Homey Community Forum

Philips Hue Motion Sensor funktionieren nicht mehr

Ich habe 12 Philips Hue Motion Sensoren in betrieb, direkt an Homey angebunden, also ohne die Philips Hue Bridge.

Bisher haben die wirklich sehr gut und verlässlich funktioniert, aber seit einigen Tagen übermitteln die plötzlich alle keine Meldungen mehr an Homey. Also weder Bewegung, noch Temperatur, noch Helligkeitsänderungen.
Ich habe alles mögliche ausprobiert, auch aus Homey entfernt und neu angelernt.

Ich habe daraufhin mal 2 Stück an die Philips Hue Bridge angeschlossen und die Firmware upgedatet. Aber das brachte auch nichts.

Einfacher Test z.B.:

Bei Klick auf den Test-Button kommt die Push-Nachricht sofort, aber bei Auslösen des Bewegung-Ereignisses passiert nichts.

An der Philips Hue Bridge hab ich die Sensoren natürlich dann auch mal getestet. Da funktionieren sie nach wie vor einwandfrei.
Aber an Homey machen sie keinen Mucks mehr, d.h. sie lassen sich zwar anlernen und in Flows einbinden, aber die Flows führen den “DANN”-Prozess nicht Mehr aus.

Hat hier einer ne Idee, was da los sein könnte? Könnte eine automatisches Homey-Update die Schuld sein? Dann müsste es hier etliche User mit dem selben Problem geben.

Ist ein bekanntes Problem. Musste auch all meine Hue MS zurück an die Hue Bridge binden!

Habe das Problem auch schon an Athom reportet, die sagen es ist ein App Problem. Der App Entwickler sagt es liegt an Athom. Hoffentlich kriegen die den Knoten bald raus!!

und darum bleibe ich bei der hue brige hab auf sowas kein bock und never change a running system;)

Ich kann nach einem Schlaganfall nur noch den Kopf bewegen und nicht sprechen darum sind die Texte so komisch. www.locked-in.info

Das wäre ja alles kein Problem, wenn

  1. keine Verzögerungen da wären (Polling Interval)

  2. Die Bridge keinen Limit an Sensoren hätte.

  3. und das ist das absolute KO Kriterium, die Philips Hue App sich nicht alle 2 Stunden aufhängen würde.

blöde Frage, ist es möglich geräte an der Philips hue bridge einzubinden und via homey zu steuern, allgemein für Geräte die homey nicht perfekt unterstützt.
zb Dresden elekronik rgbw

Alles was die Hue Bridge Frist kannst du über die Philips Hue App an homey bringen.

Von denen habe selbst 4 Stück am Start. Habe alle Fibaro RGBW Controller durch die von Dresden ersetzt.

du hast die rgbw von Dresden elekronik direkt an homey?

Nein an der Hue Bridge und über die Philips Hue app dann am homey.

Wer mal den Komfort der Heu Bridge bezüglich Lichtsteuerung erlebt hat, möchte seine Leuchtmittel an keinem anderen Gataway betreiben.

  • Hue App
  • Szenen pro Raum mit wenigen Klicks
  • Gruppenschaltungen absolut zuverlässig

Alle Lichtszenen werden bei mir mit der Hue App erstellt. Mit homey rufe ich die Szenen nur noch auf.

Jetzt muss nur noch die Philips Hue App zuverlässig funktionieren!!

ja das hört sich sehr cool an, ist jetzt ein wenig offtopic, darf ich dich direkt anschreiben?
hatte bisher homee und zuvor Philips hue bridge.

1 Like


thanks to @Osorkon solved my problems

verwendet einfach die andere hue app von homey und schließt die Lampen und Sensoren an den Philips Hub an. Dann in der homey app Geräte suchen, ihr werdet aufgefordert den Button vom Philips Hub zu bedienen… danach habt ihr die Geräte in homey und im Philips Hub.
ps der Philips Hub Jazz ja auch ne api ^^ ich wollte das selbst umsetzen, aber es gibt sogar schon ne app…
echt cool :slight_smile:

Naja, eines der Gründe, warum ich auf homee (große Enttäuschung) und dann auf homey umgestiegen bin, war, dass ich mir meine damals 7 bridges von Hals schaffe und alles nur noch über eine einzige Zentrale manage. Klar hat jede Bridge ihre Vorteile. Allen voran, dass man die Geräte nur mit den original Bridges updaten kann. Aber ich musste einen Schlussstich ziehen bevor es ausuferte und ich in Geräte ersticke und die Sache unüberschaubar wird und nicht mehr zu administrieren ist.

Merkwürdig ist, dass die Philips Hue MS monatelang problemlos am homey funktioniert haben. Bis auf einmal von einem Tag auf den anderen.

Momentan ist mein Smarthome außer Gefecht gesetzt, denn die 12 MS sind ein sehr wichtiges Segment, im meinem Smarthome :neutral_face:

Die Hue Bridge möchte ich nicht wieder in Betrieb nehmen.
Da das Problem ja scheinbar bekannt ist und eine Lösung nicht in Sicht, werde ich wohl oder übel alle Philips Hue MS in die ebay-Tonne koppen und mir die Fibaros MS zulegen, von denen ich auch schon 3 in Betrieb habe.

So wie ich das verstanden habe funktioniert der Bug Report hier ein wenig anders. Jeder einzelne sollte den Bug an Athom berichten. Je mehr User den Fehler berichten, desto größer die Chance, dass der Fehler in der Priorität nach oben wandert!

ahaaa, also je mehr user sich zu dem selben Problem melden, um so höher steigt es in der Priorität es abzuarbeiten. Verstehe.
Habe es gestern schon per email an den Support geschickt. Aber ich kann nich nicht darauf warten wie wer weis wann ob ob mal was passeren wird. Mein Smarthome liegt wie gesagt nahezu brauch. Mir bleibt keine Wahl dals die Philips MS raus zu schmeißen. :sob::sob:

Blockquote

oh oh ist der bei 50 :slight_smile:

An Homey funktioniert mehr wie eine Bridge. Hatte schon 3 gleichzeitig dran hängen, um die Reichweite zu vergrößern.

Die Hue Bridge bietet Platz für 250 Sensoren (Hardware und Software) Der Limit an Hardware Sensoren liegt bei 64. Ein Hue Motion Sensor belegt drei Sensoren 64/3 = 21. Es sind also Max. 21 MS die du an eine Hue Bridge Koppeln kannst.

Aber 250 Sensoren auf 1 Hue-bridge? Es können 50 Lampen vorhanden sein, die optimal reagieren können. Harte Grenze scheint 63 zu sein. Können 250 Sensoren hinzugefügt werden, wenn bereits 30 Lampen angeschlossen sind?

Da ich zur Zeit auch mit den BWM Probleme habe bzw. zickig ist, war ich auch auf der Suche nach einer Lösung. Brauche bitte von Euch eine kleine Antwort, ob ich dies mit der Philips Bridges richtig verstanden habe. Ich kann alle Philips Lampen dort anmelden, Scenen konfigurieren und dies wird dann vom Homey übernommen (Lampen,Scenen) übernommen, als Flow? Ich kann trotzdem noch mit dem App von Philips die Brigdes steuern? Die Verzögerung ist durch den Zwischenschalten der Philips Bridges minimal?

Danke für eine Aufklärung

Alles Richtig. Beim Schalten von Lichter per homey gibt es gar keine Verzögerung, zumindest keine wahrnehmbaren. Verzögerung gibt es nur beim aktualisieren des Status wenn z.B. per hue App geschaltet wird (bis zu 5s) und bei Verwendung von Hue Dimmern /Tab und MS, da hier der Status alle 2s gepollt wird.

1 Like