Homey Community Forum

Suche Thermostate für Fußbodenheizung

Hallo in die Runde!

Ich bin auf der Suche nach Wandthermostaten für unsere Fußbodeheizung. Hier im Forum ist immer nur von Thermostaten für Heizkörper die Rede, meistens von Danfoss.

Ich habe jetzt so preiswerte Dinger:

Die will ich durch hochwertigere ersetzten, die ich an Homey anbinden kann. Am liebsten Z-Wave.
Gefunden habe ich nur was von SALUS. Die haben Zigbee und sind je nach Modell ab 40€ zu bekommen. Eine App für Homey scheint es dafür nicht zu geben :pensive::
https://salus-controls.com

Kennt hier jemand Alternativen?

Passen die Heatit Thermostate nicht?

Ich kann das WH7 Thermostat von MCO Home empfehlen. Habe ich seit knapp 1 1/2 Jahren im Einsatz und verrichten zuverlässig Ihren Dienst. Eine entsprechende App ist natürlich auch vorhanden.
Preislich liegen die allerdings bei UVP 130 €/Stück. Intuitech.de hat sie aber immer wieder mal im Angebot für 100 €.

http://www.mcohome.com/show_list.php?id=14&sid=49

Theoretisch ist eine Fußbodenheizung auch mit mehreren UP-Modulen (z.B. von Fibaro oder Qubino) steuerbar. Allerdings hat man dann kein Display mit dem man die Heizung manuell einstellen kann.

http://blog.smarthome.hlc24.de/fussbodenheizung-im-smarthome-fibaro-z-wave/

Ich habe Tado in Verbindung mit den Fussbodenheizungen im Einsatz. Gibt hierzu ein App (https://homey.app/de-ch/app/com.tado/tado°/) von Athom.

Funktioniert ohne Kummer und Sorgen.

Was etwas unschön an der App ist:
Flow-Auslöser für Wetteränderungen (Tado bezieht das Wetter wohl von OpenweatherMap) kann nur für jede Wetterlage verwendet werden, also Wenn Wetter ändert auf Sonne Dann FlowMachWas.

1 Like

Ja die Fussbodenheizung hat mir auch schon zu gedanken geführt.

Für mich gibt es aber nur eine Lösung. Im Technikraum die Wärmepumpe von Elco, die dann die Wärme an eine Verteilerschiene liefert. Von da aus müsste jetz jede Schlaufe mit einem Stellmotor über Temperatutfühler in den Räume gesteuert werden.

Mein Problem, was nehmen und dann kommt der Preis, und bringt dies was. Eine Bodenheizung ist extrem träge in der Reaktion.

Was nehmen? Kommt ja auch ein bisschen darauf an, welches System Du nutzen möchtest (Z-Wave, Zigbee, Wifi).
Im Z-Wave Bereich hatte ich oben ja schon etwas zu geschrieben, man bekommt aber auch Systeme wie diese:
https://www.heatit.com/heating-control/water-based-heating/hatit-z-water/

Als Temperaturfühler kann theoretisch jeder beliebige Sensor genommen werden oder auch eine Netatmo Station (falls vorhanden). Idealer Ort für einen Temp.-Sensor wäre natürlich in dem Bereich, wo man sich am häufigsten im Raum aufhält.

Bringt das was? Das muss letztendlich jeder für sich entscheiden. Fenster auf/Heizung aus Flows sind meiner Meinung nach überflüssig und bringen aufgrund der Trägheit nichts. Auch die Heizung anhand von Anwesenheit/Abwesenheit im normalen Alltag an- und auszuschalten bringt nicht wirklich was. Wir lassen die FB-Heizung (Wasser!) durchlaufen. Wird die Raumtemperatur unterschritten, wird das Ventil geöffnet und umgekehrt.

Danke für eure Antworten!

Zum Verständnis: Ich habe eine herkömmliche Wasser-Fußbodenheizung. Am Heizverteiler hat jeder Heizkreis ein elektrisches Stellventil. Von jedem Stellventil führt eine 5-adrige Leitung in jedes Zimmer, dort ist dann jeweils das Thermostat angeschossen (siehe mein Foto oben).

Ich möchte an der Anlage möglichst wenig ändern. Z.B. sollen die Stellmotoren bleiben. Lediglich die Thermostate möchte ich durch welche austauschen, die ich mit Homey steuern kann. Am liebsten Z-Wave.

@Osorkon:
Heatit machen nen ganz guten Endruck. Die Frage ist, welches der Thermostate für meine Situation geeignet ist, also welcher der Modelle kann ich einfach gegen meine derzeitigen Thermostate austauschen?

@fantross:
WH7 von MCO Home kann ich nirgends finden Auch nicht bei Intuitech.
Vielleicht das hier?

Na klar, kann man auch einfach einen Themperatur-Sensor nehmen. Ich habe z.B für andere Zwecke die Aquara Temperature Humidity Sensor in Betrieb. Zum Schalten könnte man direkt am Heizverteiler z.B. die Xiaomi Aqara LLKZMK11LM nehmen.
Aber wie Du schon richtig sagst: Soll- und Ist-Temperatur sollen auch ohne Smartphone oder Tablet in jedem Raum ablesbar und änderbar sein.

@CyberSponk:
Welches Modell genau hast Du denn im Einsatz? Und ist das für eine normale Wasser-Fußbodenheizung tauglich?

Ich habe dieses hier: https://www.tado.com/de/produkte/smartes-thermostat-starter-kit in der Version V3. Auf der Seite nach unten gehen > Dort kann man dann für mehr Info’s Fussbodenheizung auswählen.

Ich habe in jedem Zimmer eines davon (die Bridge wird nur einmal für alle Thermostate benötigt). Auch habe ich für jedes Zimmer/Heizkreis ein eigenes Stellventil.

Bei der Installation (Montage) hat der Tado-Support per Mail geholfen da die vorhandenen Thermostate nicht in der Beschreibung zu finden waren. Ich hatte/habe drei Kabel pro Thermostat.

Ich denke, der Tado-Support kann Dir hier helfen um herauszufinden, ob ein Tado-Thermostat bei Dir auch funktionieren würde.

Ich habe mir den Tado V3 gerade mal angesehen. Braucht man denn zwingend die Bridge? D.H. Kann man die Thermostate nicht auf direktem Wege mit Homie koppeln, ohne die Bridge?

Yupp, man braucht eine Bridge einmal in seinem ZuHause da die Verbindung mit Homey über die Bridge erfolgt.

Ja. Tado kann als autarkes System eingesetzt werden, also ohne jegliches SmartHome Gateway. In der Mietwohnung meiner Freundin hatten wir das mit Heizkörperthermostaten laufen und waren auch sehr zufrieden. Mein letzter Stand ist aber, dass für manche Dienste ein Abo abgeschlossen werden muss. Ob es immer noch so ist, was solch ein Abo beinhaltet kann ich nicht sagen.

Jepp…

Hier der Link zum IntuITech-Shop:

Theoretisch gibt es drei verschiedene Varianten für Wasser-Fußbodenheizungen:


Üblicherweise wird das MH7H-WH (also ohne externen Temp.-Fühler, mit internem Feuchte- und Temperatursensor) vertrieben. Wenn Du wie in Deinem Fall das Thermostat nachrüstest, ist es auch die richtige Wahl.
Der externe Temp.-Sensor kann mit im Boden vergossen werden (Fußbodentemperatur) oder in eine weitere, mit einem Gitter versehene UP-Dose geführt werden (Lufttemperaturen). Also im Prinzip bei der Planung einer FB-Heizung.