Homey Community Forum

Homey Bridge in den Startlöchern?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Homey den Pro einstampft. Von den aktuellen Usern, wĂŒrden sich 90% verabschieden. Athom könnte abschließen. Die Zukunft muss zeigen, ob die Bridge ein Erfolg oder eine Totgeburt wird. Das kann noch Jahre dauern, bis die Bridge die Kosten eingespielt hat. Das grĂ¶ĂŸte Eigentor könnte allerdings die Cloud Geschichte werden. Wenn die Server eine Störung haben oder der Kunde wegen fehlendem Internet in der kalten Bude aufwacht, wird das nicht toleriert. Anstatt dann einen Pro zu nehmen, werden die Kunden wĂŒtend wechseln. Sehr dĂŒnnes Eis !
Sehr wahrscheinlich ist ein Paralleluniversum mit beiden Möglichkeiten. Wenn meine Information stimmen, wird auch schon an einem Nachfolger fĂŒr den Pro entwickelt.
Ich denke, dass der aktuelle Pro, uns noch ein paar Jahre erhalten bleibt.
FĂŒr mich persönlich ist die Bridge völlig uninteressant.

3 Likes

Ich habe noch keine Detailinfos gefunden ob man ĂŒber die Bridge per WLAN auf lokale LAN-GerĂ€te zugreifen kann.
Falls nicht (wovon man wohl ausgehen muss), dann lĂ€uft alles ĂŒber Anbieter-Clouds. Also selbst Hue wĂŒrde dann nicht lokal pber die Bridge sondern ĂŒber die Hue-Cloud laufen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das performant ist.

Vermutlich ist die Hoffnung, damit Neukunden zu gewinnen. Homey ist dann aber nur eine Art Logik-Werkzeug fĂŒr Flows, mit denen man externe Clouds steuert.

Ich hoffe, dass lokale Homey weiter bleiben. Eine neue Pro-Version wĂ€re schön. Hoffentlich ist die HomeyCloud nur ein optionaler Zusatz und kein PrimĂ€r-Businesscase fĂŒr Athom.

Wie schwer eine Cloud-EinfĂŒhrung ist, zeigt SAP (aus eigener Entwicklererfahrung). Da bleiben die Kunden auch standhaft bei ihrem lokalen System.

Das wĂŒrde mich natĂŒrlich brennend interessieren :grinning_face_with_smiling_eyes:

Also dann wĂ€re ich auch weg, vielleicht wieder zum WĂŒrfel


Aber ein neuer Pro wĂŒrde mich auch interessieren, die Bridge brauche ich nicht und die Cloud auch nicht.

Ich schau mir den Cloud Service mal an. Einen neuen Account hab ich mal angelegt und mich auf die Beta Warteliste gesetzt.

Vielleicht taugt es ja was. Schauen kost ja nix :stuck_out_tongue:

hier wurden ein paar Fragen beantwortet

3 Likes

Dann ist ja alles geklÀrt.

Abwarten. Ich bin kein Freund von Fake-News. Es ist lediglich ein GerĂŒcht, dessen Wahrheitsgehalt niemand bestĂ€tigen kann.

Da bin ich froh, dass Cloud und Bridge nur ein Zusatz sind. WÀre auch zu schade gewesen, wenn Athom Richtung Cloud-only gegangen wÀre.
Und auf eine weitere AnkĂŒndigung von Emile bin ich auch gespannt.

Hi,

Cloud ist die Zukunft, in wie weit das bei Homey gut realisiert wird bleibt wirklich abzuwarten.

VerfĂŒgbarkeit, Geschwindigkeit usw, sehe ich nicht als kritisch da die Hyperscaler genug RZ Kapa und Ausfallsicherheit haben um zu skalieren. Denke da ist eher der DSL Provider instabiler :slight_smile:

Athom macht nix anderes wie alle anderen
gehen zu AWS oder MS etc
 Die wissen wie das geht :-).

Besser fÀnde ich den Hybriden Ansatz, also das alles aus der Cloud auch lokal liegt und Offline betrieben werden kann. Wie gesagt wenn DSL oÀ mal weg ist, funzt es trotzdem noch.

Klar kann man jetzt sagen, meine Daten und Cloud
oje
aber Netflix, Google und Whatsapp nutzen (sucht den Fehler :slight_smile: 
bitte nicht als Vorwurf werten.

LG
Bad

Nein , finde ich nicht, Cloud ist bequem aber wenn es eng wird ist es immer noch besser wenn man all seine Steuerelemente in der eigenen Hand aht.

Deswegen Hybrid 


Ich habe ein paar Einladungscodes angefordert, die ich aber nicht brauchen werde.
Bis auf einen Code, sind schon alle vergeben. Wenn ich diesen Code zeitnah erhalten sollte, stelle ich ihn gerne einem Eiligen zur VerfĂŒgung.
Vielleicht eine Idee fĂŒr andere Leute, die ihren Code nicht brauchen.

Edit:
Habe gerade nochmal 4 Codes angefordert. Ich melde mich, sobald einer zur VerfĂŒgung steht.

1 Like

Das ist ja wie mit dem Toilettenpapier letztes Jahr. Keiner brauchts aber jeder will :grinning_face_with_smiling_eyes:

2 Likes

:stuck_out_tongue_winking_eye: Vor allem im englischen Forum wird gejammert. Es haben wohl viele nicht gelesen, dass man ohne Einladungscode nur Eishockey mit der Bridge spielen kann.

Schade, dass damit Athom-Bashing betrieben wird, obwohl die Leute nicht zugehört oder gelesen hatten.

wie kann die Homey Bridge eigentlich bereits verkauft werden und mit Z-Wave werben, wenn das Produkt noch gar nicht zertifiziert ist?
https://products.z-wavealliance.org/Search/Index?regionId=-1&searchText=homey
Oder wird hier einfach die Homey Pro Zertifizierung wiederverwendet? :thinking:

Kann ich nicht beantworten. Ich habe aber mit verschiedenen Leuten Kontakt, bei denen die Bridge bereits lÀuft. Die Frage richtest du besser direkt an Athom.

Eventuell ist die Allianz mit der Aktualisierung der Webseite nicht ganz so schnell.

Die neue Bridge wird ein Eldorado fĂŒr Antennenmods geben. Warum ?

  • Auf der Platine der Bridge befinden sich sogenannte IPEX Buchsen. Sie scheinen fĂŒr jeden Funkstandart vorhanden zu sein. Wenn ein Stecker an diese Buchse angeschlossen wird, trennt er automatisch die interne Antenne und leitet das Signal zu einer externen Antennenbuchse. An diese Buchsen können dann wesentlich stĂ€rkere Antennen angeschlossen werden. Der Puck scheint auch genug Platz zu haben, um diese Antennenbuchsen in der Scheibe einbauen zu können. Das Ganze ist völlig ohne löten machbar.

    IPEX Buchse


Lageplan der Buchsen auf der Platine.

Ich bin gespannt auf die ersten Meldungen, wie denn die Reichweite im Originalzustand ist. Ansonsten werde ich wohl eine Bridge schlachten und das Ganze ausprobieren.

1 Like

Livestream fĂŒr Fragen zu Homey.

https://community.athom.com/t/ask-me-anything/51645/2

1 Like