Homey Community Forum

Taster/ Schalter fĂĽr qubino mini dimmer

Hallo miteinander!
Wir bauen gerade um und würden gerne sämtliche Lichtquellen „smart“ machen, so dass wir mit einem Knopfdruck beim Ausgang sämtliche Lichter löschen können. Da wir gewisse Lampen auch dimmen möchten, wurde mir nun der Qubino mini dimmer empfohlen. Leider verstehe ich aber vom Prinzip zu wenig. Neben der Dimmfunktion über das App würde ich auch gerne ganz klassisch dimmen, mit so einem runden Dimmrad oder ähnlichem Taster. Jetzt meine Frage, wie kann ich herausfinden, ob der Qubino mini dimmer und der klassische Dimmschalter kompatibel sind? Der Qubino würden wir nur benötigen, um alles mit einem Schalter beim Ausgang auszuschalten, dimmen würde ich dann jeweils klassisch über den Schalter. Kann mir jemand sagen, was für einen Schalter wir da verwenden können? Bisher haben wir solche von Feller ausgesucht.

Herzlichen Dank fĂĽr eure Hilfe!

Dein Ansatz mit den Unterputz-Schaltern ist schonmal gut. Mit einem Schalter am Ausgang und dem richtigen Flow, kannst du dann auch alle Lichter ausschalten.
Das Problem ist das manuelle Dimmen ĂĽber einen Drehschalter mit dahinter verbauten Unterputzschalter. Das wird so nicht funktionieren, das geht nur mit einem normalen Schalter.

Um das aber trotzdem realisieren zu können, gibt es andere Möglichkeiten. Du kannst beispielsweise einen Hue Dimmschalter (Fernbedienung) verwenden. Du kannst damit ein/aus schalten und über einen Flow mit Variablen das Dimmen regeln.
Z.B.
Der Qubino schreibt seinen aktuellen Dimmwert in eine Variable. Eine weitere Variable berechnet beim Druck der Taste heller den neuen Wert:
{{aktueller Dimmwert+10}}
Die dann berechnete Variable wird zum Qubino geschickt.
Genauso funktioniert es beim herunter dimmen. Jeder Druck auf die jeweilige Taste, verändert den Wert + oder - 10%.
Wenn du Probleme hast diese Flows und Variablen zu programmieren, helfe ich gerne.

Vielleicht kommen aber auch noch andere Ideen.

PS: Schau dir mal die Shelly Dimmschalter an. FĂĽr den Preis eines Qubino, bekommst du da zwei davon.

Edit:
Hab ich ganz vergessen. Bitte unbedingt darauf achten, dass deine Schalterdosen tief genug sind, dass auch der Unterputzschalter dahinter Platz hat.

Hallo und herzlich willkommen!

Nur um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, verstehe Deinen gewünschten Aufbau nämlich nicht ganz. Könntest Du diesen Satz vielleicht mal genauer erklären?

Am Ausgang ist also ein Schalter vorhanden, was fĂĽr einer?
Ein Dimmer, oder ein normaler Schalter/Taster (Ein/Aus) und wofĂĽr wird dieser eingesetzt?
Feller hat auch smarte Taster im Programm, sollen diese verwendet werden? Oder nur normale “dumme” 08/15 Schalter, Taster, Dimmer?

Ganz herzlichen Dank für deine Rückmeldung! Bitte entschuldige. Ich verstehe so wenig davon, dass ich mich vermutlich etwas unklar ausgedrückt habe. Was wir gerne möchten wäre folgendes:
Überall möglichst klassische Installationen: Also überall teilweise nur Ein/Aus-Schalter (vermutlich solche von Feller UP-Schalter EdizioDue Feller Weiss kaufen bei OBI wir haben aber noch nichts gekauft und müssen alle Schalter ersetzen) und teilweise inklusive Dimmfunktion (Drehschalter, oder etwas anderes)
Da ich selbst nichts von der Programmierung verstehe, ist mir wichtig, dass alles einfach über die Schalter an den Wänden funktioniert.
Soweit wäre ein Smarthome ja gar noch nicht notwendig.

Sodann möchten wir aber, dass wir mit einem Knopfdruck beim Ausgang sämtliche Lichter löschen können. Soweit ich das verstanden habe, kann dafür hinter jedem Lichtschalter ein Gerät (zB Qubino, Fibaro o.ä,) installiert werden, so dass diese Funktion auf einem Hauptschalter (welcher wohl nicht selbst am Strom angeschlossen ist?) programmiert werden kann.
Da unser Elektriker davon ebenfalls keine Ahnung hat, muss ich ihm genau sagen, welche Geräte installiert werden sollen. Also welche Schalter aussen (teilweise nur Ein/Ausschalten, teilweise mit Dimmfunktion), welche Geräte dahinter, welche Hauptschalter um alle Lichter zu löschen, notwendig sind. Und das ist nun mein grosses Problem. Der Elektriker selbst hat natürlich einfach alles klassich geplant.

Hättest du eine Ahnung, wie sich das technisch möglichst einfach umsetzen lässt oder wo ich da Hilfe erhalten könnte?

Ganz ganz herzlichen Dank fĂĽr die Hilfe!

Ich danke dir ganz ganz herzlich für deine Hilfe! Ich habe unten nochmals versucht zu beschreiben, was wir uns genau wünschen. Es soll eigentlich alles möglichst klassich funktionieren, und dann halt eben noch die smarte Option alles auf einmal auszulöschen…
Soweit ich deine Ausführungen verstanden habe, benötigen wir kein Dimmrad sondern einen Taster im Zusammenspiel mit dem Qubino? Und was für ein Taster würde da in Frage kommen? Gibt es da etwas ähnliches wie die übrigen: UP-Schalter EdizioDue Feller Weiss kaufen bei OBI

Ganz lieben Dank!

Ok, Ihr fangt also bei 0 an.
Eine Lichtsteuerung, und wenn es nur ist, dass alle Lichter über einen Schalter oder einer Fernbedienung (z.B. batteriebetriebener Einfach-/Mehrfachtaster) ausgeschaltet werden sollen, ist problemlos möglich.

Als erstes solltest Du Dir aber Gedanken ĂĽber die Funktechnik machen. Beim Homey stehen fĂĽr diesen Anwendungszweck Z-Wave, Zigbee und Wifi zur VerfĂĽgung. Jeder dieser Techniken hat Vor- und Nachteile und es mĂĽssen unterschiedliche Voraussetzungen und Grenzen beachtet werden.
Da Du aber bereits bewusst oder unbewusst die Marken Qubino und Fibaro genannt hast welche Z-Wave nutzen, und ich keine Erfahrungen mit Wifi (Shelly) habe und von Zigbee für eine vollständige Hauslichtsteuerung mit Homey eigentlich abraten würde, möchte ich etwas zu Z-Wave sagen.
Z-Wave Geräte haben im Gegensatz zu Wifi Geräten eine rel. kurze Funkreichweite. Die angegebene Reichweite von ca. 30 - 50 Meter im Inneren ist ein rein theoretischer Wert und sollte man nicht als Maßstab ansehen. Die Reichweite ist u.A. von der eingesetzten Hardware (Z-Wave Chip),den baulichen Gegebenheiten und äußeren Störquellen abhängig.
Damit man aber ganze Häuser oder sogar Industriegebäude ohne Reichweitenprobleme ausstatten kann, werden von den strombetriebenen Z-Wave Geräten, auch Aktoren oder Repeater genannt, ein sogenanntes Mesh aufgebaut:

Jeder Aktor/Repeater leitet also das Z-Wave Signal weiter. Die Schlussfolgerung daraus ist also, dass nach Möglichkeit eine ausreichende Anzahl Aktoren/Repeater im gesamten Haus verteilt sein sollten. Theoretisch gibt’s auch eine Obergrenze, aber eigentlich kann man sagen: Je mehr Aktoren/Repeater desto besser. Das sollte in Deinem Fall aber vermutlich kein Problem sein.

Da ich überwiegend positive Erfahrungen mit Geräten von Fibaro gemacht habe, würde ich persönlich diese empfehlen, auch wenn die aktuelle Homey Fibaro App tlw. fehlerhaft ist. Das betrifft aber überwiegend die Walli Serie von Fibaro welche bei Dir ja nicht zum Einsatz kommen würde.

Ein/Aus-Taster/-Schalter
Hier wĂĽrde ich den Fibaro Single (FGS-213) bzw. Double Switch 2 (FGS-223) empfehlen:

https://www.fibaro.com/de/products/switches/

Single Switch 2 fĂĽr einfache Taster/Schalter
Double Switch 2 fĂĽr zweier Taster/Schalter (also 2 Lampen bzw. 2 Lampengruppen)

Die Single/Double Switch 2 Aktoren können sowohl für Taster als auch Kippschalter konfiguriert werden.
Allerdings würde ich generell Taster empfehlen, da man mit diesen Szenen auslösen kann:
Taste 1x gedrĂĽckt: Licht an/aus
Taste 2x gedrĂĽckt: Licht im gesamten Haus aus-/einschalten (Beispiel)
Taste 3x gedrückt:…
Taste festhalten:…
Die Funktion mit 2x, 3x gedrĂĽckt und Taste gehalten sind nur Beispiele. Die auszufĂĽhrenden Aktionen kann man mit Hilfe der Homey Flows individuell anpassen.
Wenn an dem Single/Double Switch 2 Aktor keine Lichtquelle angeschlossen ist, dann kann “Taste 1x gedrückt” auch beliebige Aktionen auslösen. Das könnte z.B. eine mögliche Lösung für Deine Anforderung sein.

Dimmer
Auch wenn ich selber keine Dimmer im Einsatz habe und ich deshalb auch nicht viel dazu sagen kann, wĂĽrde ich dennoch den Fibaro Dimmer 2 (FGD-212) empfehlen:

Auch hier würde ich Taster empfehlen, auch wenn Kippschalter möglich wären. Ein Drehschalter ist mWn nicht möglich. Scheinbar ist auch der Einsatz eines doppelten Tasters möglich, über welchen man entsprechende Szenen wie beim Single/Double Switch 2 aktivieren kann. Lt. der Übersicht im Homey App-Store wird dies seitens Homey bzw. der App auch unterstützt. Eventuell würde ich diesbezüglich aber nochmals separat nachfragen oder im Forum danach suchen.

Eine weiter Möglichkeit sämtliche Lichter per Taster auszuschalten sind natürlich entsprechende batteriebetriebene “Fernbedienungen”. Diese gibt es in zahlreichen Ausführungen.

EDIT
Wie bereits @Undertaker darauf hingewiesen hat, es ist absolut notwendig, dass die UP-Dosen tief genug sind. Ganz wichtig!!!

@Undertaker, bei den Preisen für einen der Feller Schalter/Taster kommt es bei den Aktoren/Modulen vermutlich nicht auf günstige Preise an… :wink:

Ja, wir fangen wirklich bei 0 an…auch beim Wissen :wink:

Herzlichen Dank fĂĽr deine AusfĂĽhrungen. Das hat mir sehr geholfen!

Deiner Antwort habe ich entnommen, dass die Feller Taster wohl sehr teuer sind. Also unsere Wahl waren sie nicht, sondern wurden uns vorgeschlagen vom Elektriker. Dann muss ich da unbedingt nachfragen.

Genau, ich habe etwas nachgelesen und mich dann fĂĽr Z-Wave entschieden. Ich denke auch, dass dies dann funktionieren sollte.

Etwas habe ich noch nicht ganz verstanden:

Du hast Taster empfohlen. Also verstehe ich es richtig, dass z.B. der vorgeschlagene von Feller funktionieren würde? Das kann ein ganz klassischer/normaler sein? Und wie kann an einem Switch 2 Aktor keine Lichtquelle angeschlossen sein? Dieser wird ja hinter den Taster montiert? Oder ist da ein Doppeltaster gemeint, so dass einer davon die Lampe ansteuert und der andere „frei“ bleibt?

Und wie kann ich dann mit einem solchen Taster dimmen? Das ist mir irgendwie noch nicht klar…

Ich danke dir herzlichen für deine Hilfe! Ich schätze das sehr

Ob die Feller Schalter/Taster mit den Fibaro Modulen funktionieren, kann ich nicht sagen bzw. möchte ich nichts Falsches zu sagen.
Hier mal Links zu den Bedienungsanleitungen inkl. technischer Details und Anschlussplänen:

Damit sollte Dein Elektriker definitiv sagen können ob die Produkte von Feller funktionieren oder nicht.

Einfach keinen Verbraucher anschlieĂźen. :wink:
Aktor und Taster entsprechend anschlieĂźen, dann kann der Taster mittels Szenen als Fernbedienung genutzt werden. Ist sicherlich nicht ĂĽblich, kann aber durchaus gemacht werden.

Kann man auch.

Üblicherweise werden fürs Dimmen Kipptaster (Momentschalter) verwendet. Wenn man die obere Taste festhält wird’s heller, wenn man die unter Taste festhält wird’s dunkler.

Taster haben ja nur ein Stellung. Richtig rum montiert, werden sie unten bedient. Einmal betätigen Licht An/Aus. Lange drücken hoch dimmen bis Taster los gelassen wird. Noch mal gedrückt halten runter dimmen. Beim Fibaro Dimmer 2 kannst du zum Bsp. einstellen. Doppel Klick auf 100% dimmen. Ein sanftes Hoch und runter Dimmen beim Ein und ausschalten lässt sich auch per Parameter definieren. Am S2 vom Dimmer kannst einen zweiten Taster anschließen und diesen quasi als Fernbedienung für andere Aktionen verwenden. Ich habe überall wo Fibrao Dimmer verbaut sind einen Doppeltaster verbaut. Mit S1 wird das Licht bedient/ gedimmt und mit S2 steuere ich meine Zigbee Lichter im Zimmer.
Im Gegensatz zu den Einfach und Doppel Schaltern von Fibaro, braucht der Dimmer eine Last, die angeschlossen ist. Also kannst Du den Dimmer 2 nicht als reine Fernbedienung verwenden.

Edit: Der Thread handelt zwar vom Qubino mini Dimmer. Bin aber mit den wenigen UP-Modulen von Qubino die ich im Einsatz habe nicht so überzeugt. Persönlich würde ich, wie auch @fantross, die von Fibaro empfehlen.

1 Like

Ich meinte auch Wipp- und nicht Kipptaster wo die Taste in Mittelstellung steht und man oben und unten drĂĽcken kann, so wie es bei Walli Switchs/Dimmer der Fall ist.

Aber danke für die Richtigstellung und fundierte Erklärung. Wie bereits erwähnt habe ich selber (noch) keinen Dimmer im Einsatz.

Herzlichen Dank für die Rückmeldungen und die Erläuterungen! Das hat uns sehr geholfen!

Vielleicht solltest Du auch weitere SmartHome Komponenten in Betracht ziehen, z.B. Rollladen-/Jalousiesteuerung. Zumindest macht es Sinn nach Möglichkeit überall tiefe Unterputz-Verteilerdosen einzusetzen.

Bzgl. des Schalters der alle Lichter ausschalten soll. Das ist auch per Geofencing vollautomatisch machbar. Sobald die letzte Person das Haus verlassen hat werden alle Lichter ausgeschaltet. Vorausgesetzt jede Person hat ein Smartphone mit entsprechender App (Homey App, aber auch andere Geofencing Apps) mit dabei.

Würde mich freuen, wenn Du uns auf Stand hältst.