Homey Community Forum

Garagentor smart machen

Hi @all,

ich bekomme in einigen Wochen mein neues Garagentor von Hörmann. Als Antrieb wird ein ProMatic 4 eingebaut. Dazu bekomme ich einen Handsender. Ich denke der Sender wird wohl eher immer im Auto liegen, also möchte ich das Tor auch über den Homey steuern können.
Auf der Hörmann Seite ist bei der Info zum Antrieb die Rede von einem integiertem " HCP-Bus-Anschluss zum Anschluss an externe Smart Home Systeme**.
Kennt sich jemand damit aus und weiß was ich alles brauche um den Antrieb in den Homey zu ingegrieren? Der Antrieb wird vom Fachbetrieb eingebaut, da ich elektromäßig gar keine Ahnung habe.

Von HomeMaticIP gibt es da was zu Hörmann.
Und am anderen Ufer, den Hörmann :game_die: (homee)

Das würde ich mir gut überlegen. Die Reichweite soll nichts besonders sein. Brain 130.-, Hörmann 99.- , ohne Gewähr auf Funktion.
Ich kenn die Antriebe von Hörmann nicht. Bei meinem 0815 Rolltor-Antrieb sorgt ein Shelly dafür, dass Homey das Tor steuert. Zeig den mal deinem Fachbetrieb, ob sie ihn in den Hörmann Antrieb einbauen können. Wenn du in der Garage Wlan hast, passt das auch mit der Reichweite.

Hörmann Homematic Geräte

Ich habe einen ProMatic 4 Antrieb über eine Homematic CCU3 in Homey integriert.
Benötigt wird neben einer Homematic-Zentrale (CCU2, CCU3 oder RaspberryMatic) das Homematic IP Modul für Hörmann-Antriebe und die Hörmann Adapterplatine HAP 1 HCP (als Bundle deutlich billiger).
Die Installation der Hardware ist kein Problem (Plug & Play). Auch die Integration in die CCU3 und dann über die Homematic App in Homey ist kein Problem.

Als direkte Funktionen über die Kachel in der Homey App stehen folgende Funktionen zur Verfügung:
– Licht an/aus
– Öffnen/Stopp/Schließen
– Lüften

Außerdem kann man den Zustand des Garagentors einsehen:
– Geschlossen/Offen/Lüftung/Unbekannt

Welche Wenn…/Und…/Dann… Aktionen zur Verfügung stehen, kann man im AppStore sehen.
Außerdem lässt sich das Garagentor über iOS Kurzbefehle per Siri problemlos bedienen.

Vorteile dieser Variante:
– einfache Installation
– volle Funktionsunterstützung des Garagentorantrieb
– aufgrund des Funkstandards der Homematic Geräte große Reichweite
– per Siri Sprachbefehle bedienbar

Nachteil dieser Variante:
– es wird eine Homematic-Zentrale benötigt
– die notwendige Hardware ist rel. teuer
– die Homey Homematic App wird derzeit nicht weiterentwickelt

Alternative Geräte

Wie bereits von @Undertaker vorgeschlagen, kann man das Öffnen/Schließen auch mittels anderer Module realisieren. Ob es mit dem genannten Shelly funktioniert, weiß ich nicht. Das Modul muss einen Taster-Modus unterstützen und die Impulsdauer muss einstellbar sein.
Definitiv funktioniert es mit einem Fibaro Smart Implant. Dazu gibt es auch schon einen ausführlichen Thread. Mit dem Fibaro Smart Module sollte es auch möglich sein.

Vorteil dieser Variante:
– keine zusätzliche Zentrale notwendig
– Hardware ist günstiger
– an dem Fibaro Smart Implant können weitere Signalgeber (z.B. Taster, Reed-Kontakte) angeschlossen werden. Damit kann dann z.B. der Status “Offen/Geschlossen” abgefragt werden.

Nachteil dieser Variante:
– deutlich geringere Reichweite bei Z-Wave Geräten (Voraussetzung ist ein gutes Z-Wave Mesh), bei WLAN Module hängt die Erreichbarkeit natürlich auch vom WLAN-System ab (ich habe z.B. keinen WLAN-Empfang in der Garage)
– geringe elektrotechnische Kenntnisse erforderlich
– je nach eingesetztem Modul nur “Öffnen/Schließen” möglich

PS: Kein Anspruch auf Vollständigkeit bei den Auflistungen der Vor- und Nachteile. :wink:

1 Like

Danke erstmal für die Antworten.
Also eine zusätzliche Zentrale will ich nicht kaufen, deswegen habe ich mich ja u.a. für den Homey entschieden.
Wird denn der Fibaro bzw der Schelly an einem Schalter/Taster installiert oder direkt im Antrieb?
Sorry aber da bin ich leider total unbeholfen.

Sowohl das (?) Fibaro Smart Implant als auch das Smart Module können im Gehäuse vom Antrieb angeschlossen (inkl. Spannungsversorgung) und untergebracht werden, darin ist genügend Platz.
Aber wie bereits gesagt: kein Z-Wave Empfang, kein smartes Garagentor

Sorry für die späte Antwort, hatte kein Internet :face_with_raised_eyebrow:
Das wirft doch gleich eine neue Frage auf: Warum kann ich dann ohne Internet den Homey nicht steuern, obwohl im lokalen Netz?

Zum eigentlichen Thema zurück: Z-Wave und auch WLAN sind in der Garage kein Problem, da innenliegende garage. Ich denke es wird wahrscheinlich auf einen Shelly hinauslaufen…

Sollte eigentlich funktionieren. Hier mal ein paar Infos dazu:

Es kann sein, dass beim Start der App die Anmeldung online bei Athom geprüft wird (OAuth) und dann offline intern mit Homey verbunden wird.