Homey Community Forum

Raffstores mit Homey steuern / Eltako FAM14 / EnOcean PTM215 DB 868 MHz Funkschalter

Hallo!

Ich habe mir ein Homey Pro wohl etwas vorschnell gekauft und habe mich sehr darauf gefreut, meine Raffstores damit automatisieren zu können. Diese fahren ab einer gewissen Windstärke automatisch hoch und ich dachte mir, dies wäre gerade für den Sommer recht praktisch, wenn man sie aus der Ferne bzw. zeitgesteuert wieder herunterfahren könnte. Eventuell sogar in der gewünschten gedämmten Kippstellung für den Tag morgens.

Ich habe ein Eltako FAM14 Modul (Empfängt wohl das Signal) und einen EnOcean PTM215 DB 868 MHz Funkschalter. Ich dachte mit Homey könnte ich dieses Signal vom Schalter auslesen und dann einfach aussenden lassen, wenn gewünscht.

Ich habe hier gelesen, manche Personen nutzen einen Homee für die EnOcean Thematik. Ich würde eigentlich gerne vermeiden zu viele Einzelgeräte in Betrieb zu nehmen, da ich mir beim Homey gerade gedacht habe, damit ist man die ganzen Insellösungen los.

Aber mal offen und vorbehaltlos gefragt: Habt ihr eine Idee, wie ich die Raffstores idealerweise doch noch automatisieren könnte? Was würdet ihr nun an meiner Stelle tun?

Vielen Dank!

Hi Dominik,
Homey kann kein Enocean. Er hat wohl 868 MHz, aber das ist ein Unterschied und beide Funkstandarts haben aber unterschiedliche Protokolle.

Gib mir bitte nähere Infos, mit was du die Windstärke misst. Es gibt verschiedene Roller Shutter im Zwave, Zigbee oder Wlan Funkbereich, die die Aufgabe des Eltako übernehmen können. Du brauchst dazu auch keine Bridge des Herstellers. Homey übernimmt diese Aufgabe und deine Wunschfunktionen sind auch realisierbar.
Da ich aber keine Stores im Einsatz habe, möchte ich die Empfehlungen für den Aktor gerne den Spezialisten überlassen.

Guten Abend!

vielen Dank für die schnelle Antwort!

Die Windstärke wird derzeit über einen Eltako Windsensor, WS am Hausdach gemessen (ziemlich gute Höhe hfftl. muss ich da nicht ran :)). Ansonsten kommt dann noch ein Eltako LRW12D-UC Digital einstellbares Sensorrelais zum Einsatz, wo ich derzeit physisch also nicht smart die Windstärke eingestellt habe, wann die Raffstores hochfahren.

Hintergrundinfo: Dies war quasi alles status-quo mit Wohnungskauf. Ich habe mich in den letzten Tagen recht intensiv eingelesen, bin selbst u.a. auch Softwareentwickler, aber in Punkto Elektrotechnik bin ich dann Bescheiden aufgestellt - daher ging ich bei der Frequenz und EnOcean zunächst davon aus, dies läuft - was so dabei herauskommt, wenn man nur die Frequenz checkt ;). Ich habe mich in die Eltako Thematik bisher nur mal etwas reingefuchst, weil die Windstärke vorher viel zu niedrig angegeben war und die Dinger bei jedem kleinen “Lüftchen” hochfuhren. Dies ist dann von mir manuell angepasst worden.

Meine initiale Hoffnung wäre erst mal mit dem Homey zeitgesteuert hochfahren, runterfahren und ggf. eine bestimmte Kippstellung hinzubekommen. Via Innenraumkamera könnte ich z.B. im Urlaub sehen, wenn die Raffstores hochgefahren sind, aber wenn sie abends automatisch (aktuell nicht der Fall) wieder runterfahren, wäre dies auch nicht so tragisch. Nur ein, zwei Wochen alle Dinger oben, ist ja wie eine Einladung für Einbrecher.

EnOcean scheint vom wibutler (allerdings kein Google Home Support, Infrarot & 433mhz Support) und Symcon Symbox (teuer, jährliche Folgekosten usw.) supported zu werden. Beide Systeme habe ich mir heute länger angeschaut, würde allerdings lieber beim Homey bleiben. Ich habe auch schon zu der Thematik Raspberry pi als pot. Gateway und Zwischenschnittstelle nachgedacht, der per Webhook mit Homey kommuniziert. Aber mir wäre auch wichtig, dass es eine stabile und sichere Lösung wird. Je mehr ich dazu recherchierte und je mehr Stunden dafür u.a. auch heute drauf gingen, desto mehr habe ich mir einfach eine saubere All-in-one Lösung gewünscht.

Hier einmal die ganze Eltako Bauteile:

Ok, da hat aber einer ne Batterie Eltakos verbaut.
Das sieht mir aber sehr nach dem hauseigenen Eltako RS485-Bus System aus. Ich bin auch noch nicht ganz überzeugt, ob wirklich mit Enocean gesendet wird. Z.B. spricht die Reichweite bis zum Windsensor auf dem Dach dagegen. Enocean hat eine kurze Reichweite und ohne Repeating wäre der nicht zu erreichen.
@Osorkon, ich brauch deine Hilfe als Enocean Nutzer, sind die Dinger vielleicht mit homee steuerbar oder hast du eine Idee?

Mein Bauchgefühl sagt mir, daß du auf die Eltako Anlage mit gar keiner firmenfremden Smart Home Zentrale zugreifen kannst. Hat die Anlage eine Internet Verbindung? Gibt es eine API, also eine Schnittstelle, über die du von außen auf die Steuerung zugreifen kannst ?

Deine Wünsche bezüglich der Steuerung sind alle mit Homey umsetzbar. Das unangenehme daran ist, das du keinen deiner bisherigen Sensoren und Aktoren weiter verwenden kannst.
Das würde bedeuten, dass du einen anderen Windsensor sowie eine kompatible Steuerung deiner Stores brauchst und Investitionen nötig sind.
Aber Homey nur diese Aufgabe zu geben wäre in etwa so, wie mit einem Formel 1 Wagen permanent in der 30er Zone zu fahren.

Vielleicht hat sonst noch jemand eine Idee oder einen Vorschlag. Ich hab mich bisher mit diesem System überhaupt nicht beschäftigt.

Hallo!

Ich vermute es müsste doch wie mit Homematic IP Wired z.B. ebenso möglich auch eine Kombination drin sein. Der Windwächter scheint mir per Kabel angebunden zu sein.

Aus meiner Sicht müssten hier Homee, Symcon, wibutler oder auch AIO Gateways V6 von mediola dazu geeignet sein. Ob so, wie man es sich wünschen würde, wüsste ich jedoch auch nicht.

Grundsätzlich scheint das lt. diesem Eltako Video möglich zu sein:

Ich bin nach dem Video so schlau wie vorher. Ich hoffe mal auf andere Leute, die schon Berührung mit deinem System hatten.

Ich habe mir nun zusätzlich schon mal einen Rasperry Pi 4 mit entsprechender EnOcean Funker gekauft. Mal schauen ob ich irgendwie den Bogen spannen kann. Bei Homee hatte ich jedenfalls gelesen, dass die sowas wie Fam14 usw. gar nicht supporten und generell nur wenig von Eltako. Da muss ich wohl irgendwie selbst was zusammen stricken, wenn ich die ganzen Eltako-Batterien erhalten möchte. Zumal EnOcean ohne Batterien im Schalter schon Vorzüge hat. Ich versuche aber vom Pi eine Brücke zum Homey zu schlagen.