Homey Community Forum

Setup zur Heizungssteuerung über Homey

Hallo Zusammen,

ich würde gerne in die Welt des Smart Home einsteigen, aber wie wahrscheinlich bei vielen anderen auch, ist der Einstieg doch recht schwierig, da der Markt doch sehr unübersichtlich ist.

Auf Homey bin ich gestoßen, da ich nach einem offenen System suche, um im Weiteren auch viele andere Dinge die Beleuchtung, Klimatisierung oder Sicherheit steuern will. Als Einstige soll es jedoch um die Heizungssteuerung gehen.

Und da würde ich gerne mal die Meinung von erfahrenen Leuten hören, ob meine Überlegungen bzgl. Setup, Geräte usw. Sinn macht.

Prinzipiell bräuchte es ja erst einmal nur einem Hub (eben Homey) und Heizkörperthermostate und der Homey gibt eine Soll-Temperatur vor, je nach Raum für bestimmte Daten (Sommer / Winter) und Uhrzeiten.

Als Heizkörperthermostate bin ich derzeit bei den Eurotronic Z-Wave Plus gelandet. Diese würden in diesem Minimalsetup halt die Ist-Temperatur messen und entsprechend der Soll-Vorgabe regeln. Eine Fenster-Auf Erkennung haben diese ja auch.

An diesem Punkt schon mal die ersten Fragen: Wie sind die Erfahrung mit den Eurotronic Z-Wave Plus Thermostaten, da liest man ja sehr widersprüchliches? Gibt es bessere? Wie sieht es mit dem Batterienverbrauch aus?

Soweit ich gelesen habe, ist es ja nun so eine Sache mit der Ist-Temperatur Messung durch die Thermostate, so dass es Temperaturregelung nur sehr ungenau ist. Auch die integrierte Fenster-Auf Erkennung kann ich mir nicht so richtig vorstellen, wie diese richtig funktionieren sollte.

Also würde man das System doch durch Raumthermostate erweitern (Welche sind denn empfehlenswert, insb. im Zusammenspiel mit Homey und Eurotronic Z-Wave Plus Thermostaten?). Das Homey würde die Raumthermostate mit der Soll-Temperatur beliefern. Das Raumthermostat wiederum misst die Ist-Temperatur und steuert hierüber dann die Heizkörperthermostate, denen es die Ist- und Soll-Temperatur liefert, korrekt? Bei den Heizkörperthermostaten wird dann eingestellt, dass sie nicht Ihren eigenen Ist-Wert zur Regelung nehmen, sondern halt den gelieferten?

Und wie kommen jetzt gesonderte Sensoren für Fenster-Auf ins Spiel, wenn man diese verwenden würde? Sagen die dann dem Homey, ich bin auf und das Homey setzt entsprechend eine Soll-Temperatur „Frostschutz“, solange es halt auf ist und setzt die sonstigen Heizplan außer Kraft? Oder kommunizieren die Fenstersensoren dann mit dem Raumthermostat (Was doch dann zur selben Zeit zwei Soll-Temperaturen vorgeben hätte, einmal vom Homey, einmal vom Fenstersensor?)?

Und zu guter Letzt: Einen Heizplan nach Uhrzeiten / Räumen im Homey zu realisieren, ist ja noch recht einfach. Aber kann man da auch Variablen übergeben, die sagen, es ist z.B. Sommer oder Wintermodus oder ich bin im Urlaub. Einen Sommermodus müsste ja dann auch die Heizkörperthermostate komplett deaktivieren, so dass auch kein Batterieverbrauch mehr entsteht bei den Thermostaten selber, indem sie selber irgendwelche Daten von den Raumthermostaten empfangen?

Über ein paar Anregungen und Anmerkungen möchte ich mich schon mal im Voraus bedanken.

Viele Grüße

Björn

Hi Björn,

ich mach das eigentlich genau so, wie du das beschreibst.
Dazu verwende ich allerdings die Devolo Heizkörper-Thermostate. Es ist aber eigentlich völlig egal, welche smarten Heizkörperthermostate du bei meiner Regelung verwendest. Hauptsache sie sind mit Homey kompatibel.
Die eigentliche Steuerung wird durch die Devolo Wandthermostate erledigt. Sie liegen da, wo ich sitze und messen auch dort die Ist-Temperatur. Mit einem einfachen Flow lasse ich die Heizkörper Thermostate den Wandthermostaten folgen. Das hat den Vorteil, dass jederzeit eine manuelle Regelung möglich ist und das nur ein Heizplan für das Wandthermostat geschrieben werden muss, egal wieviel Heizkörper dem Wandthermostat folgen.
Ich habe Sommer- und Winterheizpläne, die automatisch nach Datum und aktueller Außentemperatur in Kraft treten. Das Wandthermostat hat noch einen frei belegbaren Knopf, den ich dazu verwende, die Heizung manuell in den Nachtmodus zu schalten.
Die Fenster-auf-Regelung machen bei mir Neo Coolcam Fensterkontakte, die Homey mitteilen, ob ein bestimmtes Fenster auf kipp- oder offen ist.
Als Anwesenheitserkennung benutze ich das Wlan meiner Unifi Access Points. Wenn weder das Handy meiner Frau oder ich eingeloggt sind, fährt Homey die Temperatur auf 16 Grad zurück. Sobald jemand kommt, oder eine bestimmte Uhrzeit ist, werden die Heizpläne wieder automatisch aktiviert. Natürlich kannst du auch jederzeit von außen die Heizpläne händisch aktivieren.
Ich nehme weder vom Heizkörperthermostat noch von den Fensterkontakten die Ist-Temperatur ab. Beides ist mir zu ungenau und entspricht nicht dem Platz, wo ich mich gerade aufhalte.
Da meine Kombi noch nie Probleme gemacht hat, habe ich mich auch noch nicht mit anderen Herstellern beschäftigt. Die Spirits sind aber sehr beliebt. Du wirst hier noch einige Meinungen dazu hören.

Vielen lieben Dank schon mal für die erste Rückmeldung! Eine Anwesenheitserkennung darüber zu steuern, ob mein Handy im WLAN ist, ist schon mal eine super Idee.

Hier kommt es aber auch darauf an, welche Hardware du aktuell hast, bzw. welche funktionen durch welche Software (Betriebsystem des Telefons, Welcher WiFi Router) du genau nutzt oder dir eventuell zulgen willst.

Ich persönlich nutze ein tado° system. Hatte hier noch das alte ohne Abo kosten, da ich auch nicht regelmäßig nach Hause komme bzw. zu hause bin ist dies optimal einzusetzten. Die Erkennung an / abwesend funktiert mit tado° sehr zuverlässig und diese lasse ich auch im Homey spiegeln.

Meine generelle Steuerung der Heizpläne läuft über tado° selbst, da dann bei einem Ausfall der Internetverbindung dennoch die Heizungen gehen, weil sie das lokal speichern. An den fenstern nutze ich aqara fenster sensoren um eine offen zu erkennen, wenn die fenster länger als 15 sekunden offen melden, dann werden die heizungen in den entsprechenden räumen auf frostschutz gestellt.

Batterieverbrauch der tado° steuerung ist in ordnung, hier kommt es aber auf die räume an und wie oft die motoren die heizung auf und zufahren müssen. Die App meldet mir aber ca. 3 Wochen vor ende der Energieversorgung, dass die Batterien zu neige gehen und demnächst ein wechsel benötigt wird. Dann nochmal ca 4 Tage vorher, da wechsel ich dann meist aber schon die beiden aa batterien. Halten tun sie zwischen 6 und 12 monaten. eine die nie benutzt wird hält seit inbetriebnahme vor 2 jahren.

Bei mir laufen sie problemlos über die Homey Heizungsplaner App, Die Baterie Haltbarkeit hängt davon ab wie viele Schaltvorgänge am Tag durchgeführt werden. Bei mir sind es ca 5 Schaltvorgänge und da halten die Batterien ein knappes Jahr.
Bei der Fenster auf Erkennung erkennt der Thermostat einen abrupten Temperaturabfall und macht zu für eine gewisse Zeit, ich glaube 15 Minuten.
Ich benutze keine externen Sensoren für die Thermostatsteuernung aber möglich wäre es.

Router ist eine Fritzbox 7590 und Android Handy. Aber ist sowieso sekundär, kann als Single Haushalt meine Anwesenheiten auch sehr gut über Zeitpläne steuern.

Tado finde ich preislich recht teuer, auch wenn es ein gutes System seien mag und auch vom Design her das Schönste.

Die Fensterkontakte schaue ich mir mal an, scheinen gut zu sein und sind recht günstig. Das sie über Zigbee kommuniziere sollte ja kein Problem sein, wenn sie an den Homes kommunizieren und dieser dann über Z-Wave mit dem Raumthermostat und dieses mit den Heizklrperthermostat, richtig?

Richtig,
wenn du lustig bist, kannst du bei Homey über 433 MHz einen Befehl an ein Zwave Gerät senden und als Bedingung die Werte eines Zigbee Sensors verwenden. Jede Kombination ist möglich. Wenn Bluetooth. Infrarot und 868 MHz Signale kopierbar wären, kämen sogar noch 3 dazu. Auch Wlan darfst du nicht vergessen… :joy: :joy: :joy:
Alles gut und Spaß beiseite.
Jede Kombi geht!

moin moin, ich bin gerade dabei mich das erste mal richtig mit den Flows zu beschäftigen, bin noch absolut überfordert mit den ganzen Möglichkeiten :smiley: :smiley:
Wie sendest Du die Temperatur an die Thermostate?

Es geht Dir um die Synchronisation des Wandthermostats mit dem Heizkörperthermostat, richtig?

Dann sieht das so aus:


1 Like

ich hab bis jetzt nur die Eurotronic die an der FritzBox hängen, möchte diese aber austauschen gegen andere, hab mal die Spirit im Visier.
Wie verhält sich das mit der “internen” Temperaturmessung der Thermostate? Hast Du den Offset mit dem externen Sensor abgeglichen?

Die Externe Temperatur Messung wird in den Geräteeinstellungen aktiviert.

Und per Flow sende ich dann die Ist-Temperatur des Wandthermostats an den Spirit.


danke, das bekräftigt meine Überlegung die Thermostate zu wechsel, auch wenn ich die jetzigen noch gar nicht lange habe

Bedenke, dass es sich bei den Spirits um sogenannte FLIRs Geräte handelt. Im Slack wird immer wieder darauf hingewiesen, das Athom die FLIRs Integration wohl nicht fehlerfrei hinbekommen hat, was nach Aussage einiger zu massiven Kommunikation Problem mit FLIRs Geräten führen kann.
Ich selbst bin davon nicht betroffen.

Also ich muss sagen nach dem Update des Homey Heizungsplaners funktioneren meine Spirits einwandfrei

Ich hatte auch überlegt die Z-Wave von Eurotronic zu nehmen, aber da Zigbee bis jetzt bei mir in der “kleinen” 71qm / 3 Zimmer Wohnung problemlos gelaufen ist, scheue ich mich irgendwie davor was neues auszutesten :smiley:
Zudem vermute ich mal, das der Akkuverbrauch durch den Ruhemodus und Energy Harvesting etwas geringer sein könnte?!

aber eine fenster offen funktion gibt es bei der app aber immer noch nicht oder?

Nein nicht das ich wüsste, das müsste man dann mit Flows umsetzen.
Zum Glück können die Spirits das von Hause aus.

wie schnell reagieren die Spirits denn auf ein offenes Fenster? Mit den Comet bin ich da nicht wirklich zufrieden.

Die Spirits (Zigbee) reagieren unmittelbar. Die hatte ich mir gekauft, weil dort der FLIRS-Effekt nicht ist. (Siehe https://community.hom.ee/t/eurotronic-spirit-zigbee/14725)

Von den Spirits (Zigbee) habe ich 5 Stck. im Einsatz und sie funktionieren am hom.ee (Würfel) sehr gut. Wollte sie bei Gelegenheit mal testweise zu Homey (Kugel) umziehen bzw. probieren, ob die an der Hue-Bridge erkannt werden. Dann würde ich sie gern verkaufen, weil meine Frau gern auf Tado umsteigen würde.

Innerhalb von 2-3 Sekunden.
Ich habe die Z-Wave Variante und sie funktioniert tadellos.