Homey Community Forum

Komplexer Heizungs-flow

Hey, also ich komme auf keinen grünen Zweig! Ich bin seit Wochen am herumbasteln wie man einen vernünftigen Heizungs-flow hinbekommt. Aber nichts von dem funktioniert 100%tig!

Kurz zur Situation. Es soll morgens 4.30 Uhr die Heizung angehen und um 6.30 Uhr je nach Außentemperatur ausgehen.

ab 8 Uhr bis 1 Uhr Nachts soll die Heizung über einen “Präsenzmodus” Bewegungsmelder im Flur-> Timer / diverse Steckdosen mit Stromerkennung gesteuert werden. Auch Außentemperatur abhängig! Bei unter 15 Grad soll die Heizung auf Sparflamme fahren, bei über 15 Grad aus sein. Und nun das nicht funktionierende, die Fenster auf/zu Erkennung soll weiterhin funktionieren. Aktuell funktioniert das nicht wie es soll. Habt ihr noch Ideen wies funktionieren kann? Anbei meine Flows.!

Screenshot 2020-03-02 17.47.49|326x500

hmm… ohne jetzt das groß hinterfragen zu wollen. Kann man das nicht erstmal vereinfachen? Ich meine wenn du sparflamme fährst bei unter 15 grad. Naja mehr als 5 grad wirds ja nicht.
Eigentlich willst du dann doch wenn unter 5 grad dann sparflamme, wobei ich persönlich es gern wärmer hätte :wink:
Ich habe etwas ähnliches allerdings benutze ich tado.
In deinem Fall würde ich einen flow je thermostat bauen der auf die temperatur bedingungen justiiert und den fensterkontakt mit in betracht zieht.
Daraus ergibt sich ein mehrstufiger verschachtelter flow
Etwa so.
Interval Zeitsteurung -> Start Flow (ist Fenster offen? Ja = Aus; Nein = Start Flow Temperatur anpassung) -> Start Flow Temperaturanpassung.
Sowas in der Richtung.

Wenn ich die Flows richtig verstehe, dann kommen sich die Flows die die Temperatur auf 15 °C setzen sollen (Motion, Alle 15 Minuten, Timer) mit dem Flow “Badfenster auf” in die Quere.
Wie @Shakesbeard schon geschrieben hat, würde ich in die Flows als erstes den Zustand des Fensterkontaktes mit einbeziehen. Bei den 3 genannten Flows unter “And…” “Der Kontakt-Alarm ist aus” zufügen. Dann werden diese 3 Flows nicht ausgeführt, wenn das Fenster offen ist. Theoretisch kannst Du Dir dann auch den Flow “Badfenster zu” sparen, da die Temperatur beim nächsten Trigger (Motion, Timer oder Zeit) wieder auf die gewollte Temperatur gesetzt wird.

Die Heizung mittels 2 bzw. 3 unterschiedlichen Trigger zu regeln finde ich persönlich als unglücklich gelöst. Ich würde eher über eine Präsenz-Möglichkeit nachdenken. Wenn es mittels automatischer Standortermittlung per Smartphone nicht gewollt oder möglich ist, dann eventuell über einen Schalter oder Button.

Vielen Dank an euch beide! Ich habe meine Flows nun vereinfacht.Und mit der Präsenz funktioniert tiptop! Mir war nicht bewusst das man in einem Flow z.b. die Fenster auf Erkennung inc. Heizung/AN/Aus zusammenfassen kann.

Keine Ursache :smiley:

:+1:t3: