Homey Community Forum

Ist konstante Lichtregelung möglich mit Homey?

Mit Homey kann alles umgesetzt werden. Zumindest hab ich diesen Eindruck gewonnen. Ich bin gespannt ob auch die folgende Aufgabe lösbar ist?

Bestimmt habt ihr schon im verschiedenen Büros diese Lampen gesehen, die automatisch angehen, wenn ein Bestimmter Helligkeitswert unterschritten ist und dann das Licht langsam nachregeln damit immer ein bestimmter Helligkeit zu Verfügung steht.

Zu Verfügung stehen ein Fibaro Dimmer 2 und Aeotec Multisensor 6 - per USB befeuert.

Ich frage mich ob das mit Homey umsetzbar ist und wenn ja dann wie?

Hab ich für mich im Wohnzimmer implementiert. Mit Fibario Motion Sensor für lux messung und flows um den dim Wert meiner lichter zu regeln bzw einzuschalten :smiley:

Die implementierung ist allerdings etwas provisorisch geraten.

Ich hab mit Virtual Devices app einen dummy lampe erstellt. Einfach um meinen Wunsch lux Wert von 0-100 mit der dim Einstellung in der app regeln zu können.

Dann habe ich an diese Dummy Lampe (die auch nur die dim Einstellung besitzt) einen flow gehängt der mir von der einstellung noch einen 2ten lux wert in einer logik variable speichert. Dieser Wert ist die dim Einstellung - 10. Damit hab ich praktisch ein lux Zielfenster definiert in dem sich der Raum aufhalten soll.

Als nächstes habe ich 2 flows die beide alle 30s ausgeführt werden. (kann man sicher auch besser lösen). Ein flow setzt die relative dim stufe der lampen +5 falls der lux Wert unter der Untergrenze liegt. Der andere flow macht es umgekehrt und dimmed -5 solange der Wert über der Obergrenze liegt.

Hierdurch geht das Licht auch automatisch aus. Einschalten tu ich wenn Bewegung erkannt wird und die lux Untergrenze Unterschritten ist.

Das ganze war ein Experiment, scheint aber bisher erstaunlich gut zu Funktionieren.

Mit einem Batteriebetrieben Lichtsensor stelle ich mir die Steuerung recht träge vor.
Letztendlich müsste, wenn das Licht hoch oder runter gedimmt wird, der Lichtsensor einen neuen Wert liefern. Damit das einigermaßen flüssig läuft.
Der Aeotec MS6 im USB Betrieb sollte sich dazu gut eignen.
Ein wenig mit den Schwellenwerten rumspielen, damit das Licht nicht anfängt in Sekundentakt zu flackern dann sollte das auch machbar sein.

Läuft super mit dem Fibaro sensor. Wenn er zu träge scheint kannst du immernoch die Empfindlichkeit ändern. bzw den reporting threshold

Das ist richtig. Nur macht das die Batterie nicht lange mit. Außer man hat Spaß dabei mehrmals pro Jahr diese zu wechseln.

Geht alles, für diese Aufgabe würde ich persönlich aber kein Batterie Gerät einsetzen wollen.

Ja naja, alle Fibaro batterie devices sind nicht gerade für lange batterie lebenszeit bekannt :smiley:
Hält sich bei aber erstaunlicherweise in Grenzen. Ich würde ohne Batterie auch bevorzugen aber auf der anderen seite will ich nicht die ganze Bude mit USB wallplugs zu pflastern. Ist so eine typisch “Welchen Tod möchten sie Sterben” Frage.

Aber es ging ja auch nur um die Theorie zur Fragestellung. Generell funktioniert die Idee super.

Eine Anmekrung noch. Den Dimmwert vom Dummy device 1:1 als lux referenzwert zu nutzen ist auch recht praktisch. 100 lux empfinde ich persönlich als recht angenehm und das Sonnenlicht durchs Fenster hat in der Regel mehr. Sprich die Lampen dimmen runter bis sie ausgehen, wenn die Sonne scheint. Man könnte sicherlich auch den lux wert durch eine Formel ermitteln wenn man es heller möchte. Oder gar den Wert fest per konfigurieren.

Super also es geht :slight_smile:

Bevor ich ans umsetzen gehe, habe ich noch ein paar Fragen. Ich würde es gerne für das Büro/Gästezimmer Umsätzen. Dabei fallen mir noch 2 Probleme ein:

  • im Bürobetrieb geht das licht zu schnell aus bei wenig Bewegung am Schreibtisch
  • als Gästezimmer soll noch eine Möglichkeit geben das Licht per Taster zu beeinflussen - idealerweise ohne zusätzliche Erklärung

Ein Doppeltaster ist am dem Verkabelt, aber wie soll es ins Flow?

Mir fallen spontan 3 Möglichkeiten ein:

  • Je nach Größe und Schnitt des Büros evtl. mehrere MS einsetzen
  • Die Einstellungen am Aeotec MS6 entsprechend anpassen (Motion Alarm Cancellation, Motion Sensor Sensitivity)
  • Das Zeitintervall bis zum Ausschalten der Lichter entsprechend erhöhen (je nachdem wie Deine Umsetzung in den Flows aussehen wird)

Dazu bräuchte ich aber eine Erklärung, weil ich verstehe es nicht.

Also die Zimmergröße ist ca. 16 m² ich vermute mal ein, dass hier ein Sensor ausreicht. Es wird nur spannend bis es mit den Empfindlichkeit etc eingeregelt ist.

Es soll eine Regelung sein die keine weitere Erklärungen benötigt. Immer wenn das System sich nicht wie erwartet verhält dann sinkt das WAF :smiley:

Wenn es als Gästezimmer benutzt wird, soll das Licht auch einfach mal ausbleiben. Sonst ist das Gemecker groß wenn der Übernachtungsgast bei jedem umdrehen das Licht anmacht :upside_down_face:

Hier kommt auch die Abwesenheitssteuerung ins spiel - aktuell über Unifi gesteuert. Da denke ich an so was wie einen Gast-modus in dem dann auch nicht automatisch auf Abwesend gestellt wird. Damit auch die konstante Lichtregelung steuern, oder keine Ahnung wie es noch sinnvoll zu lösen ist?

Bei 16 m² sollte das kein Problem sein. Dennoch sollte Du Dir Gedanken über den Installationsort machen.

Gästezimmers: Ist die Frage ob es dann überhaupt Sinn macht dort eine automatische Lichtsteuerung umzusetzen.
Wenn es doch gewollt ist, wird’s vermutlich schwierig. Zumindest wenn es automatisiert sein soll.
Optionen sind die Withing Schlafmatte oder eine Leistungsüberwachung einer Nachttischlampe oder eines Smartphones Ladegerät mithilfe eines SmartPlugs. Evtl. in Verbindung mit einem Zeitfensters.

Wie die Anwesenheitssteuerung mit Unifi funktioniert weiß ich nicht. Über die App SmartPresence ist es möglich Gäste im eigenen WLAN zu erfassen und in Flows zu berücksichtigen.

Vom gesamt Konzept her würde ich gerne mit 2 Helligkeiten arbeiten, wie es @Shakesbeard schon mit seinem “Dummy Dimmer” gemacht hat. Die Idee dahinter es soll ein Helligkeit Lvl für “Nachts” und “Tags” geben, also die typische Toilettenlicht Geschichte. Ich würde gerne die Taster noch sinnvoll einbinden. Klar wenn es erst mal funktioniert, dann kräht kein Hahn danach, aber ich würde mir gern die Taster als Backup behalten. Wie ist es mit den Tastern, was passiert wenn diese betätigt werden? Mindesten ein Taster ist fest mit den Dimmer verkabelt. Wenn das zu unerwarteten Reaktionen führt sind Diskussionen programmiert (ganz ohne Flow’s) :wink:

Ich habe es schon ein paar mal durchgelesen, aber irgendwie ist der Groschen noch nicht ganz gefallen. @Shakesbeard könntest du bitte deine flows zeigen?

Klar @indigo, ist kein Hexenwerk.


Wobei LighLuxLead die Obergrenze (vom Dummy Dimmer gesetzt) ist. Und LightLuxLow die automatisch davon abgeleitete Untergrenze. Der 3te flow ist nur zum Einschalten, in deinem Fall eventuell garnicht relevant aber der vollständigkeit halber mal mit dabei. Der Autodim Schalter ist zum Überschreiben der Funktion. z.B. Nachtmodus. Da werden meine Lampen anderes geregelt.

1 Like

Danke dann habe ich erst mal was zu tun. Was passiert bei dir im Nachtmodus?

Ist so eine Regelung der alle 3 sec. läuft keine Belastung für die Kugel? sollte es so klappen wie ich es mir vorstelle, dann würden noch 4-5 Räume dazukommen. Die würden zwar nicht alle dauerhaft regeln, aber so wie ich den Flow verstehe ist es sowieso alle 30 sec. am arbeiten.

@indigo Ich hab keine Merklich Veränderung an der CPU last feststellen können. Aber ich mache es auch nur für diesen einen Raum. Kann nicht ausschließen das es auffällt wenn es viele Räume sind. Ich denke nicht das der reine Auslöser da viel Last erzeugt. Eher die FlowCards die ausgeführt werden. Aber das ist dann auch wiederum App abhängig.

Nach Sonnenuntergang stelle ich Feste Dim Werte ein und schalte im Wohnzimmer dazu dieses AutoDim aus damit sich das nicht beisst. Nach dem Schlafengehen wird das Dim Level dann nochmals gesenkt damit auf dem Weg zum Klo nicht die Sonne aufgeht :wink:
Im Wohnzimmer kommt noch dazu das ich das Dim Level basierend auf dem Wiedergabe Status meines Mediacenters steuere. In deisem Fall PlexTV.

Bei Sonnenaufgang resette ich alle Lampen auf mein Wunsch Standard. Das geht bei LIFX ohne das die Lampen sich einschalten. Könnte bei anderen Apps/Lampen sich anders verhalten.

Dann habe ich auch noch einen Künstlichen Sonnenaufgang im Schalfzimmer der nur ausgeführt wird wenn die Sonne zur Weckzeit nicht schon aufeht.