Homey Community Forum

Iobroker+raspberry pi oder Homey

Grüß dich @Undertaker
Kannst du mal ein paar Beispiele geben, wie Homey mit HA kommuniziert und umgekehrt?

Ich wollte eigentlich gerade einen IOBroker aufsetzen, bin aber jetzt auf diesen Thread gestoßen und nun finde ich HA recht ansprechend.

Bei Homey ist das sehr einfach.
Du lädst dir die App Home Assistant aus dem Community Store, gibst die IP und den Port des HA ein und Homey kann alle Geräte importieren, die am Home Assistant angemeldet sind.

Bei HA, ist etwas mehr nötig.
Du brauchst die Homey Apps:
MQTT Broker
MQTT Client
MQTT Hub

Der Broker ist das Gehirn, der die Anfragen verteilt.
Der Client empfängt Anfragen.
Der Hub veröffentlicht alle Homey Geräte.
In HA musst du das AD on MQTT installieren.

Wenn das mit den korrekten IP Adressen und Ports eingerichtet ist, kennt der Home Assistant auch alle Geräte von Homey.
Du kannst dann mit beiden Zentralen alles steuern. Ein Flow in Homey kann am HA angemeldete Geräte auslösen und umgekehrt. Das geht verdammt schnell und ohne jegliche Latenz. Ich benutze das hauptsächlich für spezielle Geräte, die Homey nicht kann. Ein schönes Beispiel ist Enocean oder die Füllstände meiner Tonerpatronen.
Das Ganze hört sich komplizierter an als es ist. Wenn du dich dafür entscheidest, helfe ich gerne, falls du mit der Einrichtung nicht klar kommst.

Danke dir :pray:
Das hört sich ja recht übersichtlich an. Ich hoffe, ich habe bald mal Zeit :sunglasses:

Noch ein paar Fragen:

  • Installation auf Pi?
  • mit was Z-Wave? Stick?
  • mit was zigbee? Stick?

Evtl. Produktlinks…

Folgende Hardware Konstellation habe ich im Einsatz.

Hardware Liste

Gehäuse ist Geschmacksache. Ich würde aber auf jeden Fall eine SSD verwenden.
Und die USB-Sticks nicht direkt am PI einstecken, sondern ein USB-Verlängerung verwenden. Frag mich nicht warum, aber direkt am PI hatte ich nur Probleme mit Empfang.
Die Version des Z-Wave Sticks, die ich noch habe musste über ein USB-Hub angeschlossen werden, damit dieser erkannt wird. Ist wohl ein von AEOTEC bestätigter Hardware BUG in Verbindung mit dem PI4. Die neue Version des AEOTEC Z-Wave Gen5+ Stick, hat den Fehler anscheinend nicht mehr.

1 Like

Alternativ hier:

Post 1: HA auf RaspPi
Post 2: HA im Docker-Container (NAS)

1 Like

@Undertaker und @Osorkon ich habe jetztb mal einiges an Hardware geordert. Die Installation werde ich als ITler gerade noch hinkriegen :wink:

Mich treibt aber eine andere Frage weit mehr um. Ich brauche Zigbee und Z-Wave auf zwei Etagen. Die Reichweite reicht hier def. nicht, da es hier durch zwei Betondecken geht. Und jetzt frage ich mich, wie ich das am besten realisiere? Zwei PIs mit HA und diese verbinden? Geht das? Oder geht es auch einfacher?

Zwei Betondecken, wären bei mir dann aber 3 Etagen?

Auf 2 Etagen (auch Betondecken) mit Garage und Garten habe ich empfangstechnisch mit ZigBee und Z-Wave keine Probleme. Ich würde den Pi mal zentral positionieren und erst mal schauen wie weit Du kommst. Wenn Deine Repeater gleichmässig in den Räumen und den Etagen verteilt sind, sollte es keinen Probleme geben.

Ich hab keine Ahnung, ob sich zwei Pi’s direkt koppeln lassen. Klar über MQTT sicher möglich. Ich würde es aber erst probieren, wie von @Osorkon vorgeschlagen. Für die illegale Leistungssteigerung bin ich dann zur Not zuständig.

Das ist ja das Problem. In der Etage dazwischen kann ich nichts reinbauen …

Mir wäre es anders auch lieber. Vielleicht gibt es ja so ne Art Zigbee Mesh per LAN?

Reden wir davon mehrere Häuser miteinander zu vernetzen oder ein Haus mit mehreren Etagen?

Bin mir nicht sicher, ob Du tatsächlich 2 Zigbee und 2 Zwave Controller brauchst. Oder ist Dein mesh so dünn?

Ansonsten kannst Du bei Zigbee mehrere DeCONZ Integration einbinden und mit der neuen Z-Wave Integration sollte es auch funktionieren.

Nein, sowas gibt es nicht.

1 Like

Unter iobroker nennt man das Multihost Modus, damit kann man zwei physische Netzwerke zusammenführen

Also zum einen bringt mich das bei HA nicht unbedingt weiter, da HA nun mal nicht iobroker ist und zum anderen wäre mir es ja auch lieber, wenn es irgendwie anders ginge.

Es ist ein Haus. Ich bin da in der 2. Etage. Und eben im Keller. Dazwischen sind die Schwiegereltern und da kann ich nichts reinmachen.

:thinking: das Mesh ist zumindest beim Homey wirklich dünn.

Mit mehreren DeCONZ meinst du PIs, auf denen DeCONZ installiert ist?

Nun noch ein paar Dinge.

  • Deine Anleitung ist ja schon ein wenig älter. Muss man da immer noch die Beta flashen?
  • Kann man mit der PI-Erweiterung, die du verwendest, auch direkt die SSD flashen oder musstest du auch den Umweg über den Adapter gehen?
  • Was das Thema Zigbee angeht, habe ich jetzt ein paar mal gelesen, dass man besser die Zigbee-Integration von HA verwenden soll und dass DeCONZ nicht ganz so toll wäre.
    Wie siehst du das?