Homey Community Forum

Revolt Funksteckdosen einbinden

hallo an alle…ich bin neuer Homey User und möchte gern meine aktuellen Geräte einbinden und neue planen und dann einbinden. Leider schaffe ich es nicht meine vorhandenen Revolt Funksteckdosen (433,92mhz) im Homey einzubinden. Hat da jemand einen Tipp evtl…hab schon viele Apps versucht…Lieben Dank…Ps : wollte auch meine Rollädenmotoren von Jarolift einbinden und das Hoftor von Sommer…leider arbeiten die mit Rolling codes…da wird das wohl nix glaub ich…oder? Bin halt ein Newbie…

Hallo Alexander,
herzlich willkommen in der Community.

Vorweg vielleicht noch folgende zwei Topics zur Info und Beachtung:

Da ich keine Revolt Steckdosen und auch keine 433 MHz Geräte im Einsatz habe, kann ich nicht viel dazu sagen.
Generell ist es beim Homey aber so, dass es für jeden Hersteller und jedes Gerät eine spezielle App im App Store gibt bzw. geben muss. Ist keine App für Revolt Geräte vorhanden, ist die Wahrscheinlich sehr hoch, dass diese Geräte nicht unterstützt werden. Handelt es sich um “kopierte” Geräte eines anderen Herstellers, ist es in seltenen Fällen vielleicht doch möglich die Geräte zu koppeln.
Dasselbe gilt für die Jarolift Motoren und das Sommer Hoftor. Für beide Firmen gibt es keine App, also ist momentan eine Einbindung in Homey mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht möglich.
Durch Einbau zusätzlicher Module wäre die Steuerung über Homey vermutlich schon möglich.

EDIT: Du kannst unter folgendem Topic auch eine Anfrage stellen, ob jemand Apps für Deine Geräte programmiert. Die Resonanz insbesondere bei wenig verbreiteten Geräten ist allerdings sehr, sehr gering.

EDIT 2: Vielleicht nimmst Du bzgl. Deiner 433 MHz Geräte mal mit dem Ersteller dieses Topics auf.

Rolling Codes sind sehr schwierig. Bisher hab ich das aber nur bei IR Geräten gehabt.
Was mir spontan zu deinen Geräten einfällt:
Da Homey keine 433 Mhz Signale lernen kann, wäre vielleicht ein Broadlink pro die Lösung.
Er kann 433 Mhz und IR Signale lernen und ist mit Homey kompatibel. Dazu müsstest du aber zu deinen Steckdosen eine Fernbedienung haben, die die Codes aussenden. Du musst halt entscheiden, ob du die Investition tätigen willst, oder deine Plugs besser ersetzt.
433 Mhz hat den Vorteil günstig zu sein, aber einen entscheiden Nachteil. 433 Mhz hat im Idealfall vielleicht eine Reichweite von 10 Metern und mesht nicht. Das heißt im Nahbereich um Homey ja, sonst besser nein und auf Zwave oder Zigbee zurückgreifen.
Bei deinem Garagentor und deinen Rolladenantrieben ist noch nichts verloren. Mit sogenannten Roller Shuttern, kannst du die Dinger smart machen. Die werden als Bypass an die bestehende Verkabelung angeschlossen.

Ich bin jetzt nicht sicher ob wir von der gleichen Sache reden.
Ich habe u.a. 4 433MHz Baumarktsteckdosen, keine Ahnung was für Hersteller
mit 4 fach Fernbedienung über die Brennenstuhl-App in Homey angelernt und installiert.
Habe optisch unterschiedliche Typen, würden alle laufen, nur die 4 (Foto) sind im Einsatz
Die Revolts kenne ich nicht, aber 433MHz läuft auf dem Homey problemlos.
Versuch macht klug.

Also die auf dem Bild würde ich mit der Klik an klik uit testen … Einfach mal nach der Typennummer schauen :wink:
Hab Ein 3fach Relais aus dem Baumarkt verbaut mit 433
funzt TOP für kleine Patte