Homey Community Forum

Numerische Variable per Webhook setzen

Moin zusammen,

weiß jemand, wie ich einen Wert aus einem eingehenden Webhook in eine numerische Variable speichere?
Per Default scheint nur das Speichern in eine Text-Variable möglich zu sein.

Durch Googlen habe ich das hier gefunden:

BetterLogic-Variablen kann man wohl direkt per Webhook/API setzen, ohne extra einen Flow schreiben zu müssen.

Kennt jemand dazu eine offizielle Doku/Anleitung oder muss man sich die Brocken aus einzelnen Threads und den Releasenotes zusammen suchen?
BetterLogic ist schon ziemlich alt. Wird das noch supported? Sollte man das noch benutzen? Gibt es Alternativen?

Am liebsten würde ich es ja gerne ohne Apps nur mit der Standard-Logik umsetzen.
Gibt es dort auch eine API zum direkten Setzen von Homey-Variablen?

vielen Dank

Gruß
Flo

Ich hab sowas zwar noch nie gemacht und kann dir auch nicht beantworten wie das geht, aber ich hätte vielleicht zwei Ansätze, wie es gehen könnte.

Von welchem Gerät kommt dein Webhook her und welche Einheit willst du in eine Variable schreiben ?

Hier mal vorab was zum Spielen.

mein Anwendungsfall ist …

ich möchte an Homey einen Webhook a la /webhook/rollladen1?tag=1 schicken und den Tag als Positionswert für Rollladen 1 übernehmen (1 entspricht ja 100%, Kommazahlen dann natürlich URL-encoded).
d.h. ich kann durch anpassen des URL-Parameters den Rollladen auf eine beliebige Position fahren.

Der Tag wird aber als Text interpretiert und lässt sich nicht als Zahl übernehmen.
An der Stelle bräuchte ich einen String-to-Double-Converter.

Ich schaue mir die verlinkte App nachher Mal an.

Du könntest dir HomeyScript anschauen. Das Skript kannst du als Flow-Bedinging im Webhook-Flow verwenden. Das Skript kann einen FlowTag zurückgeben (also den formatierten Wert). Ich bin aber nicht sicher, ob man den Webhook-Tag an das Skript übergeben kann.
Im Skript könntest mit JavaScript den Parameter bearbeiten.

Lösung gefunden (im Standard):

“Eine numerische Variable berechnen” und dann {{Tag/100}}.
Dadurch kann der Tag/URL-Parameterwert einfach als Ganzzahl (%) übergeben werden, da Kommazahlen hier nicht funktionieren.