Homey Community Forum

Haustürschloss ABUS HomeTec Pro CFA3010 nachrüstbarer Motor mit z-wave für Standard Schließzylinder

#1

Hallo zusammen!

ich suche eine Möglichkeit, unser Haustür-Schloss in unser Smarthome zu integrieren.
Dabei bin ich auf den ABUS HomeTec Pro CFA3010 z-wave gestoßen:
https://www.abus.com/ger/Objektsicherheit/Tuersicherheit/HomeTec-Pro/HomeTec-Pro-CFA3010-Z-Wave

Hat jemand Erfahrung damit? Lässt sich der in Homey einbinden?
Für ABUS-Devices gibt es ja leider immer noch keine App :disappointed_relieved:

Oder hat hier jemand eine andere Lösung umgesetzt, um ein Haustürschloss anzusteuern?

#2

Danalock V3 Z-Wave, läuft mit homey.
Habe es seit ca . 10 Monaten im Einsatz und bis jetzt sehr zufrieden.

#3

Nuki funtioniert auch wunderbar. Bin sehr zufrieden.

1 Like
#4

2 x Nuki 2.0 im Einsatz. Kann ich auch nur empfehlen.

#5

Habe zuvor Danalock genutzt, da aber Tochter und Oma eine Fernbedienung brauchten, bin ich auf Nuki 2.0 umgestiegen.
Ich persönlich fand Danalock mit ZWave von der Verarbeitung viel besser, aber Nuki funktioniert schneller und mit der Tür - Zu Erkennung ist das Abschließen noch sicherer und eleganter gelöst :stuck_out_tongue_winking_eye:

#6

Viele Dank für die Antworten.

Ich hatte mit für den ABUS HomeTec Pro CFA3010 z-wave entschieden, weil dieser mit herkömmlichen Doppelzylindern kompatibel ist. Wir könnten also unseren bereits montierten Schließzylinder, der Bestandtel einer recht teuren Schließanlage ist, weiter nutzen.
Bei allen anderen Motorzylindern, die ich bisher gesehen habe, muss zwingend der Schließzylinder getauscht werden.

Wie sieht das denn bei Nuki und Danalock aus?

#7

Bei Danalock gibt es eine Adapterplatte, dazu muss der Schlüsselkopf zurecht gefeilt werden.
Und Du kannst den bestehenden Zylinder weiter nutzen. Hat bei mir leider nicht geklappt weil nach 3 Wochen der Danalock den Schlüsselkopf abgeschert hat. Das kommt aber wahrscheinlich auf die Beschaffenheit des Schlüssels an. Auch muss der vorhandene Zylinder es ermöglichen, dass wenn von Ihnen der Schlüssel steckt du immer noch von außen mit einem Schlüssel auf und zuschließen kannst.

#8

Bei Nuki muss kein Zylinder neu bestellt werden, außer du kannst ihn von außen nicht nutzen, während innen der Schlüssel drauf steckt, denn den dreht ja Nuki :wink:

Auf der NUki Webseite kannst du schnell sehen, ob es bei dir passt oder nicht. Der telefonische Support ist auch fähig und nett.

Wenn der Zylinder mehr als 5 mm raussteht, kannst du die Befestigungsplatte des Nuki am Zylinder festmachen. Solltest du, so wie bei mir, weniger mm haben, gibt es eine Platte die angeklebt wird, um den Zylinder rum. Hält Bombe.

Hier die Installationsvoraussetzungen einfach beschrieben/bebildert:

Montageanleitungsvideo:

#9

Hey,

danke für die wirklich sehr wertvollen Tipps!

Am meisten zerbreche ich mir momentan den Kopf darüber, wie sichergestellt werden kann, dass das Schloss bei geschlossener Türe immer verriegelt ist.

Ich habe schon mit verschiedenen Magnetkontakten verschiedener Hersteller experimentiert. Diese sind grundsätzlich viel zu unzuverlässig. Sie melden ja eine GERSCHLOSSEN-Statusmeldung, sobald sich der Magnet nahe genug am Schalter befindet und eine GEÖFFNET-Statusmeldung sobald eine gewisse Distanz besteht.

Das Magnet lässt sich jedoch nie so justieren, dass ganz sicher immer nur dann eine GERSCHLOSSEN-Statusmeldung abgesetzt wird, wenn die Türe auch wirklich geschlossen ist. Es wird nämlich auch dann eine GERSCHLOSSEN-Statusmeldung abgesetzt, wenn die Tür nur FAST geschlossen ist.
Die damit verbundene Probleme liegen auf der Hand.

Wenn der Magnet hingegen zu weit weg platziert wird, dann wird beim Schließen der Türe nich immer zuverlässig eine GERSCHLOSSEN-Statusmeldung abgesetzt.

Wie habt ihr das gelöst?

#10

Du kannst ja anstatt über ein Magnetkontakt zu gehen auch eine verdrahtete Lösung realisieren.
Vorausgesetzt der Sensor lässt es zu einen ex. Kontakt anzuschließen.
Also eine kleine Metallplatten an Türrahmen und eine an die Tür die über Drähte an den Ex. Kontakt angeschlossen sind. Dann wird nur geschlossen gemeldet, wenn Tür geschlossen und beide Platten Kontakt haben.

#11

Ja, so in die Richtung hatte ich schon überlegt. Z.B. einen kleinen Mikroschalter einzubauen.
Die Motor-Antriebe, sei es ABUS, NUKI, Danalock oder was auch immer, verfügen aber nicht über einen potentialfreien Eingang, wo ich den anschließen könnte. Außerdem soll Homey bei der Sache ja nicht außen vor bleiben.

Das Problem ist also, wie ich das Signal an Homey übertragen bekomme.
Vielleicht einen z-wave-plug umbauen? Oder den Reedkontakt in einem Tür-/Fenserkontat ausbauen und an der Stelle 2 Käbelchen anlöten, an die ich einen Mikroschalter o.Ä anschließe?
Oder gibt es vielleicht potentialfreie z-wave-Schalter?

#12

Man nehme einfach ein Fensterkontakt mit Ex. Eingang wie z.B. Ein Fibaro Fenstersensor Gen3 oder den Fibaro Universalsensor.

1 Like
#13

Fensterkontakte mit externem Eingang kannte ich nicht nicht. Für mich die perfekte Lösung :grinning: