Homey Community Forum

Fibaro MotionSensor - Ermittlung von Lux-Werten verhält sich widersprüchlich

Hallo zusammen,

ich habe eine Verständnisfrage zu den Fibaro MotionSensoren und der Ermittlung von Lux-Werten. Ein Sensor ist ungefähr in Richtung Osten, der andere entgegengesetzt in Richtung Westen ausgerichtet. Beide nutze ich um gewisse Flows abhängig von der Helligkeit zu triggern.
Das Problem ist allerdings, dass der Ost-Sensor Lux-Werte deutlich feiner auflöst/ermittelt als der West-Sensor. Die Einstellungen sind allerdings sogar entgegengesetzt:

Ost-Sensor (feinere Auflösung in Insights)
Report threshold: 50
Report Interval(s): 3600

West-Sensor (gröbere Auflösung in Insights)
Report threshold: 25
Report Interval(s): 3600

Screenshot aus Insights

Den einzigen Unterschied den ich feststellen konnte, dass es sich um 2 Hardwareversionen handelt:
Ost-Sensor

West-Sensor

Kann das eine Rolle spielen? Hat jemand schon ähnliche Unterschiede feststellen können?Spielen eventuell weitere Geräte-Einstellungen eine Rolle?

Was auffällt ist, dass der Ost-Sensor mit einer früheren Homey/App Version inkludiert wurde.
Da dieser noch keine Informationen über die Firmware hat.

Hm, kann ich so jetzt nicht nachvollziehen, aber das könnte zumindest ein Ansatz sein.
Also excludieren/includieren… :weary:

Zu den o.g. Problemen kam gestern noch folgendes Phänomen dazu (ich habe den Sensor noch nicht neu inkludiert).
Bei wolkenlosem Himmel gingen plötzlich schon einige Lampen an und einige Rollos fuhren hoch (Sonnenschutz). Ich dachte schon, was ist das jetzt für ein Mist in der Homey Firmware. Als ich mir den Lux-Wert des Sensors aber angeschaut habe, habe ich nicht schlecht gestaunt.

Warum auch immer viel der Lux-Wert in rel. kurzer Zeit von über 30.000 auf ca. 1.000 Lux runter. Die einzige Erklärung die ich habe ist, dass die Elektronik bei höheren Temperaturen Probleme macht (lt. Handbuch 0 - 40 °C Einsatztemperatur).