuchte oder S0 Impuls.
Wenn ich mir das Datenblatt vom Kamstrup Multica 21 Wasserzähler anschaue, hat er mMn keine der o.g. Anzeigen. Der Wasserzähler kann scheinbar per Funk oder Wired-M Bus ausgelesen werden.
Aber Du kannst Dich ja mal mit dem Hersteller in Verbindung setzen, scheinbar gibt’s zumindest Lösungen Daten auszulesen.

https://forum.fhem.de/index.php?topic=87943.0

Da wird beschrieben, wie man einen Wasserzähler auslesen kann. Ob das mit deinem geht, musst du halt checken.

Vermutlich nicht. Bei dem Tutorial wird beschrieben wie die Drehung des kleinen, analogen Rädchen eines 08/15 Wasserzählers mittels eines Adapters in ein Pulssignal S0 umgewandelt wird. Dieses Signal kann dann wiederum durch den Youless Adapter abgegriffen werden.
Der Kamstrup Multica 21 Wasserzähler hat aber ein digitales Display. Wenn es allerdings dafür auch entsprechende Pulssignal-Adapter geben sollte, dann wäre es natürlich auch möglich.

Du kannst aber evtl. das Zählrädchen, sofern vorhanden, optisch auslesen. So bekommst ja die analogen Stromzähler ausgelesen.

Edit: Hier der Link.

1 Like