Homey Community Forum

Rollladensteuerung im Sommer

Hallo zusammen,

habt ihr irgendwelche Tipps und Empfehlungen zur Rollladensteuerung an warmen Tagen?

Meine Ideen grob skizziert wären:
Ab einer gewissen Temperatur (24°c?) + Sonne schließen sich die Rollläden abhängig vom Sonnenstand an der Ost, West oder Südseite vom Haus.
Bei extremen Temperaturen (30+°c) schließlich sich alle Rolläden.
Wenn (gegen Abend) drinnen wärmer ist wie draußen gehen die Rollläden hoch.

Das ganze muss natürlich irgendwie mit “Lüften” und Sichtschutz bei Dunkelheit harmonieren.

Hat irgend jemand etwas in die Richtung am laufen? Irgendwelche App-Empfehlungen? Andere Ideen?

Danke
Gruß annaeymnd

Hi,

ich hab die Rollos an den Dachfenstern inkludiert und fahre diese Abhängig nach Sonnenstand + Wetter.
Bei Unwetter fahren die Rollos alle zurück, damit sie nicht durch Hagel beschädigt werden.

Temperatur hab ich verworfen, bzw. würde sie an deiner Stelle niedriger ansetzen. Wenn ich die Wärme schon im Raum hab, ist es ja eigentlich “zu spät” :slight_smile:

Ich wüsste jetzt nicht wie man das umsetzen müsste aber folgende Idee:

Bei Innenraumtemperatur größer z Grad und Steigerung um x Gräf im Zeitraum von y Minuten schließe Rollo.

Also im Wesentlichen ist die Steigung der Temperatur innerhalb einen kurzen Zeitraums ein Indiz dafür das die Sonne direkt draufknallt und den Räumen weiter schnell erhitzen wird.

Öffnen dann bei Messung Raumtemperatur größer Außentemperatur.

Ps.: wenn das einer in flows ausdrücken kann würde ich die gerne übernehmen :wink:
Gruß

Du möchtest also reagieren können, wenn die Temperatur sich während einer definierten Zeitperiode um x grad erhöht?

Dazu fallen mir zwei Möglichkeiten ein.

  1. Du prüfst in festen Zeitabständen die Temperatur Änderungen und wenn diese größer als x dann Aktion.

  2. Du definierst eine feste Temperaturänderung und ermittelst die Zeit die dafür notwendig war. Wenn Zeitspanne < x dann Aktion.

Dazu musst du die nur die notwendigen Variablen erstellen und mit Beter Logic die Werte berechnen.

Hier ein Bsb. Wie du einen Zeitstempel erstellt. Und die Differenz zwischen 2 Zeitstempel berechnest.

image

Vielen Dank osorkon. Keine Ahnung ob das überhaupt so funktioniert da es nur ne Idee war. Werde es die Tage dann mal probieren :blush:

Gruß

Hier mal ein weiteres Bsp.

Ich errechne mir die Steigung der Temperaturänderung (Temperaturänderung/Zeit[min])

Sprich, um wie viel Grad pro Minute sich die Temperatur ändert.

Dazu brauchst Du 5 Variablen:

  • Temp1

  • Temp2

  • TimestampTemp1

  • TimestampTemp

  • SteigungTemp

Flow 1 setzt bei der ersten Temperaturänderung die Variablen Temp1 und TimestampTemp1 sonst werden die Werte der letzten Änderungen Temp2 und TimestampTemp2 übernommen.

Flow 2 setzt bei der zweiten und jeder weiteren Temperaturänderung die Variablen Temp2, TimestampTemp2.

Und starten den Flow zur Berechnung der Temperatur- Steigung

Flow3 berechnet dann die Temperatur-Steigung

Jetzt kannst Du immer wenn sich die Temperatur-Steigung ändert und größer als x ist Deine Aktion ausführen.

1 Like

Danke dir :+1: aber ganz schön mächtig die flows wenn man nur Amateur in dem Thema Logiken etc. ist. Mit Better Logic muss ich mich dann wohl mal beschäftigen. Scheint ja einiges zu bieten.

Ja, mit Logic und Variablen lässt allerhand realisieren! Das macht dass System so flexibel.
Du kannst das obere Bsp. vielseitig verwenden um jegliche Messwerte zu analysieren bezüglich der Veränderung über die Zeit.

Über den Zeitstempel lässt sich z.B.
die Einschaltdauer eines beliebigen Gerätes (z.B. pro Tag) ermitteln.

Hast du mehrere Geräte die z.B. Temperatur messen, kannst du mit einem VD die Durchschnittliche Temp aller Geräte anzeigen u.sw.

Dass die Sonne draufknallt, würde ich nicht erst über die Innentemperatur erkennen wollen, sondern pauschal über die Wetterdaten regeln lassen.

Irgendwas in die Richtung…

Wenn Wetter sonnig, Temperatur über 22°c und (Sonne steht südöstlich, südlich oder südwestlich) dann Gruppe Rollläden Süd komplett schließen.
Wenn Fenster wieder im Schatten, dann Rollladen wieder auf

Kann man irgendwie mehrere Auslöser in einem Flow definieren?
Wie lässt sich ein “Sonne steht südöstlich, südlich oder südwestlich” in einem Flow am besten abbilden?

Die Schwierigkeit wird bei vielen Flows vermutlich auch die Priorisierung sein, bzw. dass sich die Flows noch gegenseitig blockieren.

Danke dir für die Tipps :blush:

Für deine Außendatendaten, insbesondere die Messung des Lux Wertes, kann ich dir den Hue Outdoor Motion Sensor empfehlen. Es misst auch die Temperatur. Du solltest allerdings ein schattiges Plätzchen haben, sonst bekommst du irrsinnige Temperaturen angezeigt.
Du kannst einen Flow schreiben, der beim Erreichen deines Lux Wertes die Rollläden schließt.
Genau so machst du es mit der Außentemperatur.
Falls die entsprechenden Werte unterschritten werden, lässt du die Geschichte wieder nach oben fahren. Du solltest das aber mit der Bedingung zwischen X und X Uhr oder wenn es Tag ist paaren, sonst fahren die Rollläden am Abend nicht runter. Eine weitere Bedingung verhindert das Hochfahren, wenn nicht beide Werte unter deiner Vorgabe sind.
Das erstellen der Flows ist nicht das Problem. Ich würde das sogar fast splitten.
Die Temperatur unter einer Abdeckung mit einem z.B. billigen Neo Coolcam messen und den Lux Wert dem Hue überlassen.
Beispiel für ein wetterfestes Kondom, was den Sensor gut vor direkter Sonne abgeschirmt.:

Zum Hue Outdoor ist aber folgendes zu sagen. Er funktioniert direkt mit der Hue App nicht richtig. Du solltest ihn an der Hue Bridge anmelden und von dort aus in Homey einbinden,

Ich hab unter dem Kondom den Außensensor der Netatmo. Passt prima.

Danke für den Tipp mit dem HUE Sensor.
Grundsätzlich ist es eventuell gar keine schlechte Idee einen Temperatursensor mitten in die Sonne zu hängen. So ließe sich “Sonne knallt aufs Fenster” anhand der Temperatur ermitteln und man benötigt keine Lux-Werte.
Ich wollte mich fürs erste aber auf Wetterdaten von Onlinedienste stützen und mit Wettervorhersagen wie sonnig oder bewölkt hantieren.

Wenn es dir um die Innentemperatur geht (und nicht um das Geblendetwerden von der Sonne), dann musst du verhindern, dass Infrarotstrahlung der Sonne durch die Fenster in das Haus dringt. Das kannst du mit den Rollos verhindern. Die Rollos haben zwar auch eine kleine Dämmwirkung gegen Konvektionswärme, aber das können wir vernachlässigen. Die Infrarotwirkung der Sonne hat nichts mit der Aussentemperatur zu tun - da kann es draussen auch -5°C sein.
Wenn du die Infrarotstrahlung bzw. Heizwirkung der Sonne nicht messen willst, müsstest du a) eine Formel nehmen, die die Helligkeit der Sonne berechnet und b) die Bewölkung bekommen.
Die Formel für die Sonnenhöhe findest du hier: http://www.geoastro.de/SME/tk/index.htm
Die sich ergebende Helligkeit findest du hier: https://books.google.de/books?id=uJ4JhGJANb4C&pg=PA491#v=onepage&q&f=false

Ich habe einen hue Bewegungssensor an eine wettergeschützte aber sonnige Ecke auf der Seite auf der ich die Rolläden steuere.

Ein Flow prüft alle 5 minuten ob die Helligkeit über 10000 Lux liegt und ob ein Counter unter 10 ist und addiert 2 punkte auf diesen Counter.
Ein weiterer Flow prüft alle 5 Minuten ob die Helligkeit unter 10000 Lux liegt und zieht 1 Punkt vom Counter ab.

Jetzt noch 2 Flows die die Rolläden bei counter >= 10 runterlassen bzw bei 0 wieder hochfahren.
Funktioniert super. Man kann wenn man will auch noch eine Temperaturschwelle in den Flow einbauen der den Rolladen runter fährt. Durch den Counter wird vermieden, dass die Rolläden sich immer in Bewegung setzen falls mal eine Wolke sich kurz vor die Sonne schiebt.

Das mit dem Counter verstehe ich nicht ganz. Auch die Prüfung alle 5 min halte ich nicht wirklich sinnvoll.
Soweit ich Dich verstanden habe, möchtest Du den Rolladen runterlasen wenn Lux über 10000 steigt und 25 min über 10000 bleibt. Und den Rolladen hochfahren wenn Lux unter 10000 fällt und 50min unter 10000 bleibt, oder?

Wäre es da nicht sinnvoller die Änderungen der Helligkeit als Trigger zu nutzen?

Flow1
Wenn Lux sich ändert und über 10000

Und Countdown Timmer „Runter“ nicht läuft

Dann Countdown Timer „Runter“ auf 25min setzen.
Dann Countdown Timer „Hoch“ stoppen.

Flow2

Wenn Lux sich ändert und unter 10000

Und Countdown Timmer „Hoch“ nicht läuft

Dann Countdown Timer „Hoch“ auf 50 min setzen.
Dann Countdown Timer „Runter“ stoppen.

Damit wird jede Wertänderungen (<>10000) der Helligkeit berücksichtigt und nicht nur der aktuelle Wert alle 5 Minuten.

Klingt super.
Jetzt fehlt nur noch die Bedingung “Innentemperatur > 24°C”
Sonst gehen dir im Winter die Rolläden runter.

Das mit der Statusänderung Lux war mein erster Versuch. Leider übersteigt starker Sonnenschein den max Lux wert von knapp 15000 den der Bewegungsmelder verarbeiten kann und daher ändert sich der Wert dann mehrere Stunden nicht mehr. Ergebnis war ein counter der den ganzen Tag trotz Tropentemperatur bei 6 hing und Rolläden die sich nicht bewegten :scream:

Das Problem gäbe es mit den Timern aber nicht. Der Nachteil der Timer ist, das wenn ein wert Kurz unter 10000 ist er wieder komplett von vorne anfängt. Soll heißen wenn alle 20 Minuten eine Wolke kommt fährt der Rolladen nicht runter obwohl die meiste Zeit die Sonne knallt.

Wenn man mit meinem System mehr oder alle werte berücksichtigen möchte kann man auch die Zeit zwischen den Abfragen verringern und dafür die Schwelle beim Counter erhöhen.

Hallo Osorkon,

kannst Du mir bitte nochmal bei der Erstellung einer Sonnenschutzsteuerung helfen. Ich bin ja immer noch beim probieren (Homee-Geschädigter). Das mit den Countern habe ich noch nicht ganz verstanden, wie erstelle ich den? Oder die?

Danke

Beschreibe doch mal genau was Du realisieren möchtest. Was soll wann unter welchen Bedingungen geschähen?

Zum Thema Countdown, zuerst brauchst Du die Countdown App
https://apps.athom.com/app/nl.bevlogenheid.countdown

Dan öffnest Du die App und gehst auf App konfigurieren dort kannst Du einen neuen Timer hinzufügen.

In den Flows kannst Du dann im Wenn-Teil folgend Auslöser verwenden.

Als Bedienung im Und-Teil

Und als Aktion im Dann-Teil

1 Like

Ich habe zwei Sonnensensoren (Fibaro Bewegungsmelder) an der Südseite und der Westseite vom haus angebracht. Nicht direkt der Sonne ausgesetzt, verrichten sie ihren Dienst ganz manierlich.

Ich möchte gerne folgendes Szenario umsetzen:

  • Luxwert Südseite steigt über 10000 dann Rollläden Südseite auf 50 % setzen
  • Luxwert Südseite fällt unter 10000 dann Rollläden Südseite auf-fahren
  • bei kurzen Schwankungen der Sonneneinstrahlung sollen die Rollläden nicht ständig hoch/runter fahren
  • das ganze in der Zeit zwischen 8:00 Uhr und 19 Uhr

Ist schon eine Menge oder?