Homey Community Forum

Kann gelöscht werden…

Kann gelöscht werden…

1 Like

Na ja, wenn Du keine Diskussion hättest auslösen wollen, dann hättest Du zumindest diesen Satz so nicht schreiben sollen. Zumal Du eigentlich nur in Verbindung von Aqara Geräten sprichst:

Ich kenne zwar mindestens drei weitere Personen Die Dir uneingeschränkt zustimmen werden, diese Umfrage kommt aber eigentlich zu einem anderen Ergebnis.
Das was ich halt auch nicht verstehe ist, dass einige User tlw. enorme Probleme haben, andere User mit 50+ Zigbee Geräten allerdings nicht.

Kann gelöscht werden…

Ich hatte bishher nur Probleme beim alten Router mit automatischer Kanalwahl.
Bei Zigbee muss du darauf achten, dass der Router am besten einen festen Kanal verwendet, der sich nicht mit dem Zigbee-Kanal überschneidet.
Bei zwei ZigBee-Netzen (z.B. Homey+Hue) sollten alle drei einen separaten Kanal verwenden.

Z.B.
Homey auf Zigbee-Kanal 11
WLAN auf Kanal 6
Hue auf Kanal 25

1 Like

Kann ich bestätigen. Über deconz laufen sie super Ich hab es jetzt endgültig mit dem Homey Zigbee aufgegeben. Nutze jetzt halt die jeweiligen Bridges (Hue und Ikea) und deconz. Alles läuft super. Da ich nebenher eh noch einen Home Assistant laufen habe, ist das noch ein positiver Nebeneffekt. In beiden Systemen integriert.

Bei mir hat der Homey mit Zigbee definitiv keine Chance mehr.

Und das ist mir ehrlich gesagt einfach zu blöd. Mit den drei Hue Bridges, dem Ikea Gateway und dem deconz Stick muss ich mir da keine Gedanken machen, auf welchen Kanälen mein WLAN läuft. Es tut einfach
Klar, hat man dann haufenweise Bridges am laufen, aber wenigstens tut es dann auch zuverlässig.

Warum 5 ZigBee Netze?! :scream: Hast Du so ein riesiges Anwesen bzw. so viele ZigBee Geräte?

Das stimmt allerdings. So ein System sollte schon zuverlässig sein.

1 Like

Kann gelöscht werden…

Pro Hausflügel eine Hue Bridge :joy:

Ne, ich hab das Thema mit dem Zubehör.
Ich hab für den Keller, EG und OG je eine Hue Bridge und die massig mit BM’s und Hue Tape / Simmern ausgestattet. Lampen würden auf eine Bridge gehen.

Da Licht funktionieren muss, läuft das neuste über Hue.

Die Ikea Bridge hab ich wieder rausgekramt, weil ich mit den Integrationslösungen für meine zwei Rollos nicht zufrieden war (Homey und deconz). Da es eine Homey App für das Gateway und eine Integration für HA dafür gibt, läuft die wieder. Und ich muss sagen, tadellos.
Außerdem funzt damit der Symfonsk Regler für Sonos am besten.

Deconz ist für die “exotischen” Geräte: Aqara, Lidl Smart Home, Ikea Schalter außerhalb der Reichweite vom Ikea Netz. Hab dafür einige Osram und Innr Plugs im Haus verteilt.

Edit: Hab übrigens schon den Versuch gestartet, alles am deconz zu betreiben, hätte da aber ab einer gewissen Menge an Zigbee Geräten Probleme, das manche nicht mehr erreichbar waren. Daher jetzt auf 5 verteilt.

Sinnvoll vielleicht, wenn’s hilft.
Richtig ist es definitiv nicht. Auch wenn es ein “Soft-Restart” ist, also per Flow und nicht per PTP, könnte ich mir vorstellen, dass die Elektronik mit der Zeit darunter leidet. Eigentlich ist (sollte) die Kugel für Dauerbetrieb ausgelegt (sein).

Ich kann nur für mich sagen, Aqara Sensoren laufen bei mir jetzt völlig anstandslos.
Ich habe optisch, magnetisch, Vib, Taster insgesamt wohl 25 Stück
verteilt im ganzen Haus inklusive Keller.
Als Repeater im Keller einen Noname Plug der den Keller durch alle Räume versorgt
und zwei Ikea E14 Kerzen (in einer Doppeltischlampe) für Erdgeschoß und 2 Etagen drüber.
Anfangs hatte ich auch diverse Probleme,
aber das lag wohl an meiner Unkenntnis und den ungünstigen Kanälen.
Jetzt mit Zigbee K11 WLAN K6 ist bei mir absolute Zuverlässigkeit eingekehrt,
und mein WLAN ist etwas größer.
Gut das neu Anlernen war nach meinem Komplettneustart etwas zickig,
aber seit registriert keine Probleme mehr.
Welchen Kanal meine Hue Bridge nutzt keine Ahnung noch nicht nachgesehen,
weil die immer läuft.
Wenn überhaupt spinnt Homey bei mir eher mal bei Z-Wave…
Die Kugel läuft jetzt mit insgesamt 47 direkt angekoppelten und 49 über Apps seit Wochen rund.
Das war zugegebenermaßen mal ganz anders, aber jetzt, never touch …
Wie oben schon beschrieben wurde, überprüfe mal Deine Zigbee und WLAN Kanäle.
Ich hatte letztens einen Störer auf Kanal 36 WLAN,
der hat mir, zwar unverständlich wie das technisch möglich sein sollte,
mein gesamtes 2,4 GHZ zerhakt. Auch sowas Irres sollte man im Auge haben.

Bei Deiner Ausstattung könnten auch die ganzen Brücken untereinander dazwischen funken.

Wenn ich noch Sensoren für Homey brauche, kauf ich mir Aqara,
klein preiswert und (bei mir) zuverlässig.
Philips Sensoren hab ich an der Bridge, ebenso alle Zigbee Plugs,
da mir die 3 Repeater das Haus von Keller bis zum Dach versorgen.

Habe auch noch Aqara Hubs da, die leider nicht in Homey rein bekommen,
da arbeite ich noch dran.

Bei mir laufen eine Unifi DreamMachine und noch zwei zusätzliche AC Pro Access Points. Das Ganze prügelt mit der gepimpten Ländereinstellung auf Kanal 1, 6 und 13 in die Umgebung und ist vermutlich der Alptraum meiner Nachbarschaft.
Die anderen Wlans wechseln zumindest panikartig auf die noch verbleibenden Kanäle.
Dazu kommen noch 2x Hue Bridge, Conbee, Home Assistant, Homey und der Hubitat C-7.
Das funktioniert zusammen relativ schmerzfrei.
Die Aquaras funktionieren auf Hubitat, HA und Conbee einwandfrei, nur nicht auf Homey. Moment sind sie auf dem Conbee zuhause. Der Hubitat sorgt für die Heizung mit Tuya Thermostaten und steuert die Klimaanlage. Hue ist bei Hue und HA ist der Spezialitäten Hub.
Alle Hubs sind in Homey eingebunden, der den ganzen Quatsch mit Flows füttert und steuert. Trotz der bunten Mischung funktioniert das wesentlich besser wie mit Homey alleine. Vielleicht habe ich Homey mit meinen Geräten auch an die Grenze des verkraftbaren getrieben. Mit den anderen Geräten als Bypass, ist die Systemlast doch erheblich gesunken und die Kugel bekommt wieder Luft.
Wann sagtet ihr, kommt der neue Homey mit Octa Core Prozessor, 256 MB RAM und Anschluss für eine SSD ? :drooling_face::drooling_face::drooling_face::drooling_face:.

Kann gelöscht werden…

Den ConBee 2 USB Stick oder das Raspberry Pi Modul und eine entsprechende „Rechnereinheit“ (RasPi, NAS, PC/Labtop, Intel NUC).

Weitere Infos gibt’s hier:
https://phoscon.de/de/conbee2/

Kann gelöscht werden…

Ist nicht kompliziert, habe ich sogar mit Unterstützung der Community geschafft. :wink:
Der einfachste Einstieg meiner Meinung nach ist ein RaspberryPi mit dem SD-Karten Image.

Hue verwendet normalerweise Kabal 25,
Homey m.W. Kanal 11

Standardmäßig schon, nach meinem Zigbee Reset wird jetzt Kanal 20 genutzt.
Lt. der Umfrage von Dijker sind fast alle Kanäle von 11 bis 21 vertreten.

Kann sein, dass Homey nach einem Reset einen freien Kanal sucht. Das kann man aber m.E. in der Developetseite ändern. Danach muss vermutlich neu gestartet werden, damit die Geräte den Kanal übernehmen.