Homey Community Forum

[Umsteiger von Homewizard] Fragen zu Urlaubssteuerung und one-click Rolladen auf/zu

Hallo an die Profis.
ich würde gerne einen schalter in der app haben, der bei klick eine Gruppe von Rolläden zu macht und bei einem weiteren Klick die Rolläden auf. Also ählich wie die Lampenschalter.
Wie löse ich das? Flow mit Variablen?

  1. Frage: in Homewizard konnte man mit einem klick Szenarien wie Urlaub, außer Haus schalten und abhängig davon gingen Lichter anders an und aus. Wie löse ich das am besten in Homey.
    Ich bräuchte 3 Szenarien: Zuhause, Urlaub und außer Haus

Ich brauche keine super detaillierte Beschreibung aber ein paar Tipps in die richtige Richtung wären super hilfreich :slight_smile:

Danke schon mal vorab

Erster Tipp. Aktiviere in den Einstellungen bei Experimenten Virtuelle Geräte. Es gibt auch noch eine App die so heisst, hab ich aber selbst noch nie verwendet. Damit bekommst du zumindest Knöpfe und Schalter an die du dann flows hängen kannst. Zum Thema Abwensenheits modus kann ich leider nichts beitragen.

Du deiner ersten Frage. Mit dieser App kannst du Geräte gruppieren.

Alternativ kannst du in einem Flow alle Rollos gleichzeitig öffnen/schließen und als Auslöser den oben beschriebenen virtuellen Schalter benutzen. Dieser virtuelle Schalter lässt sich auch mit einem weiteren Flow automatisieren, z.B. zu einer bestimmten Uhrzeit oder mit einem Helligkeitswert.

Zu Frage 2
Ja, das kannst du machen. Erstell einen Flow mit dem Auslöser deiner Wahl. Auch hier kannst du virtuelle Schalter verwenden. Bei der “Dann” Bedingung klick auf Anwesenheit und dir werden folgende Optionen vorgeblendet.

Hallo, ich bin auch Umsteiger von HomeWizard und musste mich erstmal umgewöhnen.

  1. Ich habe es zunächst mit < group > probiert, fand es dann aber einfacher, alle relevanten Rollläden in den jeweiligen Flow zu packen.
    Bei den virtuellen Schaltern musst du aufpassen, welchen du verwendest. Ich habe On/Off Lichtschaler genommen, so ist an der Anzeige zu erkennen ob Rollläden offen sind (Licht an) oder zu (Licht aus).
    Vorteil: Diese virtuellen Schalter lassen sich in Alexa einbinden (normale Rollläden gehen nicht) und ansprechen (dann aber mit “Alexa, Rollladen Stube aus” = Rollladen zu).
    Nachteil: die MY-Position der Somfy-Rollläden geht verloren. Sie gehen also nur ganz zu oder ganz auf. Vielleicht gibt es dafür aber noch einen Workaround(?)
  2. Die Presets habe ich wie hier beschrieben gelöst.
    Zusätzlich zu dem Hardware-Taster habe ich noch virtuelle Schalter erstellt, der sich alternativ zur Szenenumschaltung benutzen lassen. Deren Zustand ändert sich auch beim Drücken der “echten” Taster an der Wand. Die Flows dafür kann ich dir gern zeigen.

    Weitere Szenen-abhängige Aktionen fragen dann immer die Variablen ab. nach dem Schema WENN Dieser Flow gestartet wurde, UND Variable Home = ja, DANN schließe den Rollladen bei Sonnenuntergang.

Viel Spaß mit dem neuen Homey!

2 Likes

Hallo @petomei,

vielen dank, an den Flows wäre ich tatsächlich interessiert, v.a. wie du verhinderst, dass mehrere Zustände gleichzeitig auftreten.
noch ne frage: wie kriegst du die kleinen Symbole auf die icons?
nimmst du die virtuellen switche von homey oder von der app virtual devices?
Danke

Mich würden die Flows hinter den Presets interessieren.
Was geschieht z.B. wenn Du „Urlaub“ auswählst. Mir ist schon klar, dass man so die üblichen Aktionen wie unnütze Verbraucher ausschalten, Heizung auf Sparmodus stellen, Alarmanlage scharf schalten usw. machen kann, aber was berücksichtigt Ihr noch?
Im Modus Urlaub würde ich z.B. gerne eine Art „Licht-Anwesenheitssimulation“ aktivieren. Im Forum wurde das tlw. auch schon thematisiert, aber wirklich zufriedengestellt hat es mich nicht. Lampen zu bestimmten Zeiten mit einer zufälligen Verzögerung ein- und wieder auszuschalten ist kein Problem, aber das simuliert ja nun nicht wirklich eine reale Anwesenheit.
Man kann mit der Kugel soooo viel machen, natürlich auch abhängig von der restlichen Ausstattung, aber mir fehlen manchmal einfach die Ideen. Deshalb würden mir kleine Denkanstöße schon weiterhelfen.

@widameista, dass mehrere (ungewollte) Zustände nicht gleichzeitig auftreten, wird über die Variablen und den entsprechenden Flows abgesichert. Dies ist in dem verlinkten Post veranschaulicht.
Die kleinen Symbole :house_with_garden: :airplane: :factory: :crescent_moon: bekommst Du einfach über die Emoji-Tastatur + den entsprechenden Text am Smartphone hin. Man kann Emojis auch für die Benennung von Flows verwenden, um eine bessere Übersicht zu bekommen. Flows die z.B. Lampen schalten können zusätzlich mit :bulb: gekennzeichnet werden, Flows für die Alarmanlage mit :rotating_light: usw.
Die verwendeten VDs sind von der App Virtuelle Geräte und dann Geräte -> Licht. Aber letztendlich kann man anstelle von Geräte auch Modus nehmen.

In dem verlinkten Post wird beschrieben, dass beim drücken eines Tasters die Variablen entsprechend gesetzt werden. Damit ist aber nicht sicher gestellt, dass die Variablen durch ungeschicktes Agieren einen inkonsistenten Zustand einnehmen, also mehr als ein Ja.
Die Frage ist ob man die Variablen so verknüpfen kann, dass immer dann wenn eine Variable auf ja geht, alle anderen auf nein gehen.
Dann würde man auf den preset taster nur noch die Aktion legen eine Variable zu setzen.
Weißt du was ich meine?

Es ist eine Reihe von Flows, sie ablaufen:

Dieser Flow reagiert auf den Wand-Taster oben links, prüft ob der Zustand schon “Home” ist und schaltet den virtuellen Schalter “:house: Home” ein:

Dieser Flow startet den Flow “:house: Home-Mode”, wenn das Virtuelle Gerät (VD) angeht:

Der Flow “:house: Home-Mode” setzt, wenn er gestartet wird, die variable Home auf “ja” und die anderen auf “nein” (Variablen sind in Homey selbst unter “Logik” angelegt), sendet mir eine Push-Nachricht und startet eine Reihe weiterer Flows, die dann je nach Tageszeit unterschiedliche Aktionen starten:

Einer Dieser Flows ist dann z.B. “morgens Wochenende”:

Der wiederum startet den Flow alle Rollos OG hoch, welcher so aussieht:

Solche Flows gibt es für jeden Status. Das sieht erstmal nach ziemlich viel Umwegen aus, aber du bleibst damit flexibel, wenn sich mal irgendwas ändern soll.

Das wird im 3. Flow verhindert, indem immer die jeweilige Variable auf “ja” und die anderen auf “nein” gesetzt werden.

Ich habe das virtuelle Gerät einfach mit Emojis (am iPhone) benannt. Wenn du sichergehen willst, dass die Symbole nicht nur am iPhone funktionieren, verwende Unicode-Emojis (zu recherchieren z.B. hier: https://www.compart.com/de/unicode/search?q=Haus#characters).

Ich nutze die App Virtuelle Geräte.

1 Like

Ich denke mit den Antworten von @petomei sollte alles klar sein, oder?

@petomei, ich wollte Dir eben nicht vorgreifen. :beers:

schon mal danke,
aber nein,
bzgl. meines gedanken problems, dass die Presets nicht abhängig voneinander sind, könnte man einen inkonsisten Zustand erzeugen.
habe schon überlegt eigene flows für die variablen zu erzeugen:
wenn variable “preset1” auf “ja” geändert wird, setzen die anderen variablen auf “nein”
das ganze pro preset. das könnte gehen…

wißt ihr was ich meine?

@fantross kein Problem :wink:
Was die Urlaubssteuerung angeht, stehe ich auch noch am Anfang. Bis jetzt bin ich nur beim zeitgesteuerten Aktivieren meiner Früh- und Abends-Flows. Eine natürlich wirkende Anwesenheitssteuerung wird sicher komplex. Mal sehen…

@widameista
Hier hab ich doch die Abhängigkeit voneinander berücksichtigt. Wie soll denn aus Versehen die Variable geändert werden? (außer du gehts in der App unter Logik und verstellst sie manuell)

Zur Sicherheit kannst du es aber mit deinen genannten Flows versuchen.

wie wäre es hiermit:

das Ganze 3x.
Vorteil (wenn das so funktioniert) wäre, dass ich die Steuerungsflows unabhängig von den Presets halten kann.
D.h. ich frage im LIchter usw. Flow nur die Variable ab. Wo diese gesetzt wird, ob per taster, virtuell, präsenz… wäre dann egal

Ja, könnte klappen. Würde vielleicht 1-2 Flows sparen.

getestet und funktioniert.
ich bin IT-ler das mag meine Pedanterie erklären…

Danke Euch

Na dann hoffen wir, hier in Zukunft noch viel an deinen pedantischen Ideen teilhaben zu können :wink:

lasse mich von hier inspirieren
Link

1 Like

habe mich jetzt umorientiert.
von festen presets auf automatisch.
Meine Frau und ich wiegen uns morgens mit einer Body+ von withthings. die nehme ich als trigger für wach. und mit smart presence habe ich unsere handys drin und weiß damit, ob wir da sind oder nicht.
jetzt überlege ich noch wie ich einen bewegungsmelder fibaro motion sinnvoll einbauen kann :slight_smile: