Homey Community Forum

Neuigkeiten bei den Apps - Switchbot kommt

Die noch wenig bekannten Switchbot Geräte (ich liebe sie), halten langsam in Homey Einzug.

Der Entwickler hat hier seinen Thread aufgemacht:

Dafür vielen Dank an @Adrian_Rockall !!

Als erste Applikation sind die smarten Vorhangmotoren eingebunden worden. Ich hab mehrere davon im Einsatz (auch zweckentfremdet).
Es ist wirklich so wie im Video. Die Dinger sind in ein paar Minuten installiert.

Ich warte jetzt noch auf die Unterstützung der Schalter und des Thermometer/ Luftfeuchtigkeit Sensors. Bisher sind die bei mir über Home Assistant in Homey eingebunden und funktionieren sehr gut.

Die Schalter verwende ich für meine Jura Kaffeemaschine, das unsmarte Licht in einem Bad-Spiegelschrank und für den Lichtschalter im Treppenhaus. Weiterhin schaltet so ein Ding eine Steckdoseleiste und betätigt den Türöffner der Hintertür.

Der Thermometer kommt als solcher für den Kühlschrank und das Aquarium zum Einsatz.

Wenn ihr euch den Switchbot Hub+ gönnt, ist als Bonbon die Steuerung aller Infrarot Geräte möglich.

1 Like

Das habe ich schon lange gesucht…das eröffnet neue Türen.

Mit was für einem Protokoll funktionieren diese Teile?

Die Dinger funktionieren mit Bluetooth.
Es gibt zwei Optionen. Du steuerst sie über den hauseigenen Hub an, mit dem du auch Zugriff von außen hast, oder mit ihrer Bluetooth MAC Adresse.
Ahnlich wie mit Nuki und seiner Bridge.
Die Reichweite von den Switchbot Sachen ist beeindruckend. Ein zentral positionierter Hub oder Raspi deckt eine Wohnfläche von 130 qm ab.

Im Moment behelfe ich mir bei den Schaltern noch mit HA und integriere sie über diesen Weg in Homey. Die Einbindung ist Pipifax und in 5 Minuten erledigt.

Geil, das mit den Gardinen wäre genau das, was ich immer noch gesucht habe. Aber die Preise sind mir zu garstig. Schade.

Ich was damals Alpha Tester und hab 4 Stück für lau bekommen :stuck_out_tongue_winking_eye:. Ich geb dir recht, sau teuer, aber sie funktionieren perfekt. Wer da sein komplettes Haus ausstatten will, muss mit seinem Kreditberater sprechen. Selektion tut da Not und die Gardinen in der Toilette muss man nicht zwangsläufig mit einplanen.
Da ich aber nur 3 Vorhänge mit automatisierungspotenzial hatte, hab ich Nr. 4 umgebaut.
Ich hab bei dem Ding alles unnötige entfernt, dass die Antriebsrolle frei lag. Mit etwas starkem Doppelklebeband, kam der Curtain dann unten an die Balkontür, dass die Rolle den Boden berührt.
Der Switchbot öffnet und schließt jetzt die Balkontür, wenn meine Katzen den Bewegungsmelder auf dem Balkon auslösen.
Das nennt man open entry. Unangenehm ist nur der böse Blick der Viecher, wenn der Akku leer ist :grimacing:.
Ja, ich weiß auch nicht genau, wie man meine Krankheit nennt, ich sollte vielleicht mal mit meinem Arzt darüber sprechen :man_shrugging:.

Das nennt sich Spieltrieb und du bist im Homey-Forum in bester Gesellschaft :+1:

1 Like

Stimmt! Ich finde deinen Irrsinn erfrischend hier Uwe, lach

:scream_cat: Du kriegst die Tür nicht zu… :joy_cat:

Mit einem RFID-Chip Leser kannst Du zusätzlich noch sicherstellen, dass auch wirklich nur Deine Katzen ins Haus kommen.
Ich bin auf Deinen DIY Beitrag in “Hot oder Schrott” gespannt. :wink:

Wenn man jetzt genau wüsste, ob das hier ein Originaler ist, dann wäre der Preis mMn doch völlig ok.
Die Smart Curtain Antriebe von Aqara/Xiaomi/Mio Decor sind tlw. deutlich teurer, da meistens die Schienen noch oben drauf kommen.

1 Like

die idee wäre die gleiche, stimmt.

Finde ich Geil all diese Ideen

Die App bekommt in Kürze ein Update.
Es werden dann auch der Thermometer und die Schalter unterstützt.
Den Hub zu kaufen ist nicht zwingend notwendig. Alle Geräte können wahlweise direkt, oder per Hub angesteuert werden… Ich persönlich arbeite mit dem Hub+, da er alle Infrarot Signale lernen kann und z.B. Meine Klimaanlage und ein Internet Radio anspricht.
Ich habe noch eine PN mir Fragen zur Reaktionszeit bekommen. Im Moment spricht Homey die Switchbot Komponenten noch über den Umweg Home Assistant ohne Hub, also direkt mit der Bluetooth MAC Adresse, an.
Ein Switchbot klebt auf meiner Kaffeemaschine und drückt den Hauptschalter, um die Jura aufzuwecken. Das Ganze löse ich unter anderem mit einem Hue Dimmschalter aus, der an der Hue Bridge hängt. Also haben wir den Weg:
Dimmschalter-Hue Bridge-Homey-Home Assistant-Switchbot
Vom drücken des Schalters bis zum auslösen des Switchbot dauert es vielleicht 2/3 zehntel Sekunden.
Und ja, im Switchbot Hub lassen sich direkt Automatisierungen anlegen. Zwar nur einfach, aber in Homey ist ja alles möglich.

Der Hub lernt die IR Signale direkt von der Fernbedienung des jeweiligen Gerätes und bindet es als eigenes Gerät ein. Das Schalten der IR Geräte habe ich bis vor kurzem über IFTTT erledigt. Nachdem IFTTT aber kostenpflichtig geworden ist, habe ich die Sache aufgegeben. Ich gehe davon aus, dass die App auch in absehbarer Zeit die IR Geräte von Switchbot ansprechen kann.

Die App ist online

und unterstützt die folgenden Geräte:

Sie funktioniert super und erspart mir zukünftig den Weg über Home Assistant.
Ich habe angefragt, ob zukünftig auch die Einbindung der Infrarot Geräte geplant ist.

1 Like