Homey Community Forum

Erfahrungen: Home Assistant als sekundär Controller

Ich habe mal ein wenig mit Home Assistent rumgespielt, wollte die Visualisierung Möglichkeiten nutzen. Habe damit begonnen die Daten aus Homey zu hassio per MQTT zu senden. (MQQT Client APP und MQTT Hub APP) leider wurden nicht alle Geräte sauber an hassio übermittelt und ein weiterer Nachteil die zwei Apps verbrauchen ordentlich Arbeitsspeicher.

Also habe ich mir mal gedacht, warum hassio (mit Aeotec USB Z-Wave Stick) nicht als sekundär Controller am Homey anlernen.

Da hassio selber nicht die Möglichkeit hat den Lern-Modus zu starten. Habe ich mich dem Z-Wave Tool zensys-tools bedient. Und über diese Tool dann versucht den Z-Wave stick als sekundär Controller zu inkludieren. Die erste Hürde bestand schon mal darin, dass Homey beim Inkludieren von z-Wave Geräten erst mal mit der Exklusion startet. Dazu habe ich mir einfach ein Z-Wave Gerät zu Hand genommen, welches ungenutzt in der Schublade lag.

Der Lern-Modus hat dann auch wie erwartet gestartet und alle 92 Geräte wurden auf dem Stick hinzugefügt. Allerdings hat Homey den Vorgang mit einem Fehler abgeschlossen.

Der Stick bekam die Node-ID 191. Das ist zumindest dem Stick zu entnehmen. In Homey taucht diese Node-Id aber nicht auf, da der Vorhang ja mit einem Fehler quittiert wurde.

Nichts desto trotz habe ich den Stick am Raspi eingesteckt und hassio hochgefahren.

Es hat eine ganze Weile gedauert bis das Z-Wave Netzwerk unter hassio geladen wurde.

Es wurden alle am Dauerstrom betrieben Geräte sowie alle FLIRs Geräte erkannt und sogar ein Devolo Thermostat.

Ich kann jetzt die Geräte sowohl mit Homey als auch mit hassio steuern, leider wird der Status jeweils der anderen Zentrale nicht aktualisiert. Soll heißen, wenn ich das Licht per hassio einschalte bleibt es in der Homey App aus und anders herum. Das scheint aber nur Geräte zu betreffen, die nicht secure inkludiert wurden. Für alle secure inkludierte Geräte wie z.B. das Danalock oder den Fibaro Dimmer 2 wird der Status in beiden Umgebungen (Homey & hassio) richtig angezeigt. Bei den Spirits wiederum nicht.

Anders sieht es z.B. bei einem Aeotec Multisensor 6 aus, der per USB angeschlossen ist. Hier werden alle Werte, also Bewegung, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, usw. sowohl an Homey wie auch an hassio übermittelt.

Also insgesamt nicht wirklich zu gebrauchen, da nicht alle Geräte funktionieren wie ich es gerne hätte. Außerdem habe ich bis auf ein Devolo Thermostat kein einziges Batterie Gerät, das in hassio auftaucht. Das auch noch sauber die Ist-Temperatur übermittelt im Gegensatz zu Homey. :laughing:

Interessant ist vielleicht noch. Ich habe einen Qubino Flush Dimmer der seit beginn am Homey nicht richtig funktioniert. Schalte im am Schalter das Licht An und Aus wird der Status nicht an Homey übertragen.
Nun habe ich beim Qubino die Node-ID 191 in die Grupp1 eingetragen. Und siehe da, der Status wir an hassio sauber übertragen und nicht nur das! Auch der Energieverbrauch wird an hassio übertragen. :grinning:

Was zum einem beweist, dass das Gerät funktioniert und das es die Node-ID 191 im Netzwerk gibt nur Homey zeigt diese in der Netzwerkübersicht nicht an.

2 Likes

Ich hatte sowas mal bei den Plastikwürfeln, wo ich gleichzeitig über einen Raspi mit FHEM und homee einen Teil meiner Geräte gesehen und abfragen konnte. Auch hier war der Ursprung beim Herumpfuschen mit einem sekundäreren Controller. Es wurde damals als unmöglich bombardiert. Danke für die nachträgliche Rehabilitation.

Noch eine weitere Erkenntnis aus der Spielerei mit dem sekundär Controller.
Ich habe, aber auch andere, mit dem Steinel XLED 2 Strahler am Homey so meine Probleme. Hier berichtet.
Nach ein paar Tagen werden keine Werte (Bewegung und Lux) an Homey übertragen.
Jetzt habe ich anstatt Node ID1 (Homey) die Node ID 191 (Aeotec Stick) in die Assoziation Gruppe 1 eingetragen. Und siehe da, der XLED arbeitet wie er soll und meldet fleissig seine Daten an das Gateway.
Also kein XLED Problem wie erstmal vermutet, sondern ein Homey Problem!

Also ich sprech jetzt mal aus meinen Spielereien mit openhab2, mit dem ich ja mein Wanddashboard erstelle… Müsste mich da einfach mal hinsetzen und das endlich fertig machen… Aber egal.

Die ganzen Zigbee Geräte, die Alarmaktivierung+Status von heimdall bringe ich vom Homey via MQTT an Openhab. Dann wollt ich eigentlich noch die Tado Thermostate, das Nuki Schloss, den Roborock s50, die ganzen Shellys auch erst noch via MQTT anbinden… Dann bin ich auf die Idee gekommen, die Bindings zu den Geräten in openhab2 zu installieren und diese direkt separat in openhab2 einzubinden.

Funktioniert perfekt.

Als Beispiel Wandthermostat kann ich nun stueren und wird voll synchronisiert über:

  • Homey
  • Openhab2
  • original app

Für mich eine zufriedenstellende Lösung. Evtl. funktioniert das ja auch so leichter für home assistant?

Was wird dir denn nicht richtig via MQTT übertragen? MQTT ist geil, aber ne bitch! :sweat_smile: