Homey Community Forum

Osram smart+ Plug: meldet nicht, wenn disconnected

Smart Plug integriert, funktioniert wunderbar. Wenn ich ihn ausstecke kann ich ihn von Homey immer noch an und ausschalten, ohne dass ein Fehler kommt.
Ist das normal? Zigbee hat doch auch einen Rückkanal, oder?

Danke

Ich kenne das. Normalerweise solle der Plug mit einem roten Dreieck markiert werden.
Screenshot_20210301-042208_Homey
Das hat der Programmierer der Osram App einfach nicht implementiert.
Wenn du den gleichen Plug über DeConz anmeldest, hast du nach wenigen Sekunden das Ausrufezeichen.
Ich habe aber gehört, dass im Moment eine Ledvance App programmiert wird. Vielleicht funktioniert es mit der.
Alternativ kannst du die Plugs auch über die Hue Bridge anmelden.

Hab die plugs über die hue angemeldet, da gibt’s auch kein Ausrufezeichen

danke, habe leider keine HUE :slightly_smiling_face:

habe mir jetzt noch die innr sp 120 bestellt.

Das gibts ja nicht, auch die innr werden von der App nicht als abwesend erkannt. Muss ich jetzt teuere zwave Steckdosen kaufen?

Das Problem kommt mir bekannt vor… und ich habe bisher keine Lösung gefunden.
Btw. das Problem betrifft auch Fibaro Steckdosen und die sind ja Z-Wave Geräte.

Das mit dem roten Ausrufezeichen kenne ich nur von Geräten die per API mit Homey verbunden sind, z.B. die Hue Bridge (nicht einzelne Geräte, wenn diese keinen Kontakt mehr zur Bridge haben, sondern wenn der Kontakt zur Bridge unterbrochen wurde!), die Netatmo Wetterstation, das Nuki Schloss.
Einzige Ausnahme ist der Temperatursensor von BleBox, dieser ist per WLAN verbunden.
Wie @Itchy bereits gesagt hat funktioniert das auch nicht mit Z-Wave Geräten.

Eventuell ist es über Flows möglich, habe ich noch nicht ausprobiert:

Wenn…
– Geräte → Ein Gerät hat sich nicht gemeldet (Auswahl 5 Minuten bis zu 24 h)
Und…
– Logik, Name ist exakt: Whatever
Dann…
– Push

Eventuell kann @Shakesbeard ja was zu dem roten Ausrufezeichen sagen, wann und unter welchen Bedingungen dieses angezeigt wird.

Erm… heh. Das kommt wenn ein device als “nicht Verfügbar” markiert wird. Diesen Status setzt die App selbst. Es erscheint auch falls die zugehörige App abstürzt oder von Homey pausiert (RAM/CPU Kosum zu stark) wird.

Gibt glaube ich keine vorverbauten Mechanismus zum Prüfen. Eventuell könnte man mit HomeyScript das checken indem man die Geräteliste abfragen lässt und für jedes device ein getAvailable() → bool prüft.

Funktionsname kann abweichen. im App SDK nennt sichs getAvailable. auf der WebAPI eventuell etwas anders.

Das wird aber bei keinem mir bekannten Z-Wave oder Zigbee Gerät angezeigt, wenn dieses direkt über Homey eingebunden ist. Man kann z.B. einen Fibaro WallPlug (Z-Wave) oder einen Innr SP 120/220 WallPlug ausstöpseln und selbst nach Tagen erscheint kein Ausrufezeichen.

Also fehlt diese Funktion in den entsprechenden Apps?

fantross “sagt” es.
das einzige wo es funktioniert ist bei den sonos-geräten, aber auch hier nur nach einigen tagen.

Jupp. Ich weiss aber auch nicht ob das so einfach festzustellen geht. Hab z-wave protokoll noch nie programmiert.

Was man noch hacken könnte ist die update Zeitstempel der capabilities zu prüfen. Sozusagen, nach Auffälligkeiten.

Na ja, wenn man z.B. einen Plug ohne Leistungsmessung hat und diesen nur alle x Tage ein-/ausschaltet, dann ist das auch wenig aussagekräftig, oder?

Korrekt. Das ist dann wohl eher unmöglich zu lösen.
Vielleicht könnte man in der App auf das wakeup interval prüfen falls das Gerät das sowas hat. Aber dazu kenne ich mich mit z-wave leider nicht gut genug aus.

In Summe gibt es in so einem Fall wohl keine Eigenschaft an der man so ein Problem erkennen kann.

Bei batteriebetriebenen Z-Wave Geräten gibt es ein Wake-Up Intervall, welches man von einigen Sekunden (macht wenig Sinn wg. des höheren Batterieverbrauchs) bis zu einigen Stunden oder sogar Tagen einstellen kann. Und man kann es sogar deaktivieren. Das WUI ist eigentlich dafür da, dass das Gateway Daten an das batteriebetriebene Gerät senden kann, z.B. wenn man Änderungen in den Geräteeinstellungen vorgenommen hat.
Netzversorgte Geräte werden immer wieder überprüft ob diese erreichbar sind oder nicht. Das kann man in der Z-Wave Übersicht in Developer sehen (weiterführende Infos siehe hier).

Allerdings habe ich grade mal folgenden Test durchgeführt:

  • Flow wie in Post #7 erstellt, Meldung nach 15 Minuten
  • 10:31 Uhr: WallPlug (Z-Wave) aus der Steckdose gezogen
  • 11:01 Uhr: Eigentlich hätte schon eine Meldung erfolgen müssen, deshalb versuchsweise den WallPlug über die App ein-/ausgeschaltet → Meldung in der App: “Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten [request_timeout]”. In Dev. ist der Plug als “unreachable” und die Route als “unknown” gekennzeichnet (eigentlich ein klares Indiz dafür, dass der Plug definitiv nicht mehr erreichbar ist!)
  • 11:33 Uhr: Test abgebrochen, keine Push-Nachricht erhalten

Ob bei Zigbee auch so eine Prüfung bzgl. der Erreichbarkeit stattfindet, kann ich nicht sagen.

Eventuell müsste man generell mal Johan Bendz (Zigbee) oder Caseda (Z-Wave) fragen.

Ich formuliere es noch mal anders.
Ich brauche keine Meldung wenn eine Steckdose nicht funktioniert, aber spätetens wenn ich schalte, sollte ich informiert werden dass ein Fehler aufgetreten ist.
Das hatte ich bei Zigbee erwartet.
Ist aber nicht so. Ich Steck den Plug aus, schalte an und aus in homey und es wird auch an aus angezeigt obwohl die Dose gar nicht da ist.

Das macht doch keinen Sinn!

Ok, viel Arbeit und Hirnschmalz für die :cat:

Mir ist schon klar das Du eine Meldung bei Zigbee-Geräten erwartest. Da ich aber nur einen Zigbee Plug habe den ich aktuell nicht entfernen kann, habe ich nach einer generellen Lösung für Zigbee und Z-Wave Geräten gesucht, allerdings mit einem Z-Wave Plug.

Bei Z-Wave bekommt man eine Meldung wenn man z.B. ein-/ausschalten möchte und der Plug nicht erreichbar ist, das war dann auch ein Missverständnis:

@fantross
Danke für die Arbeit (denke, das machst du aus dem Kopf :slight_smile: )
Ja hätte ausführlicher schreiben sollen. aber wenn das zigbee gerät sich schalten läßt obwohl es gar keine rückantwort gibt (weil nicht existent) , dann kann ich auch 433mhz baumarkt steckdosen nehmen.
Aber ich habe verstanden, dass es nicht zwingend an dem device liegt, sondern an der implementierung der app.
Daher ja auch der test mit Innr 120. aber auch hier schalten möglich mit ausgestecktem plug.

Hmmm. muss ich doch teure fibaros kaufen, wenn es mir wichtig ist, dass auch geschaltet wird…

Ist ja nicht wirklich für die Katz. Ich denke jeder von uns, mich eingeschlossen, kann daraus nur lernen. Also alles gut.

Frag doch mal den Entwickler der Innr App ob er da was machen kann.