Homey Community Forum

Homey WLAN Kanäle unterschiedlich empfindlich?

Ich hatte in den letzten Tagen öfters mal Zugriffsprobleme.
Wenn es dann wieder ging nichts gefunden,
gestern Abend war eine immer aktive Kamera mit Ausrufezeichen.
Funktionierte aber bei Direktaufruf im Browser und NVR, nur nicht in Homey.
Alexa-App ließ sich nicht mehr einrichten.
Daraufhin die Fritzbox kontrolliert.
Die Datenrate von Homey in 3 m Entfernung von der 7590 war auf 72/72 runter, bisher immer 150/150.
Der Funkkanal war auf automatisch und auf Kanal 11.
Testweise umgeschaltet auf Kanal 1 (kann da nicht bleiben weil Homey Zigbee auf 11)
und plötzlich waren meine 150MB wieder da.
Alexa ließ sich wieder verbinden.
Auch die Kamera wurde selbständig sofort wieder aktiv.
Testweise zurück auf 11 - wieder runter auf 72/72.
Falls das mal jemand mit FB überprüfen könnte.
Kann nicht normal sein, das auf Kanal 11 die Datenrate so in den Keller geht,
vor allem bei den Auswirkungen.
Und da es ja nur 3 überlappungsfreie Kanäle gibt, ist die Auswahl dann sehr gering.

Ist bei dir die Fritzbox der einzige AP oder gibt es mehrere APs bzw. ein Mesh Netzwerk?
Da habe ich bei mir gemerkt, das Homey hier etwas empfindlich ist.

Habe noch 2 1750 und einen 310 dran.
Ich habe eigentlich nie automatisch sondern immer festen Kanal.
Trotzdem darf da die Datenrate bei höherem Kanal nicht so in den Keller gehen.
Aber momentan wundert mich nichts mehr,
die Telekom hat mich gestern auf einen hornalten DSLAM Treiber zurückgesetzt,
obwohl der 12.4.80 seit 2 Jahren bei mir lief.

Mein Homey bekommt regelmässig die Krise, wenn er vom Controller von einem zum anderen AP geschoben wird.
Hier hilft bei mir meistens ein manueller “Client Reconnect” via Controller…

Klingt für mich etwas, wie wenn seitens Homey, manche Sessions nicht sauber geschlossen werden oder keinen Timeout haben.