Homey Community Forum

N:n Beziehungen in Flows

Hallo Community,

Ich habe allmählich echte Probleme den Überblick über meine Flows zu behalten. Warum? Weil ein Sensor/Gerätezustand beliebig viele Geräte ansteuert und umgekehrt, ein Gerät von mehreren Sensoren bzw. Zuständen getriggert wird.

Das alleine ist erstmal nicht das Problem, mein Problem entsteht wenn ein Gerät etwas tut und ich suchen muss welcher Sensor oder welches andere Gerät der trigger gewesen sein könnte und umgekehrt. Und weil Homey mir zwar zeigt welcher Flow pro App besteht, nicht aber pro Gerät und auch da nur wenn das Gerät selbst eingebunden ist, aber eben nicht wenn ein Statuswert angesprochen wird, habe ich Probleme den Überblick zu behalten.

Da jetzt wahrscheinlich keiner mein Problem verstehen konnte: Wie managed ihr eure Flows? Eben vor allem, dann wenn ihr n:n Beziehungen im ganzen Haus am start habt und Geräte Raum übergreifend steuert weil der zugehörige Auslöser woanders sitzt.

Grüße und besten Dank schon mal.
Andreas

Ich habe glaube ich bereits über 500 Flows und kann Deinen Frust absolut nachvollziehen.

Ich habe mir die Flows ähnlich der Raumstruktur aufgebaut. Mit jeweiligen Ordner für Unterfunktionen, wie z.B. Licht, Heizung, Musik.

Für Raum übergreifende Themen wie z.B. An-Abwesenheit, Lüftungssteuerung, Virtuelle Geräte oder Alarm jeweils einen eigenen Ordner.
Das hilft zwar ein wenig und man muss bei der Erstellung von neuen Flows sehr diszipliniert sein.
Nichts desto trotz verlier ich schon ab und zu den Durchblick! :crazy_face:

1 Like

Hier wurde ein ähnliches Thema mal diskutiert:

1 Like

Respekt :stuck_out_tongue_winking_eye:

Hier gibt’s auch ’ne Anleitung:

Welche Flows wann ausgelöst wurden, kann man u.a. mit Simple Log aufzeichnen.

1 Like

Dann kannst du mein Problem, gut nachvollziehen. :slight_smile: Bei rund 300 Devices und ebenfalls an die 500 Flows, wird die Nummer langsam echt anstrengend. Vor allem wenn man ständig neue Ideen hat und eine Gattin, die nicht mit allem einverstanden ist. :smiley:

Ansonsten habe ich schon heute eine ähnliche Struktur wie von dir Beschrieben. Allerdings Device getrieben. So besagt meine Struktur Stockwerk - Raum - Device - Flows. Leider hat die Logik zur Folge, dass der virtuelle Sensor für Anwesenheit oder Sleep-State in einem Allgemeinen System Ordner liegt während der “Do not disturb” Flow im Ordner Schlafzimmer beheimatet ist. Und der Flow für die Türschlösser (auch getrieben von Anwesenheit und Sleep-State) im Ordner Haus- bzw. Kellertür.

Die Idee mit den Icons ist grundlegend eine gute Idee, ich erkenne allerdings noch nicht den Nutzen im Zusammenspiel mit x Rauchmeldern, die x andere Geräte steuern wenn Alarm ausgelöst ist. Oder x Fenstersensoren, die nicht nur die Fenster überwachen sondern zeitgleich auch die Temperatur und somit neben der Alarmanlage auch die Heizung steuern. Wo sind die jeweiligen Flows zuhause?

Simple Log habe ich mal ausprobiert und wahnsinnig geworden, bei der Masse an Einträgen :slight_smile:

Kann das Device bezogene Prinzip gut nachvollziehen.
Hatte ich dazumal bei OpenHAB auch und war nie wirklich zufrieden.
Vorteil der Icons sind gleich mehrere.
1.) der visuelle Effekt, Farben sind beim scrollen schneller auszumachen als Text.
2.) Text braucht mehr Platz als ein Icon, getreu dem Motto weniger ist mehr.
3.) Icons werden automatisch alphabetisch sortiert, somit sind Dinge des gleichen Typs beieinander.

Ansonsten kann ich @Osorkon nur zustimmen, beim erstellen diszipliniert zu sein.

greetz

Ich kann deine Argumentation absolut nachvollziehen und auch die Idee dahinter nur bewundern, Heff.

Und dennoch erkenne ich noch nicht wie du den Überblick behältst. In deinem Beitrag hattest du in deinem Hausflur (Gang) eine Tür genutzt. Vermutlich für die Anwesenheit hast du ein Handy genutzt und dann eine Lampe, um zu visualisieren, dass ein Licht geschalten wird. Wie gesagt: absolut nachvollziehbar was in dem Flow passiert - und hier das obligatorische - aber: welche Lampe (bei dir die Sockelleiste, was wenn es mehrere Lampen im gleichen, zu schaltenden Raum sind?), in welchem Raum? Welches Handy löst aus? Deins oder das deiner Frau?

Und fast wichtiger: Wie findest du jetzt die zusammengehörenden Flows? Suchst du dir manuell bei jedem “fehlerhaften Verhalten” alle Flows mit einem Handy oder einer Lampe raus?

Was wenn du im Schlafzimmer aufstehst und im Bad schon mal die Heizung anspringen soll? Raum Icon Bad, Trigger Icon Bett, Aktions Icon Heizung? Wo liegt der Flow bei dir? Im Bad oder im Schlafzimmer, also in dem Raum in dem etwas passiert oder in dem Raum, in dem der Trigger liegt?

Da ich um die Sensibilität mancher User weiß: Ich will deine Idee nicht “kaputtfragen”, im Gegenteil, ich möchte wirklich gerne verstehen können, um am Ende etwas auf meinem Homey zu haben, für das man nicht studiert haben muss :slight_smile:

Die Icon-Reihenfolge ist im Prinzip immer: RAUM / AUSLÖSER / ZIEL - Beschreibung
Die Türe steht für den Raum. Das vibrierende Handy ist vielleicht etwas blöd gewählt - benutze es für Bewegungsmelder. Anschließend wird das Licht in der Sockelleiste eingeschaltet.
Belasse es soweit nur bei einem Lampen Icon, auch wenn mehrere Lichter damit geschaltet werden.

  • Betrifft es mehrere Räume habe ich es der Wohnung zugeteilt und mit einem Haus-Icon versehen.
  • Wird vom einen zum anderen Raum etwas geschaltet, liegt es in dem Raum wo was passiert.
  • Gesucht wird zuerst im jeweiligen Raum wo was passiert und je nachdem nach Auslöser oder Ziel.

Würde in deinem Fall den Flow mit passendem Icon ins Bad legen,
als Auslöser das passende Symbol,
als Ziel ein Icon für die Heizung

Hoffe das hilft dir etwas weiter, cheers

Ich bin weit von 300 Flows entfernt, eine endgültige Methode habe ich auch noch nicht gefunden und strukturiere immer wieder mal um. Auch ist die Vorgehensweise nicht 100%ig stringent, aber ungefähr so sieht meine Struktur aus:

  • Durchnummerieren zusammenhängender Flows
  • Kurzbezeichnung Raum: FFLR = First Floor Living Room
  • Gerät + was gemacht werden soll: PP = Privacy Protection (Sichtschutz) / Closed = schließen/geschlossen
  • wann
  • Symbol

Zusätzlich habe ich noch Ordner für Räume und Geräte angelegt.