Homey Community Forum

Homey mit neuer WLA Router verbinden

Servus Zusammen,
Ich bekomme morgen meinen neuen WLAN Router und die alte Fritte wird endlich ausgemustert. :grinning:

Nun stellt sich mir die Frage, wie ich Homey mit einem neuen WLAN verbinde. Habe dazu nicht nichts in den Einstellungen gefunden?! Die Option die alte SSID und Passwort am neuen Router zu verwenden kommt nicht in Frage.

Gibt es irgendwo eine Doku dazu?

Vielen Dank.

In den Recovery Modus kommst du (ACHTUNG dort kann auch ein WERKSRESET gemacht werden)

1. Schalte Homey ein

Stelle sicher, dass Homey in aufrechter Position eingeschaltet ist. Stelle sicher, dass Homey mindestens 30 Sekunden an war, bevor du fortfährst.

2. Drehe Homey auf den Kopf

Um in den Recovery-Modus zu gehen, drehe Homey auf den Kopf und warte, bis der 10-Sekunden-Countdown endet. Nach dem Countdown ist Homey im Recovery-Modus und bittet dich, auf setup.athom.com zu gehen - ähnlich wie bei der ersten Einrichtung.

3. Öffne setup.athom.com auf deinem Computer

Gehe mit einem WLAN-fähigen Computer auf setup.athom.com und folge den angezeigten Anweisungen. Wähle, ob du alle Daten löschen (für ein Werksreset) oder behalten (um Homey weiter zu nutzen) möchtest. Mit dem angezeigten Assistent kannst du Homey mit deinem bevorzugten WLAN-Netzwerk verbinden.

4. Optional: Entferne verknüpfte Konten (Werksreset)

Wenn du (nach dem Werksreset) kein (neues) Athom-Konto mit Homey verknüpfen willst, halte ALT auf deiner Tastatur gedrückt, während du nach einem bestehenden Konto gefragt wirst. Klicke dann Kein Athom-Konto verbinden . Hinweis: Das funktioniert am besten mit Chrome auf Windows oder OSX.

Nachdem Homey ohne Konto aktualisiert und neu gestartet wurde, wirst du aufgefordert, die Einrichtung unter setup.athom.com zu starten. Halte jetzt ALT auf deiner Tastatur gedrückt und drücke Weiter , um den Werksreset abzuschließen.

1 Like

Danke @JackDaniel
Das hört sich ja abenteuerlich an! :joy:

Sollte ich da vielleicht noch warten bis die Backup Funktion da ist?! :grinning::scream:

Wenn du den Namen deines bisherigen Wlans bei behältst und auch das alte Passwort bei der neuen Fritze verwendest, brauchst du gar nichts zu ändern. Homey wird dann nicht einmal merken, dass ein neuer Herr im Haus ist. Das trifft übrigens auf alle deine anderen Clients auch zu. Du ersparst dir viel Arbeit, jeden Client neu zu verbinden.

@Osorkon

Ja ist mit einem Adrenalinschub verbunden das ganze, die Anleitung findest du übrigens komplett hier (war gestern nur am handy c&p) , hat bei mir aber super funktioniert.
@Undertaker
Sorry würde nie mehr von einer Fritte zur anderen wechseln, wäre ja gleich als ob ich von Homey zu homee wechseln würde :man_facepalming:
Hatte es erst auch so Versucht beim wechseln von der Fritte auf Ubiquiti, lief zwar irgendwie aber nicht richtig sauber. Am Unifi Controller sieht man schön wie gut die Qualität vom W-Lan zu den einzelnen Geräten ist, war mit dem 1 zu 1 übernehemen nur bei 60%, erst als ich Homey so wie oben eingebunden hatte bin ich nun bei 99%.
Bildschirmfoto 2020-02-06 um 08.01.08

Danke nochmal. Hat funktioniert, auch wenn der Puls kurzfristig nach oben gestiegen ist! :grinning::joy:

Ich hatte damals keine Wahl. Die 7590 war die einzige Box, die Supervectoring konnte, als ich die 7490 in Rente geschickt habe.

Nach einem kleinen Hardware Update der Box, ging sie nicht aber schlecht und hatte fast die doppelte Reichweite. :sunglasses::sunglasses:
Mittlerweile ist aber Unifi angesagt. Die Fritze ist nur noch Modem und Telefonzentrale.
Wer mal die Power von Unifi erlebt hat, wird nie wieder was anderes benutzen.