Homey Community Forum

Tabletsteuerung -> Keine App kann "alles"

Moin zusammen,

nach einigen intensiven Wochen rund um “Smart Home” bin ich beim “Homey” gelandet. Ich hatte zuvor versucht, dass Ganze mit nem Pi + Openhab umzusetzen. Puh, nicht machbar für mich (fehlende Zeit + Talent). Der Homey scheint mir annähernd die eierlegende Wollmilchsau zu sein.

Jedoch ist die App wirklich nicht gut. Das funktioniert vielleicht mit 5 Geräten noch ganz gut. Sobald es mehr wird, ist es einfach nicht mehr nutzbar.

Aufgrund eines Posts hier bin ich über “Homedash” gestolpert. Das ist im Grund genau das, was ich suche. Die optische Umsetzung ist absolut sinnvoll und intuitiv nachvollziehbar. Der Spagat zwischen Flexibilität und Simplizität ist sehr sehr gut gelungen. Einzig die nicht ganz freie Verschiebung/Größenanpassung der Widgets ist nicht ganz sinnvoll (iPad). Das ist im Vergleich mit anderen Apps jedoch vernachlässigbar.

Aber wieso werden Themen wie “Sonos”, “Spotify” oder “Zeitlauf als Graph” nicht berücksichtig?
Gibt es eine App, die sowohl optisch genial ist als auch o.g. inklusive hat? Das sind doch Themen, die eine hohe Nachfrage haben werden.

Hat jemand ein vergleichbare Situation (gelöst)?

Thx & viele Grüße
Tim

Willkommen in der Homey Community @Tim1705 !

Du hast in der Homey App die Möglichkeit Geräte in Zonen zu unterteilen, Flows zu gruppieren, Favoriten zu setzten usw. Ich habe mehr als 100 Geräte in Homey und noch mehr Flows. Noch dazu ein schlaues Naming der Geräte und Flows und Du verlierst nie die Übersicht. Kuck dir dazu mal diesen Thread an.

Es gibt verschiedene “Dashboards”. Was meinst du genau mit “Homedash”? Meinst du die iOS App für Homekit? Da man Homey ans Homekit anbinden kann wäre das möglich, habe ich persönlich aber keine Erfahrung, aber ich glaube @Osorkon hat das schon getestst. Oder meinst du mit Homeydash, welches ein Community Projekt? So oder so, kuck dir mal diesen Thread an.

Ich bin der Meinung, dass man möglichst wenig die App verwenden sollte. Ein SmartHome sollte “automatisch” das Licht je nach Situation schalten oder den TV und die Musik ausschalten wenn ich weg bin bzw ins Bett gehe. Darum hat bei mir die App selber auf dem SmartPhone eher eine untergeordnete Rolle. In die SmartPhone App gehe ich “nur” wenn ich Anpassungen machen will. Und wenn dann doch was “manuel” gesteuert werden soll ist bei mir die Sprachsteuerung erste Wahl oder auch das Dashboard an der Wand (Homeydash). Graphs gibts bei Homey auch, hier.

Hi azid,

danke für Deine Antworten. Ich fasse das mal zusammen.

  1. Die Homey-App habe ich als erstes verwendet. Nachdem ich Screenshots bei anderen mit 40 Kacheln gesehen habe, war ich raus. Kannst du mir Beispiele/Screenshots von Deinem Setup senden?
    Siehe hier:
    Dashboard Erfahrungen -> e-ink vs. android/ios

Mich hat schon genervt, dass die Aqara Sensoren die Temperatur nicht im Icon angezeigt haben. Offensichtlich habe ich die passenden Optionen nicht gesehen.

  1. Ich meine die Homekit “Homedash”. Die ist einfach ziemlich perfekt. Nur halt nicht vollständig.

  2. Ja, Automatisation ist spitze. Ich kann (übertrieben gesagt) meiner Frau / Kids aber nicht 5 Apps installieren und auf alle Sonderfälle hinweisen.

  3. Ich kenne die Graphs Seite. Aber dafür müsste ich aus der App raus und eine Browser-Seite gesondert öffnen. (oder?)

Wie sieht es aus mit weiteren Themen wie “Abfallkalender”? Aktienkurse? Wettervorschau?

In dem Thread den du verlinkt hast, habe ich mein Beispiel vom Homeydash drin.
Wenn ich dich richtig verstehe suchst du EINE App die du sowohl für das SmartPhone wie auch Tablet an der Wand verwenden kannst und alle Funktionen auch ausserhalb vom Homey wie Spotify und co ansteuern kannst? So Out-of-the-Box wirds da nix geben denke ich.

Ja, genau das suche ich. Sonos / Spotify / Müll / etc. ist ja jetzt auch nicht SOOO abwegig.
Wozu gibt es die Sonos-App (in Homey) sonst? Vermutlich damit ich z.B. “if ich komme nach Hause -> Spiele XY”. Das ist ja auch super. Aber ohne Visualisierung eben nicht vollständig zuende gedacht.

Ehrlicherweise habe habe ich zwar bislang viel Zeit investiert, jedoch nicht mit jeder App genug. Out of the Box gibt es so ein fertiges System vermutlich tatsächlich nicht.

Hallo Tim!
Mir ging es genauso wie dir, ich habe mehr als 150 Geräte und ich scrolle mir einen Wolf, wenn ich Mal schnell das Licht in der Garage schalten will, diese befinden sich ganz Unten in meinem Menü. Ich habe 20 Räume - da war es immer einfacher in die Garage zu gehen und den Schalter zu drücken :smiley:… Ganz schön smart! Mich nervt es in der App, dass man Geräte nicht verstecken kann, so dass man sie in der App nicht mehr sieht (es werden bei mir alle Wandtaster angezeigt, obwohl die in der App keinen nutzen für mich haben). Ich würde Räume auch gerne anders sortieren oder verschieben können, das geht leider auch nicht.
Ich habe nach langem hin- und herprobieren einen guten kompromiss gefunden, da ich vor ein paar Wochen von Android auf IOS umgestiegen bin. Ich war erstaunt wie schnell die Homey App auf dem Iphone XR meiner Frau lief - da musste ich auch sofort ein XR haben.
Nun konnte ich mich dann auch mit Homekit auseinandersetzen und damit spielen. Was mir erstaunlich gut gefallen hat. Nicht die Home App von Apple - die ist ehrlich gesagt Kacke - aber die alternativen Homekit Apps im Appstore. Ich bin dann bei Home+ 4 hängen geblieben, die kostet zwar 16,99 Euro, aber dafür ist die Bedienung echt Klasse. Man kann sogar die Icons ändern, Räume verschieben, Geräteanordung verändern, Geräte verstecken etc. PP!
Die Schwierigkeit war nun, alle Bridges und Homey mit Homekit zu vereinen, so dass Alles reibungslos läuft. Erster Versuch war, die Hue Bridge in Homey zu lassen und Homey in Homekit einzubinden. So hätte ich mir am meisten Arbeit erspart. Nur leider hatte ich enorme Schaltverzögerungen bei meinen Hue-Lichtern. Also musste ich es doch anders an gehen. Nun habe ich die Hue Bridge direkt bei Homekit eingebunden mit allen Lichtern. Meine ganzen Osram Plugs wurden aber leider nicht weitergereicht zu Homekit, weil ich noch die alten habe. Diese habe ich alle gelöscht, an Homey angelernt und Homey bei Homekit eingebunden. Jetzt habe ich quasi 2 ZigBee-Netze, einmal für die ganzen Lichter über Hue und einmal für die ganzen Plugs über Homey. Alles andere wurde auch schön zu Homekit durchgereicht, wie z.B.: die Spirits Thermostate, Neo Coolcam Bewegungsmelder und Fenstersensoren, Everspring Rauchmelder etc.!
Alles läuft wirklich gut und schnell, seid ich die Hue App auf dem Homey gelöscht habe. Selbst die Osram Plugs laufen jetzt perfekt direkt an meinem Homey - das ging davor mehr als schlecht.
Man muss aber bedenken, dass Homekit natürlich nicht soviele Auswahlmöglichkeiten bei erstellen von Automationen hat. Das meiste läuft über meinen Homey mit Flows.
Dann habe ich jetzt noch ein IPad Air 1 an der Wand hängen, als Steuerzentrale. Eine Steuerzentrale braucht man um Geräte aus der Ferne zu steuern, hier gehen Apple TV 4, Homepods und Ipad ab IOS 10.Schießmichtot. Da läuft auch die Home+ 4 App drauf im “geführten Zugriff”. So kann ich das Tablet z.B. wecken, ohne was zu drücken - durch eine Pushbenachrichtigung! Klappt gut mit einem Bewegungsmelder, ich steh vor dem Tablet, Bewegung wird erkannt und Homey schickt eine Nachricht an das Ipad, Ipad wacht auf und zeigt mir gleich die App.
Habe auf die Schnelle nur Screenshots von meinem Handy, kann aber gerne noch Bilder vom Tablet an der Wand schicken, wenn gewünscht.
Achso und die Widgets sind der Hammer (Szenen, Geräte, Gerätegruppen, Kameras). Jetzt hast du automatisch auch eine größere Auswahl an Kameras durch Homekit, die du dir im Widget, oder im Gerätemenü anzeigen lassen kannst. Diese kannst du auch verschieben, wenn sie beispielsweise zwischen den Lampen und dem Garagentor angezeigt werden sollen, oder zwischen anderen Geräten.
Sorry für den langen Text - konnte mich nicht kurz fassen :slight_smile:

Man kann auch bestimmen was angezeigt wird, Temperaturen, Battarieanzeige etc. oder dieses halt ausblenden. Man kann die Temperaturen und andere Dinge sogar als seperate Kachel anzeigen lassen!


So sehen die Widgets aus, leider noch ohne Kameras. Habe aktuell nur Reolink Kameras, die lassen sich weder bei Homey noch bei Homekit einbinden.

Zum Thema Müllkalender, Sonos, Spotify kann ich aktuell noch nichts sagen, ob das mit Home+4, bzw. Homekit funktioniert :thinking: :roll_eyes:. Ab Ipad 2 gibt es einen Splitscreen, so könnte man sich quasi 3 Dinge anzeigen lassen (Home+4 App, Spotify und einen Kalender). Aber ob dann noch der “geführte Zugriff” funktioniert, um das Ipad mit Bewegung zu wecken, kann ich leider nicht sagen. Das Ipad Air 1 hat kein Splitscreen, kann ich also nicht testen.

EDIT: Laut Google kann Homekit Sonos integrieren. Spotify vielleicht mit IOS14 (nicht sichere Quelle aus dem Internet). Und Müllkalender und Wiedergabeliste Spotify würde ich über Multitasking bzw. Splitscreen realisieren. Wie gesagt, kann ich aber leider nicht testen!

Hat Jemand zufällig ein modernes Ipad und könnte mal testen was passiert, wenn 3 App’s mit Splitscreen/Multitasking offen sind und man es auf dem Button am Gerät ausmacht, dann wieder am Button anmacht!? Sind dann alle 3 App’s noch aktiv bzw. sichtbar? Oder schließen die sich?! Wenn ja würde es mir auch neue Möglichkeiten öffnen… :drooling_face: :drooling_face:

Gruß

1 Like

@NoName

Vielen Dank für deinen interessanten Erfahrungsbericht, werde mich in den nächsten Tagen damit mal auch beschäftigen.

1 Like

Ich habe mir die App auch zugelegt.
Prinzipiell nicht schlecht, die Sortierung, das Verstecken und die Icons zu ändern.
Bei den Shellys (Rollos) wird mir geschlossen angezeigt, obwohl offen.
Da ich in den Shelly keine Negierung aktiviert habe ist das falsch.
Schließe ich per Homey ein Rollo, ändert sich das Icon im Verlauf,
zeigt aber wenn geschlossen ist auch wieder geschlossen an.
Hier ist wohl noch ein Fehler drin.
Auch werden Taster als Melder angezeigt,
sind somit nicht als Taster verwendbar da dies nicht änderbar.
Was ich noch gar nicht gefunden habe ist, wie ich ein Gerät wieder entfernen kann.
Homey oder Hue Bridge als Ganzes dagegen kein Problem.
Auch werden Gerätenamen aus Homey teilweise nicht komplett übernommen.
Beispiel: in Homey Tür-Kontakt. TK-GT wird in HomeKit zu TK.
Vermute der Bindestrich ist der Störfaktor.

Hallo Ralf :wave:
Bei deinen Rollos kann ich leider nicht helfen, ich besitze leider keine. Taster habe ich auch nur die von Hue und diese werden als Taster angezeigt. Was vielleicht helfen kann; in der originalen Home App von Apple, kann man, wenn man ein Gerät länger gedrückt hält, die Einstellung (unten Rechts) öffnen. Dort kann man dann „anzeigen als“ auswählen und die Darstellung ändern, wie das Gerät angezeigt werden soll. Als Beispiel; bei meinen Osram Plugs „anzeigen als“ auswähle, kann ich auswählen ob er als Steckdose, Licht oder Lüfter angezeigt werden soll. Wenn ich Licht auswähle und danach die Home+ 4 App öffne, wird der Plug als Licht dargestellt, also eine Glühbirne. Vielleicht kann du so bei deinen Tastern die Art ändern, wie es dargestellt wird?!
Geräte löscht du, indem du sie dort löscht, wo du sie angelernt hast. Als Beispiel; Hue Birne ist an der Hue Bridge angelernt. Löscht du sie in der Hue App von der Hue Bridge, ist sie anschließend auch bei Home+ 4 weg. Geräte die du an Homey angelernt hast, musst du über Homey löschen. Ich brauchte auch eine Weile, bis ich es rausgefunden hatte :face_with_hand_over_mouth:
Du liegst richtig, Apple mag keine Sonderzeichen, deswegen der falsche Name.
Gruß

Hab gerade gesehen, dass du „anzeigen als“ auch bei der Home+ 4 hast. Dort heißt es nur „darstellen als“. Vielleicht sind deine Shellys dort als Kontaktsensor etc. hinterlegt und nicht als „Fensterbedeckung“?

Hallo Noname

Ich lege die App erstmal beiseite.
Habe Homey nochmal komplett darin gelöscht, weil ich erstmal die Namen in Hue überprüfen muß, da wird so Einiges beim Einlesen anders/verkürzt.
Dann noch beim Einlesen des Homey für jedes Gerät das Identifizierungsfenster,
das dauert bei über 100 Geräten doch etwas länger, muß nebenbei auch noch Anderes abarbeiten.
Unabhängig davon das Rolloproblem. (werden als solche erkannt, aber mit Werksnamen plus IP) statt mit z.B. Rollo1 benannt.
Auch sind die Geräteoptionen bei Dir völlig anders als bei mir.
Nutzt Du iPad oder iPhone?
Auch das Löschen ist, nun ja, etwas sinnfrei gelöst.
Wenn ich in der App ein Gerät löschen will, es dann in Homey oder der Hue Bridge rauszuwerfen ist suboptimal. Denn da drin soll es ja bleiben.
Gut, könnte es auch verstecken
Ich denke da nur an die Doppelungen in Alexa.
Also erstmal kleine Denkpause.

Hat jemand von euch die Sensative Strips in Verbindung mit HomeKit im Einsatz?
Die Werden mir seit neustem als Schalter in HomeKit angezeigt anstatt als Kontaktsensor?!
Und der Schalter bleibt ohne Funktion, der Status offen/Zu wird nicht angezeigt, der Schalter steht auf Aus.

Kann ich verstehen, bei mir hat es auch mehrere Anläufe gebraucht, bis Alles so lief und integriert wurde, wie ich es haben wollte. Als ich Homey bei der Home App integriert hatte, wurden 2 Homey angezeigt, das hat es etwas erschwert. Es gab „Henriks Homey Pro“ und einfach nur „Homey“… Ersteres war voll mit Fehlern, einfach nur „Homey“ lief ohne Probleme, hier musste ich nur sämtliche Namen für die Geräte neu eingeben - das war nervig und langwierig!
Benutzt du die HomeyKit App von Bas Jansen bei Homey? Es gibt noch eine weitere App, die funktioniert aber gar nicht, nicht dass du diese genommen hast?!
Ich verwende ein IPhone XR und ein IPad Air 1.
Sprachsteuerung klappt gut mit Siri, keine Doppelungen etc.! Alexa habe ich noch nicht versucht.
Ich drücke dir die Daumen, dass es dann beim 2. oder 3. Anlauf besser läuft :see_no_evil:

Ich leider nicht - sorry.
Kann man dies nicht vielleicht in den Einstellungen des jeweiligen Gerätes ändern?! Also Gerät gedrückt halten, Einstellungen und bei „anzeigen als“ Kontaktsensor auswählen? Sonst wüsste ich keinen Rat?! :thinking:

HomeyKit habe ich nicht, nur das Home+4.
Das Auslesen aus der Hue Bridge und Homey klappt grundsätzlich komplett.
Nur was da (teils) geschrieben steht
und als was Geräte eingelesen werden ist noch gewöhnungsbedürftig.
Aber erstmal kleine Pause, dann wird das schon.

Ja, nur bringt das nichts, da als ein On/Off Gerät erkannt wird?!

Und nicht wie erwartet als Kontaksensor.

Das Problem habe ich aber erst als ich gestern HomeKit neu eingerichtet habe.

Zuvor wurden die Strips auch als Kontaksensoren erkannt?!

Das trifft für die HomeyKit App zu wie auch für Homey Built in HomeKit (experimental) zu.

By the way: Split Screen und geführter Zugriff funktionieren auf dem Ipad leider nicht. Aktuell wird nur eine App unterstützt. Falls irgendwer dafür schon eine Lösung hat, würde ich mich freuen.

Ziel ist es mein Ipad durch den Bewegungssensor zu wecken und im SplitScreen die Sonos App und Homekit App zu haben. Das Ipad im Dauerbetrieb und Dimmen bin ich kein Freund von :slight_smile: