Homey Community Forum

Planung eines neuen Homey-Netzwerks und Anfängerfragen

Ok, das stimmt natürlich, hatte ich nicht auf dem Schirm. :man_facepalming:t4:

Ich bin noch nicht viel weiter gekommen, da andere Sachen erledigt werden musste, sodass ich mich erst jetzt wieder mit dem Thema beschäftige.

Eine weitere Frage ist hier aufgekommen. Ich habe an meheren Stellen Wechselschaltung (z.B. im Flur mit 3 Schaltern, im Wohnzimmer mit 2 usw.). Mit weclchen UP-Modulen mache ich die damit zu schaltenden und zu dimmenden dummen Lampen smart und verliere dabei nicht die Funktionalität der Wechselschaltung? Muss etwas (Switch/Dimmer/Relay?) unter jeden der Schalter gesetzt werden?

Nein, nur ein UP-Modul wird benötigt.
https://www.zwave-review.com/Anleitungen/Wechselschaltung_Fibaro.php

Danke!

Weiterhin stehe ich bei der Wahl von Lampen auf dem Schlauch. Ich möchte ein paar LED-Panels auf die Decke platzieren. Diese sollen mit den vorhandenen Schaltern/Tastern über UP-Module geschaltet und gedimmt werden. Aber alle dimmbare LED-Panels, die ich finde, haben eigene Fernbedingungen und eingebaute Dimmer. Kann man auch solche mit einem UP-Modul dimmen oder welche nimmt man dafür am besten?
Es hieß weiter oben, dass dumme dimmbare besser und günstiger als smarte sein sollten.

Wir haben dafür Lamper der Paul Neuhaus Q-Serie an der Hue Bridge.
Die kann man über Hue steuern, dimmen, Farbe oder Lichtwärme einstellen.
Beim Schalten über “dumme” Schalter gehen die wieder auf den letzten verwendeten Wert.

Ob das für deine UP-Module passt, müsstest du entscheiden.
Wir schalten die Lampen über die Schalter (Küche) oder über Hue-Bewegungsmelder (Flur, Treppen).

https://www.paul-neuhaus.de/smart-home/q-smart-zigbee/q-serien/

Klar gibt es auch „dumme“ LED Panals, die sich dann über z.B. einen Dimmer ansteuern lassen.

Nur ein Bsp.:

1 Like

Danke für den Vorschlag. Ich habe es aber gerade anders herrum gemeint: dumme dimmbare Lampen + smarte UP-Module/Schalter/Taster.

Bei smarten Lampen + dumme Schalter hat man ja das Problem mit ausgeschalteten Schaltern, die diese Lampen ganz außer Gefecht setzen würden. Oder aber mit kurzgeschlossenen Schaltern, die aber damit nutzlos werden.

Smarte Lampen + smarte Schalter würde es m.M.n. schon fast wie doppelt gemoppelt sein, wobei man bei den beiden Bestandteilen immer die Kompatibilität zu Homey sicherstellen oder zusätzliche Gateways einbinden müsste.Bei Hue Wall Switch Modul + Hue Lampen würde man sich auch noch vermutlich an den einen Hersteller binden. Evtl. wäre es auch teurer im Endeffekt.

Danke! Das ist das, was ich suche/meine, und auch noch mit ziemlich großer Auswahl.

1 Like

lampenwelt.de bietet eine sehr große Auswahl an Lampen an, auch an dimmbaren “dummen” LED-Panels.
Man muss dort ja nicht zwingend kaufen, aber man hat schon mal diverse Panels gesehen und kann sich dann nach dem besten Preis umschauen.

Vielen Dank!