Homey Community Forum

Philips Hue: Update der Hue-Bridge für Matter-Kompatibilität kommt

1 Like

Ich hatte das schon bei Heise gelesen. Die Vermutung ist ja, dass Matter eine Art ZigBee+X ist.
Ich hätte aber lieber, dass die vorhandenen Protokolle endlich herstellerübergreifend funktionieren.
Brauche ich wirklich BTLE, um das Gerät in Wifi einzubinden?
Ich kann aus allen aktuellen Beschreibungen zumindest keinen besseren Nutzen für mich erkennen.
Gibt es denn schon technische Hintergründe dazu?

Ich weiß auch noch nichts genaues.

https://www.golem.de/news/smart-home-zigbee-alliance-mit-neuem-namen-und-neuem-standard-2105-156461.amp.html

Man liest hier auch viel irreführendes Zeug.
IP-basiert bedeutet für mich: Wifi
Wie kann Hue dann per Update der Lampen ZigBee-Geräte Matter-kompatibel machen? Gemeint ist wohl eher, dass die Bridge kompatibel gemacht wird (neue API?) und damit die Leuchten an Matter durchgereicht werden.
Also sowas wie Homey :grinning_face_with_smiling_eyes:

Wir werden abwarten, was da kommt. Als sensationell würde ich das auch nicht gerade bezeichnen. Dann stellt sich die Frage ob es funktioniert und wie zuverlässig das Ganze ist.

Ein Artikel jagt den Anderen.
Vielleicht bin ich einfach zu blöd um zu verstehen, was letztendlich der Vorteil ist?
Kann ich dann alle kompatiblen Geräte an der Bridge anmelden ?
Das kann doch der ConBee heute schon ?!

Zitat:

IP-basierter, lizenzfreier Standard

Die Verwirrung ist dennoch nicht vom Tisch, denn einen einzigen Funkstandard nutzt Matter nicht, steht also nicht für ein einziges Funkprotokoll, sondern ist IP-basiert. Mit Unterstützung für Bluetooth Low Energy, WLAN, Ethernet und Thread werden mehrere Übertragungsstandards unterstützt. Google und Apple verbauen Thread bereits in ihren neuen Geräten, wobei Google Thread noch nicht nutzt, sondern die Funktion bei Finalisierung des Standards freischalten möchte. Der Smart-Home-Standard soll lizenzfrei genutzt werden können.

Quelle:

Bluetooth kann man schon aufgrund der Reichweite und des nicht vorhandenen Mesh vergessen.

Wlan hat die Hue Bridge mit an Bord, es wurde aber noch nie von Philips aktiviert. Vielleicht nach dem Update :man_shrugging:.

Ethernet, nun, ja, da läuft doch im Moment jede Bridge damit.

Thread, ja, schon, aber Thread ist mal wieder ein neues Funkprotokoll, von dem niemand was genaues weiß und keiner Erfahrungen damit hat.

Ob Matter letztlich alles so einfach miteinander verbindet :man_shrugging:. Ich habe bei sowas immer Bauchschmerzen, dass es letztendlich nur um den Vertrieb neuer Hardware geht.
Ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

Ich vermute eher, dass die “großen” Hersteller bisher eher nur am Rande beteiligt sind (Alexa, GoogleHub), sozusagen nicht im Smarthome sondern nur als Zuspieler in Form von Ansagen/Aktionen.
Mit dem Schritt wollen Sie vielleicht die anderen Hersteller von sich abhängig machen und ihre Geräte als Hubs positionieren. Dann wäre man aber wieder abhängig von diesem Hersteller und der Implementierung im Hub.
Ich hatte ja schon mal gemutmaßt: Die “Großen” wollen ihren WalledGarden um die Smarthome-Landschaft ziehen.
Ich hoffe aber, dass ich damit falsch liege…

Was für mich fast an einer Sensation grenzt, das Apple mitmacht.

Gute Erklärung habe ich hier gelesen:
Matter unter der Haube - Das neue Zeitalter des Smart Home? (simon42.com)

Dort auch die Antwort auf die Hue-Frage:

Werden Phillips Hue Birnen Matter unterstützen?

Laut der Pressemitteilung von Signify, wird nur die Hue Bridge mit Matter kompatibel sein, nicht direkt die Leuchtmittel. Die Leuchtmittel können nicht direkt umgerüstet werden, da ZigBee nicht auf IP-Basis setzt und somit nicht kompatibel ist.

FYI

Aber was mich als Entwickler, an der ganzen Sache am meisten Interessiert ist, wo ist die API Dokumentation und wird ein Nodes-Package/Library entwickelt ?

Die nächste Matter Ankündigung :smiley:

Google bringt Matter auf alle Nest-Geräte und Android

…und der Stern gibt seinen Senf dazu: