Homey Community Forum

Nachttischlampe smart und alltagstauglich

mache mir derzeit gedanken über nachttischlampen …
jene sollten an der steckdose hängen und am nachttisch stehen (bzw weitere möglichkeit auf bettkopfteil). weiters sollten sie dimmbar und über homey bzw alexa steuerbar sein, allerdings auch über einen schalter bedienbar sein. sollte allerdings so funktionieren, d eben nicht gleich der strom zur gänze weg ist… ansonsten gibt’s am tag darauf ein problem mit dem “gute nacht flow” (routine) … mit welchem man lichtmäßig zum bett kommt…
wie habt ihr das gelöst?
ps: “familientauglichkeit” bitte berücksichtigen :slight_smile:

Hmm… Nachttischlampe habe ich in diesem Sinne keine.
Aber vielleicht gibt dir mein Ansatz ideen oder eine inspiration.
Das Schlafzimmer hat bei mir einen Türkontakt. Dieser schaltet das Licht an (falls niemand als schlafend markiert ist).
Als Beleuchtungselemente benutze ich LIFX. Diese kann ich per Sprachbefehl steuern oder über einen Flic Button am Bett/Nachttisch. Um unabhängig vom Handy zu sein benutze ich dazu noch einen Flic Hub der webhooks an den Homey schickt.

Philips Hue Lampe + Dimmer (pro Bettseite ein Dimmer).
Damit sind diverse Szenen möglich. Z.B. beim Status „Schlafend“ wird beim Einschalten nur ein ganz schwaches „Nachtlicht“ erzeugt für den nächtlichen Toilettengang. Im Staus „Wach“ ist das Licht wieder hell. Per Mehrfachklick auf die Ein-Taste kann man unterschiedliche Lichtzenen schalten, usw…
Damit man nicht aus Versehen die Lampe an den üblichen Schaltern stromlos macht, einfach das Kabel durch eins ohne Schalter ersetzen.