Homey Community Forum

Ich bin dann mal raus - macht es gut

Fibaro HC3 bekommt man schon für 429 EUR😛
Nur zieht der ordentlich Strom und Fibaro ist auch nicht mehr das, was es mal war.

Hatte ich ja geschrieben…

2 Likes

Einen Ferrari wird man mit Funk wohl eher nie bekommen, egal ob mit LAN Anschluss oder ohne :wink:

Homey macht m.M. schon vieles richtig, aber es gibt immer Luft nach oben.

1 Like

Ich hatte auch schon überlegt am Austauschprogramm (HC2 gegen HC3) teilzunehmen. Aber aktuell ist das HC3 für mich noch im Beta-Zustand.
Z-Wave soll aber schon sehr gut und stabil laufen, bin nach wie vor im Kontakt zu einem HC2/HC3 Nutzer.

Fürs Protokoll - habe mittlerweile auch alle FIBARO Produkte (egal ob native Homekit oder nicht) aus meinem Haus verbannt.

Fibaro ist für mich mittlerweile der klassische “Blender” mit Anzug.
Sieht super aus - hört sich auch alles toll an – aber Zuverlässigkeit leider scheiße!

Das letzte Armutszeugnis war das “verpennen” von iOS 14 – weil das ja “total spontan” kam.
Ist ja auch nicht so, dass seit 10 Jahren jedes Jahr im gleichen Monat ein neues iOS Release kommt.
Also so überraschend wie Weihnachten - oder Silvester :wink:

Danach war es nämlich nicht mehr möglich, neue Geräte (oder deadministriert) via HomeKit einzubinden… einfach unglaublich!
Und da mein Fibaro WallPlug noch immer in ebay vor sich hin schimmelt, zeigt das auch, wie sehr die Leute darauf “abfahren” … nämlich gar nicht…

1 Like

Kann ich so nicht ganz bestätigen, allerdings hatte/habe ich auch keine HomeKit Geräte.

Positiv :+1:t3:
— das HomeCenter 2 lief bei mir mehrere Jahre extrem stabil (ich musste nachts keine Neustarts machen :wink:)
— die Aktoren (Single/Double Switch 2, RS2, Walli Switch, WallPlugs) laufen fehlerfrei und stabil (sowohl mit dem HC2 als auch mit Homey, in gut 6 Jahren hat mich nicht einer WallPlug im Stich gelassen!)

Negativ :-1:t3:
— definitiv nicht empfehlenswert sind die Motion-, Tür-/Fenster- und Rauchsensoren (tlw. Batteriefresser und technische Fehlkonstruktionen)
— der Support ist unterirdisch (deshalb kann ich oftmals nicht nachvollziehen, dass sich jemand über den Athom-Support beschwert, zumindest hat sich der Athom Support seit dem letzten Jahr deutlich verbessert)
— Fehlerbehebungen und das Hinzufügen Geräte anderer Hersteller dauern viel zu lange bzw. wird erst garnicht umgesetzt
— Weiterentwicklung der App(s) ist unterirdisch
— ein halbfertiges HC3 auf den Markt bringen, ebenfalls unterirdisch, zumal vor der Markteinführung alles schön angepriesen wurde was die Kiste kann

Bzgl. der Bezeichnung „Blender“ gebe ich Dir vollkommen recht, aber wie gesagt, nicht alles ist schlecht.

dto. Ich hab auch noch 2 Türkontakte und einen Motion Sensor, den niemand haben will. Die Batterien in meinen Neo Coolcam halten fast doppelt so lang. Von der Zuverlässigkeit fang ich gar nicht erst an.

1 Like

Wie sind die Qubinos so?
Wird manchmal als Fibaro Alternative angepriesen

Die Qubinos sind besser als Fibaro, aber mit Abstand am Besten laufen die Shellys bei mir.

Die werden auch oft gelobt und der Preis ist echt unschlagbar.
Wie ist die Reichweite so? Wifi kann ja kein Mesh aufbauen.

Wo Wifi noch funktioniert, funktionieren auch die Shellys. Das mit dem Zwave Mesh ist richtig. Falls du wirklich irgendwo Probleme mit dem Zwave Empfang bekommen solltest, hat da Aeotec mit dem Range Extender eine preiswerte und durchschlagende Lösung.

Was hast du für Erfahrungen mit den Meldern gemacht? Bei mir laufen die echt gut.

Persönliche keine, aber ich habe mich schon zu Zeiten vom HC2 im Fibaro-Forum und später auch hier im Forum rel. lange mit Rauchsensoren beschäftigt. Immer wieder haben User von Fehlalarmen bei den Fibaro Rauchmeldern gesprochen. Als Lösungsvorschlag wurde die Reinigung des Gitters vorgeschlagen.

Ok, sowas hatte ich jetzt noch nicht und die laufen jetzt achon ein Jahr.

Das ist ja gut! :+1:t4:
Wenn Du noch einen bräuchtest, ich hätte noch einen neuen, noch im Karton verschweißten RM günstig abzugeben. Der war mal bei einem Starterpack von “SmartHome by Hornbach” mit dabei.

Habe mit Fibaro Geräten ausschließlich nur gute Erfahrungen. Schätze vor allem die vielseitigen Einstellmöglichkeiten der einzelnen Geräte. Viele scheinen aber mit den vielen Parametern nicht zurecht zu kommen?! Absolut zuverlässig in jeder Hinsicht. Habe einzelne Geräte schon seit 7 Jahren im Einsatz.

Das ist soweit ich weiß ein iOS :bug:!

schuldig…

Habe homee und Homey parallel bei mir laufen.
Es gibt Anwendungen für beide. Alles Sicherheits- und Energierelevantes sowie die Fibaros habe ich auf dem homee, die Spielereien, und alles was der homee nicht unterstützt, auf dem homey.

Zusammengeschaltet alles über die Apple Home Oberfläche. Wobei der homee dies sehr gut unterstützt. Das Homey Apple Home kit ist leider sehr schlecht administrierbar.
Fibaros und Homey scheinen auch nicht gut zu harmonieren. Mein homee findet jedes Gerät, fast egal wie weit weg, mein Homey hat immer Problem mit
der Einbindung, selbst 10 cm daneben.

Mit Apple Home seit iOS 14 kommt auch meine Frau gut zurecht. Die homee und Homey Oberflächen nutzt ich nur für die Programmierung.