Homey Community Forum

LED-Strip SK6812 RGBW (Lauflicht) steuern

Hallo zusammen,

ich habe in meinem trauten Heim ca. 45m LED-Strip verbaut.

  • 30m warmweiß (teilweise gesteuert mit Fibaro RGBW Controllern)
  • 10m RGBW (gesteuert mit einem Fibaro RGBW Controller)
  • 5m SK6812 RGBW (Controller SP108e) Lauflicht

mir geht es eigentlich um den untersten LED-Strip.

  • wäre es möglich, diesen in Homey einzubinden?
  • ich habe eine App für einen anderen Controller gefunden
    ist allerdings nur für WS2812 LED-Strips… Homey App - McLighting Ledstrip
  • Habt ihr hier vielleicht eine Idee, z.B. über einen anderen Controller?

Edit: anbei ein Link zum Controller
AliExpress - SP108E LED WiFi Controller
Der LED-Strip wird mit 5V betrieben und über die Datenleitung werden die einzelnen LEDs gesteuert.
Der Unterschied zwischen dem WS2812 und SK6812 ist der zusätzliche Farbkanal warmweiß

Der Controller wird per Bluetooth gesteuert. Da wirst du keine Chance haben das Ding eingelernt zu bekommen.
Es gibt aber was, mit dem du preiswert alle RGBW Geräte steuern kannst. Das Ding inkl. seiner Derivate wird teilweise für unter € 10.- in China angeboten. Leider stellt er kein Lauflicht zur Verfügung, aber Homey hat eine passende App.

Ich habe ein paar von den Dingern im Aussenbereich an Baumarkt IP67 RGBW LED Streifen Durch die WLAN Steuerung ist damit Reichweite auch kein Problem. Natürlich sind sie in wasserdichten Abzweigdosen verbaut. Für den Preis funktioniert das sehr gut.

Danke dir, ich versuchs mal mit diesem hier
https://a.aliexpress.com/_dYMB1hG)

Hallo @Heff,

falls nicht bekannt, mittlerweile gibt’s eine App für die SK6812 LED-Strips:

Haben diese LED-Strips einen Vorteil anderen Strips gegenüber?

Oooh cool, mit welchem Controller sind die dann steuerbar? Magic Home?
Hab übrigens 2 Lauflicht Controller von Magic Home da, bekomme sie aber leider nicht ins WLAN. Weder über die Fritzbox noch über meinen Asus Router. Mit 2 Smartphones getestet. Habe gemeint irgendwo gelesen zu haben, dass es am Router liegen könnte.

Apropos, merci für die Info

Mit den Lauflichtern ist ja ganz cool. Welche Komponenten brauche ich um so ein LED Streifen SK6812 RGBW zu betrieben?

Einen SP108e und einen SK6812 RGBW ?? Bluetooth an homey? macht das Sinn?

Also den SP108e gibt’s mit Bluetooth und WiFi. Er funktioniert, hat eine eigene App, ist aber meines Wissens nicht mit dem Homey steuerbar. Ich probiere es aktuell mit dem Magic Home. Nur scheitere ich gerade daran, dass Teil ins WLAN zu bringen.

Ich selber habe keinen Strip im Einsatz. Das war ja auch die Frage, welchen Vorteil diese Strips anderen Strips gegenüber haben.

Werde mal den Programmierer fragen was noch benötigt wird.

Ok, wer lesen kann…

To use the app you have to connect your ledstrip to an ESP8266 board and install the McLighting software on that. Instructions for this can be found at https://github.com/toblum/McLighting/wiki/Software-installation .

1 Like

Finde die adressierbaren LEDs ne coole Sache. Einziges Manko sind die 5V wenn man große Längen mit Strom versorgen möchte. Hier ist ein normaler 24V LED Strip klar im Vorteil. @fantross Danke für den Github Link.

Gerne!

Hier der Link zum offiziellen App Community Post, hätte ich auch direkt verlinken können… :man_facepalming:t3:

Das mit den 5V hatte ich auch schon gelesen, aber es ist bei längeren Strips wohl möglich weitere 5V-Netzteile anzuklemmen.

Hast Du eventuell einen Link zu einer Anleitung was alles benötigt und gemacht werden muss, um so einen Strip in Betrieb nehmen zu können? Muss auf dieses ESP-Board irgendein/e Betriebsystem/Software geflasht werden? Habe von der Materie leider 0 Ahnung.

Stimmt, die 5V kann man immer wieder am LED-Strip einspeisen.
Du hast ja die Anleitung mehr oder weniger schon mit deinem Link geschickt. Habe zwar passende Bauteile zuhause und bastel auch ganz gerne, aber muss gestehen, mir ist es aktuell zu aufwändig den Controller zu bauen. Kauf mir da lieber die passenden fertigen Komponenten.

  • SK6812 LED-Strip (in der gewünschten Länge und passenden Helligkeit zb. 30 od. 60 LEDs pro m)
  • Magic Home Controller (siehe Ali Link weiter oben)
  • 5V Netzteil (kannst anhand der Volt, Watt pro m vom LED-Strip berechnen. ca. 30% Reserve dazurechnen)

Ok, danke für die Infos. Werde es dann einfach mal austesten.

Ich hol diesen Thread für ein kleines Update mal etwas aus den Tiefen hervor.
Danke dir @fantross für den Tipp mit der App. Mittlerweile steuere ich sämtliche Lichter damit.

Was hab ich dafür verwendet:
1x LED-Strip SK6812 (in gewünschter Länge und passender Anzahl an LEDs)
1x 5V Netzteil (mit ausreichend Leistung für den LED-Stripe)
1x ESP8266 NodeMCU Board (McLighting V3 wird zur Steuerung der LEDs drauf geflasht)
1x SK6812 Ledstrip App für unseren Homey

Die Anleitung könnte hilfreich sein, um McLighting per Micro-USB Kabel auf den ESP8266 zu flashen

Grüße

1 Like

Vielen Dank für die Rückmeldung und den Infos.
Ich hatte das Projekt LED-Strip erstmal auf Eis gelegt. Mal schauen wann ich dazu komme.

Mittlerweile gibt’s aber auch Neuigkeiten für LED-Strips. Die App ist zwar noch nicht veröffentlicht, hört sich aber auch sehr interessant an:

2 Likes

Ich muss gestehen, hatte es auch eine Zeit lang auf Eis gelegt.

Jawohl, das Dashboard gefällt mir sehr gut. Gerade um diverse Statusänderungen anzeigen zu lassen.
Bin gespannt was daraus wird und gerade wenn’s sehr einfach auf die ESP-Boards zu flashen ist.

merci dafür

Wird? Ist schon jetzt voll geiles Spielzeug :crazy_face:

ESP einfach flashen… ja… ne. Das Ding hat bei mir echt gebockt bis das mal lief. Die WLED firmware war auch nicht die pflegeleichteste.
Für eine reine Dashboard Anwendung würde ich dir einen particle ans Herz legen. Das sind tatsächlich nur ein paar Klicks.

Ich bin mir noch nicht sicher ob ich die Dashboard features auch für WLED einbaue, WLED wird aktuell nur als “Light” unterstützt. Die Adressierung einzelner LEDs ist in WLED irgendwie ein bisschen hemdsärmlich gelöst. Erstmal sehen wie das erste Release ankommt. Wenn das nur 2 installieren werde ich jetzt nicht Unmengen Zusatzarbeit reinstecken :wink:

@Shakesbeard Das hört sich gut an. :grinning:

Tja die ESPs flashen war bei mir auch der Grund, warum das Projekt erstmal herum lag.

Mein Arbeitskollege hat für eine Dashboard-Lösung mit WLED die gleichen Erfahrungen gemacht. Für einzelne LEDs ist es nicht das richtige, für Lichteffekte hingegen schon.

Das kann ich verstehen, die Projekte leben ja davon wenn sie ausreichend von anderen genutzt werden.

@Heff
Dann schau dir mal dir mal particle an. Wir haben die NPOR firmware für particle speziell für diese Dashboard Ideen gebaut. Und das flashen etc ist extrem einfach. Buchstäblich nur im Browser rumklicken :smiley: Getestet haben wir das mit dem photon und dem argon von particle. Du brauchst nur ein handy und ein wlan und gut :smiley:

App is live! Enjoy and feel free to give me some feedback :smiley: