Homey Community Forum

FritzBox Mesh (7590 und 3000) unterschiedliche IPs

Ich bin seit einigen Monaten am Verzweifeln.

Meine Homeautomatisierungen schlagen des Öfteren fehl, weil meine Geräte von der FritzBox eine neue IP zugeteilt bekommen, obwohl ich natürlich “immer die gleiche IP zuweisen” bei den relevanten Geräten aktiviert habe.

Jetzt habe ich gerade gelesen, dass im Mesh der Master und die Repeater über unterschiedliche IP Adressen verfügen.

Führt das im Umkehrschluss dazu, dass die Endgeräte sowohl vom Master als auch vom Repeater eine unterschiedliche IP Adresse zugewiesen bekommen?

Falls meine Vermutung korrekt ist, gibt es Möglichkeiten das Verhalten zu ändern oder wie geht man damit am Besten um?

Herzlichen Dank für Euren kurzen Tipp im Voraus!!!

Korrekt, ich habe die 7590 und 2 1750E. Die Repeater haben natürlich eine eigene IP.

Nein.

Welche Automatisierungen schlage denn fehl?

Sind die Repeater wirklich als Mesh Client angemeldet. Schau mal in der Übersicht, ob sie mit dem Mesh Zeichen markiert sind. Firmware 7.21 ?. Du bist sicher, dass du das Häkchen bei fester IP gemacht hast?
Sehr seltsames Verhalten. Zu meinen Repeater Zeiten haben die 1750E immer die gleichen IP’s bekommen.

Bei mir sind sie als Mesh eingebunden und haben unterschiedliche IPs. Firmware 7.20 (aktuell!).

Ich meinte nicht die gleichen IPs, sondern ihre IPs immer behalten.

Eigene IPs, aber immer die selben, ja.

@fantross
Betroffen sind alle WiFi Geräte. Also z.B. Philips Air, Netatmo Cams oder SmartPresence, wo jedes SmartPhone mal die eine, dann die andere IP erhält. Die eine verbindet sich mit dem Router, die andere mit dem Repeater (zu sehen unter letzte aktive Verbindungen beim Gerät).

@Undertaker
Ja, Mesh war aktiv und die Häkchen auch drin. Ich bin noch auf Firmware 7.20 sehe ich gerade, werde gleich mal ein Update starten.

Den Fritz Repeater habe ich gerade schon zurückgesetzt und neu eingebunden und werde das Verhalten mal weiter testen.

DANKE Euch soweit :slightly_smiling_face:

Die 7.20 ist stark fehlerbehaftet, die 7.21 deutlich besser,
hat aber auch noch einige Macken,
empfehle DoT noch nicht zu aktivieren,
daran arbeitet AVM gerade an einem Fehler im DNS,
und vor allem teils lahmer GUI Aufbau ähnlich früher bei 6.5xx
deshalb werkelt Herr Fritz an der 7.24, stehe derzeit mit AVM in ausführlichem Datenaustausch)
Ich habe Mesh bei der Fritzbox grundsätzlich aus, da nicht korrekt funktioniert.
Es sei denn, Du hast durchgehend neue Geräte die 11k/v beherrschen.
Ansonsten "Wunder gibt es immer wieder ".
Ich habe auch 2x 1750 eigentlich 3 Stück,
aber dank idealer Anordnung einen in der Wühlkiste und 1x 310 dran.
Adressen grundsätzlich fest vergeben,
in der Box nur DHCP im Bereich .192.168.178.240-249. (für Gäste) 250 -254 für VPN &. Co.
Die Reps haben jeweils fest vergeben die Adressen …3 , 4, 5…
2 ist für 2. FB.
Jedes WLAN Gerät (derzeit 84) hat ebenfalls feste Adresse in Zehnergruppen,
die SSID sind für Fritzbox und jeden Repeater (2,4 bzw. 5GHz) anders.
z.B. 0815 - 0816 für FB 2,4 bzw. 5GHz,
für den 1. 1750. 0817 - 0818 usw.
ungerade 2,4, gerade 5GHz.
Macht einmal Arbeit, ich habe jedem Gerät jeweils den besten Sender zugewiesen.
Damit läuft mein WLAN seit Jahren störungsfrei und stabil.
Mesh war ein Alptraum besonders mit meinen Kameras.