Homey Community Forum

Lampen von INNR. Wer hat Erfahrungen?

Hallo Zusammen,

eventuell möchte ich unsere Dachterrasse für die lauen Sommerabende mit Lichtakzenten etwas aufhübschen. Bisher nutze ich für meine Indoor Ambiente-Beleuchtung Philips Hue Lampen (per Bridge).
Wenn ich jetzt aber z.B. die Outdoor Strahler (Philips / innr) oder die LightStrips (Philips / innr) preislich miteinander vergleiche, liegen Welten dazwischen.
Ok, bei den Strahlern lässt sich über Geschmack sicherlich streiten. Aber da die Strahler in große Pflanzkübel gesteckt werden würden, spielt die Optik keine große Rolle.

Meine Fragen sind jetzt:

  • Benötige ich zwingend die innr-Bridge? In der innr-App steht dazu nichts, deshalb vermute ich, dass diese nicht benötigt wird. :white_check_mark:
  • Hat jmd. die Lampen direkt über Homey eingebunden? Wie sind die Erfahrungen (z.B. Zuverlässig, Erreichbarkeit, Reaktionszeit)? :white_check_mark:
  • Hat jmd. die Lampen über die Hue-Bridge eingebunden? Wie sind die Erfahrungen (s.o.) im Vergleich ohne Hue-Bridge? :white_check_mark:
  • Unterscheiden sich die Aktionen/Möglichkeiten wenn die Lampen an der innr-Bridge, an der Hue-Bridge oder direkt an Homey eingebunden sind? (nicht mehr notwendig!)
  • Welche Aktionen stehen zur Verfügung? :white_check_mark:
  • Wie sind die Erfahrungen hinsichtlich Farbspektrum? Vergleichbar mit Philips Hue? :white_check_mark:
  • Wie sind die Erfahrungen hinsichtlich Qualität und Lebensdauer? Vergleichbar mit Philips Hue?

Würde mich über Euer Feedback freuen!

Gruß
Dirk

Habe mir die Tage die RGB Birnen bestellt, funktionieren genauso zuverlässig wie die Philips (sehen übrigens genauso aus) kosten aber weniger.

2 Likes

Hast Du die über die Hue-Bridge laufen, oder direkt an Homey?

Würdest Du mal Screenshots posten welche Aktionen bei Wenn…, Und… und Dann… möglich sind? Oder sind es die selben wie bei den Hue Lampen?
Ist es möglich Szenen (welche in der mobilen INNR-App abgespeichert wurden) aufzurufen? Bei Hue ist dies bei Wenn… unter Apps -> Philips Hue möglich.

Moin,
ich habe zwei INNR Lightstripes direkt an Homey laufen. Über die Hue Bridge war das nicht optimal, weil sie bei Übergängen geflackert haben. Du brauchst definitiv keine INNR Bridge.
Die Farben und die Qualität sind durchaus mit den Hue zu vergleichen. Hier die Möglichkeiten der INNR App

Wenn:

Und:

Dann:

2 Likes

Mahlzeit Uwe! :wink:
Vielen Dank schon mal für die Infos. Das sieht doch gut aus.
Auch das keine Bridge notwendig ist, ist gut. Ideal wäre es natürlich, wenn mit der FW 5.0 die Hues auch keine Bridge mehr benötigen.
Eine zuvor erstellte Szene kann man aber nicht abrufen wie bei den Hues?

Und die Qualität ist auch ok?

Die Qualität ist ok! Ich hab sogar einen Innr Lightstripe seit 1 Jahr an einer regengeschützten Stelle auf dem Balkon hängen. Bisher keinerlei Ausfälle. Eine Innr Bridge hab ich nicht und kann dir die Frage mit den Szenen nicht beantworten.
Du kannst das aber gerne mal an der Hue Bridge ausprobieren. Seit meiner Erfahrung mit dem Flackern, hat die Bridge ja schon ein paar Updates bekommen und vielleicht gibt es das Problem bei der Hue Bridge gar nicht mehr.:man_shrugging:

1 Like

Klar, dafür benötigt man die Bridge… :man_facepalming:t3:

Wäre aber auch nicht unbedingt tragisch, wenn es nicht funktionieren würde. Würde halt bedeuten, dass man ein paar Karten mehr zum einstellen hat.

Ich hab einen Innr Strip hinter dem Kopfteil am Bett, bislang ohne Probleme.
Läuft über die Hue Bridge.

Übergänge hab ich dort allerdings nicht, ist nur Licht an/aus in verschiedenen Farben.

1 Like

Habe mir 2 innr Vintage Filament Edison Bulbs (RF 264) zugelegt.
Kopplung mit Homey lief einwandfrei, allerdings lassen sich die Lampen weder über das Device-Icon noch über Flows steuern. Ein-/Ausschalten und Dimmen funktioniert also nicht. Habe bereits den Programmierer informiert.

Ich habe die Innr Gartenspots bestellt. Mal schauen, wie die sich an der HueBridge machen.

Eine Frage zu den E27-Lampen. Behalten die den letzten Zustand bei, wenn der Strom abgeschaltet wird Terrassenlicht mit Innenschalter)? Bei Hue muss man das in der App einstellen, die PaulNeuhaus-Lampen gehen von selbst auf den letzten Stand. Wie reagieren die Innr?

Habe ich im Einsatz, aber direkt am Homey. Warum? Siehe Link.

Wenn die direkt mit Homey verbunden sind, nein. Ob diese Option über die Hue-Bridge einstellbar ist, kann ich nicht sagen, habe ich nicht ausprobiert.

Stimmt, hatte ich gelesen. Na dann hoffe ich mal das beste, dass es bei mir anders ist :slight_smile:

Das mit dem letzten Status ist ärgerlich. Das ist schon nötig für per Schalter geschaltete Lampen. Dann wird es wohl doch wieder Hue werden…

Sämtliche smarten Lampen, egal ob Z-Wave oder Zigbee (bei Wifi bin ich mir nicht sicher), sind eigentlich nicht dafür gedacht diese per “Hardwareschalter” stromlos/aus zu schalten, weil:

  1. keine Kommunikation mehr mit dem Gateway/mit der Bridge stattfinden kann.
  2. die Repeaterfunktion dadurch ausgeschaltet wird.
    Jedesmal wenn eine Lampe stromlos geschaltet wird, muss das Mesh neu aufgebaut bzw. angepasst werden. Dadurch kann es vorkommen, dass Geräte/Lampen, die vorher über diese Lampe repeatet wurden, (kurzfristig) nicht zu erreichen sind bzw. Probleme machen können.

Deshalb gibt es ja die ganzen Schalter, Dimmer, Friends of Hue Schalter etc. welche batteriebetrieben sind.

Aus den genannten Gründen habe ich meine Hauptbeleuchtung mittels Z-Wave Aktoren ausgestattet. Die “Stimmungslampen” sind von Hue bzw. innr und werden hauptsächlich über Flows geschaltet und nie stromlos gemacht.

Ich habe zwei Innr Lightstripes und alle Möglichkeiten des Anlernens durch.
Bis zur Firmware 5.0, waren sie direkt an Homey angemeldet. Ich stellte dann fest, dass der sanfte Farbwechsel in der App nicht mehr funktioniert hat.
Also Umzug auf die Hue Bridge. Das ging leider nicht gut. Beim Wechsel der Farben bekam ich öfters einen Timeout.
Anschließend Umzug auf den Conbee 2. Funktioniert jetzt problemlos.
Genauso ist es mir mit zwei Tint Müller Licht RGBW Kerzen Birnen gegangen. Nur der Conbee schaltet völlig fehlerfrei.

Was meinst Du mit

Nenn mal ein paar Parameter (Farbe, Wechsel von/bis in x s), dann werde ich das mal nachstellen. Allerdings habe ich die Outdoor Spots und nicht die Strips.
Gestern innerhalb von 10 Minuten von 100 % auf 0 % runter gedimmt, ging problemlos.

Die Timeouts bis hin zum völligen Crash zwischen Homey und Hue-Bridge (rote Ausrufezeichen) hatte ich auch.

Dimmen ist kein Problem. Ich mach das schon ewig mit der Chronograph App. In der Innr App war früher bei den Einstellung die Option Übergang von Farben. Die Option fehlt jetzt.

Dimmer kannst Du auch mit den Aktionen der innr App, da brauchst Du die Chronograph App nicht zwingend zu.

Die Option „Farbübergänge“ kenne ich nicht. Weißt Du warum das entfernt wurde? Ansonsten schreibe ich den Programmierer mal an.

Ja, weiß ich, aber ich habe spezielle Dim Flows, da werden alle Lampen gleichzeitig gedimmt.

Nein, keine Ahnung

Hinter „Übergangswert“ steckt ein fester Dimmwert, z.B. 0.4?
Oder änderst Du den Übergangswert mit weiteren Flows? Z.B. je nach Uhrzeit oder Sonnenstand?

Ja, in meinem Fall verschiedene Steuer Flows je nach Uhrzeit z.B. Übergandswert von 0 bis 0,8 oder auch zurück dimmen von 0,8 bis 0.
Funktioniert prächtig, alle Lampen dimmen synchron.

1 Like