Homey Community Forum

Fibaro Home Center 3 in Anmarsch

Vom Funktionsumfang ist die HC3 sicher eine Alternative.

Was mich noch sehr skeptisch macht, ist in wie weit es möglich sein wird, Geräte anderer Hersteller an der HC3, anzumelden.
Insbesondere die Preispolitik von Fibaro ist heftig. Die Qualität der Sensoren ist gerade mal durchschnittlich. Wenn ich z.B. an Sensoren von Coolcam denke, kosten die die Hälfte eines Fibaros und sind mindestens genau so gut, wenn nicht besser.
Sicher wird Fibaro auflegen, um sich gegenüber der Konkurrenz abzusetzen, aber im Moment heißt es für mich das Ganze zu beobachten, ob ein Umsteigen nur ansatzweise in einem Kosten - Nutzen Verhältnis steht.

für mich wenn ich nochmals wechseln sollte (max!->innogy->homee->homey) kommt im moment nur das hier in frage, werde aber die hc3 mal im auge behalten.
mich stört eigentlich nur das fehlende enocean beim homey weshalb ich noch den homee am laufen habe, aber von meinen hoppe secusignal möchte ich mich auch nicht mehr trennen, bzw. batterielose alternativen mit kipperkennung gibt es halt auch nicht wirklich.

Da gebe ich Dir recht. Die bisherige Unterstützung und Implementierung anderer Hersteller lief eher stiefmütterlich und sehr zäh ab. In meinen Fällen, habe neben Fibaro noch Geräte von Aeotec, Popp, Everspring und MCO Home, fehlen bei allen das Template, also die Oberfläche, in der man die Einstellungen der Geräte ändern kann. Bei Änderungen der Einstellungen musste ich dann quasi eine Raw-Konfiguration durchführen, ähnlich wie beim Homey unter Developer - Tools - Z-Wave - Tools (unterhalb der Routingübersicht). Auch werden tlw. nur Standardsymbole dargestellt. Allerdings soll mit Release des HC3 eine völlig neu überarbeitete Oberfläche kommen.

Da anfänglich lt. aktuellen Infos nicht alle Standards unterstützt werden, ist es zum aktuellen Zeitpunkt keine Alternative. Ich beobachte die Entwicklung des HC3 auch erstmal ein Jahr an und dann sehen wir weiter.

Für mich war gerade die Breite der möglichen Hersteller einer der Hauptgründe für Homey. Genaugenommen war es der Hauptgrund für den Wechsel weg vom Würfel.

Ich werde wohl den Rollout des HC3 erstmal aus der Ferne betrachten.

Also ich find bislang Homey beinahe optimal. Ja ein Back up wäre schön und einige Apps könnten nochmals aktualisiert werden um alle verfügbaren Sensoren/Geräte abzudecken.

Grundsätzlich läuft alles was ich persönlich umgesetzt habe seit mehreren Monaten Fehlerfrei, wenn auch manchmal erst etwas ausprobiert werden musste. Egal ob meine Rasen Bewässerung, Alarmanlage, Photovoltaik Steuerung usw. Eigentlich läuft alles super. Ich wüsste aktuell keinen Grund nochmal zu wechseln und wieder alles neu machen zu müssen.

1 Like

Xiaomi würde ich definitiv vermissen:
Vibrations Sensoren an Paket und Briefkasten für Meldung: Post war da
Vibrations Sensoren an den Kellerfenstern

Und MQTT müsste ich wieder anders bzw. über dritt Lösungen aufbauen.

Zigbee Rewrite und Backup muss Athom definitiv noch nachreichen, allerdings finden ich:
Es gibt aktuell keine Zentrale die wirklich das Nonplusultra ist. Irgendwo hakt es immer…

So ist es :+1:t3:

2 Likes

Stimme Dir voll zu.
Es ist immer der kleinste mögliche Kompromiss den ma eingehen kann.

Ich bin auch zufrieden mit der Kugel, sie ist eingerichtet und tut jeden Tag ohne Probleme was sie soll.
Das i Tüpfelchen in Form eines Backups ist ja auch schon in Sicht und ich habe wirklich keine Lust alle 2-3 Jahre das komplette System im Haus umzustellen, nicht dazugerechnet die Zeit die benötigt wird das der Frau neu zu erklären.

1 Like

Athom wird zukünftig auch nicht schlafen. Da in letzter Zeit viele neue Sprachen dazu gekommen sind, nehme ich einfach mal an, dass kräftig expandiert wird. Ich kann zum heutigen Zeitpunkt behaupten, dass ich mit keiner Zentrale so wenig Probleme hatte. Natürlich kommt es vor, dass auch ich Problemchen habe, aber es war bisher nichts dabei, was mir den Nerv getötet hat. Im Vergleich zu meinen verschrotteten Zentralen, hat Homey vor allem im Punkt Zuverlässigkeit weit die Nase vorn.
Solange Athom nicht den Bock des Jahrhunderts schießt, werde ich einen Teufel tun und mich auf das Experiment HC3 einlassen. Homey und ich kennen uns gut und mögen uns gegenseitig. Ich vertraue der Kugel und sie hat dieses Vertrauen noch nicht missbraucht.

2 Likes

Intuitech, der offizielle Fibaro Distributor für Deutschland, bietet jetzt QuickApps (vergleichbar mit Homey Apps oder Fibaro Plugins) für die Netatmo Presence Außenkamera, die Netatmo Welcome Kamera und für den Netatmo Regensensor an. Die Kosten belaufen sich auf knapp 40 € für die Welcome, 20 € für die Presence und 2 € für den Regensensor.

Neue Informationen zum Home Center 3 veröffentlicht von Intuitech:
Eins vorweg: Zigbee wird dieses Jahr nicht für Europa implementiert!

Bin sehr gespannt. Sollte es wirklich gut werden, kommt vielleicht nochmal ein Wechsel :+1:

Ganz abgeneigt bin ich auch nicht. Allerdings hat Fibaro nichts, aber auch gar nichts aus den letzten Jahren gelernt. Der Umgang mit den Kunden ist mMn unterirdisch.
Ich hatte gehofft, dass sich durch den Aufkauf durch Nice etwas ändern würde, davon ist (momentan) aber leider noch nichts zu spüren.