Homey Community Forum

Eurotronic Spirit ZigBee einbinden. Wie? An Hue Bridge möglich/ sinnvoll?

Hallo Zusammen,

ich habe aus meiner Würfelzeit ein paar Eurotronic Spirit (ZigBee) und würde diese nun gern in meine Kugelwelt umziehen.

Zigbee schreit grundsätzlich erst mal nach der Hue Bridge. Ich frage mich nun aber:

  • Ist das möglich?
  • Ist das sinnvoll?
  • Und wenn es direkt über Homey sinnvoller ist: Wie binde ich sie ein? Ich habe zwar eine Eurotronic-App gefunden, die aber nur für ZWave-Geräte zu sein scheint (https://apps.athom.com/app/org.eurotronic )

Wonach trennt ihr eure Komponenten nach “über Hue Bridge” und “nicht über Hue Bridge”?

Für den ZigBee Spirit bedarf es einer neuen App. Einen App Request kannst Du hier stellen:

Wenn Du das Gerät in die Philips Hue App integriert haben möchtest, kannst Du den App Entwickler freundlich drum bitten. An dieser Stelle direkt Athom:

Voraussetzung natürlich, die Hue Bridge unterstützt bereits die Spirit Thermostate!

Da ich die Zuverlässigkeit und den Komfort der Hue Bridge in Verbindung mit Ambient-Beleuchtung nicht mehr missen möchte. Sind alle Lichter, außer Hauptbeleuchtung an der Hue Bridge. Die Hauptbeleuchtung läuft bei mir über Z-Wave. Da die Hue BM und Hue Dimmer absolut grottig am Homey laufen sind auch diese an der Hue Bridge.

ZigbBee Geräte direkt am Homey sind bei mir, neben ein paar INNR Plugs für’s Mesh Aqara Sensoren die aktuell sehr stabil laufen.

Somit ergibt sich bei mir folgende Aufteilung:

  • Hue Bridge -> Beleuchtung
  • Homey ZigBee -> Sensoren (außer Hue Sensoren) in Verbindung mit ein paar Plugs für’s ZigBee Mash.

Ob Du jetzt die ZigBee Geräte direkt am Homey betreiben tust oder an den jeweiligen Zentralen , würde ich davon abhängig machen wie gut oder schlecht die jeweiligen Apps die Geräte Unterstützen. Bei Licht und ZigBee traue ich den Homey nicht über den Weg!

Danke dir, @Osorkon.

Das heißt, du hast alles für die Hue-Elemente in der Hue-Bridge vereint: Auslöser mittels Bewegung (BM), Dimmer und die Leuchten. Das klingt für mich erst mal schlüssig.

Das würde ja dafür sprechen, die Thermostate außerhalb von Hue laufen zu lassen und somit direkt über Homey anzubinden. Das wäre dann allerdings auch ein anderes Mesh und dann könnte es dünn werden - mehr Zigbee-Geräte habe ich dann nämlich nicht mehr.

Wie ist die Erfahrung mit der Anfrage für die Erweiterung/ Erstellung von Apps? Sind das eher so Würfelzeiten (lange bis nie) oder passiert da tatsächlich auch etwas (in absehbarer Zeit)?

Was ist denn bei dir eine Hauptbeleuchtung? (Und was ist dann die Nebenbeleuchtung?)

Und über ZWave meinst du dann vermutlich UP-Relais (Fibaro?), oder?.

Haben eigentlich WLAN (Aquara) und ZWave (Fibaro) irgendwelche Vor-/ Nachteile zueinander? Preislich liegen die Aquara ja irgendwie vorn - welche Gründe sprechen für ZWave?

Alles was auch funktionierten muss wenn der Funk mal nicht so will. Bei mir wären das alle Lichter die zuvor auch über einen unsanften Schalter geschaltet wurden.

Alles was zu Dekoration Zwecken dienen soll (Ambiente/ Lichtstimmungen) sind bei mir ZigBee zum größten Teil RGB(W) Strips, als Indirekte Beleuchtung. Aber auch zusatzbeleuchtung (Schränke, Stehleuchten, etc.)

Die Vorteile von Z-Wave in meinen Augen:

  • Standard -> Kann heute diese morgen eine andere Zentrale verwenden (Zukunftssicher)
  • Sicherheit Verschlüsselung wie auch CE)
  • Z-Wave Assoziationen (funktionieren auch wenn die Zentrale mal ausfällt)
  • Große Auswahl an Geräten
  • Mesh Netzwerk (Decke auch Bereiche ab wo kein WLAN verfügbar und auch nicht benötigt wir)

Hier iConnectHue findest Du eine Übersicht welche Geräte über die Hue Bridge funktionieren oder nicht …

@cgHome danke für den Tipp. Leider sind die Spirits nicht dabei.

Hm…okay. Dann ist für mich jetzt der richtige Zeitpunkt, noch einmal darüber nachzudenken. Morgen kommt der Elektriker zur weiteren Abstimmung ins (neue) Haus.

Dieser Punkt ist äußerst interessant:
“Z-Wave Assoziationen (funktionieren auch wenn die Zentrale mal ausfällt)”

Treffen die anderen Punkte (Standard, Sicherheit, Auswahl, Abdeckung) nicht auch auf WLAN zu?

WLAN ist für mich nicht das richtige, wenn ich bis zu 100 oder mehr Aktoren und Sensoren betreiben möchte. Für ne smarte WM oder einen smarten Lautsprecher ja und vielleicht mal um eine Handvoll Steckdosen, aber nicht mehr. Das mögen andere vielleicht anders sehen.
Wenn ich neu bauen würde, wäre Funk für mich erst die 2 Wahl. Würde wenn möglich auf kabelgebundene Lösung setzten. Zum Nachrüsten eignet sich Funk natürlich sehr gut.

Danke dir. Die Infos nehme ich in meine weiteren Überlegungen auf