Homey Community Forum

Mehrere Homey mit einer App steuern

Hallo,
ich bin neu in dem Forum und erst seit kurzem von Zipato auf Homey umgestiegen.

Da ich bis jetzt sehr gut mit dem Homey zurecht komme, bin ich am überlegen einen zweiten für meine Zweitwohnung anzuschaffen, damit ich auch dort den gleichen Komfort habe und gleichzeitig etwas den Überblick behalten kann, wenn ich gerade nicht da bin.
Besteht die Möglichkeit mehrere Homey über eine App zu Verwalten, da ich mich dann gerne von beiden Homey benachrichtigen lassen möchte, statt mich erst ab- und mit dem zweiten Zugang wieder anzumelden.

Schon mal vorab besten Dank für die Hilfe und Anregungen.

Du wirst schon zwischen den 2 Homey hin und her schalten müssen. Gleichzeitig in der App bedienen geht glaube ich nicht. Ist aber nur gefährliches Halbwissen. Kann mir keine 2 Homey leisten. :crazy_face::grinning:
@Undertaker kann hier aber sicherlich weiter helfen, er gehört zu den privilegierten Homey User.:grinning:

Okay, schon mal besten Dank für deinen Input. Nun den ersten Homey habe ich gebraucht gekauft und aktuell noch nen Gutschein für Amazon. Von daher hält sich das preislich alles noch im Rahmen.

Dann warte ich mal ab, ob es evtl. noch einen workaround gibt, über den ich trotzdem Nachrichten oder evtl. E-Mail Benachrichtigungen erhalten kann, selbst wenn ich nicht über die App angemeldet bin.

Ich misch mich mal ein.
Du kannst zwei Homeys nicht gleichzeitig in der App bedienen. Du musst jeweils den Homey intern wechseln, um ihn bearbeiten zu können.

Du bekommst alle Nachrichten von jedem Homey zu jederzeit von der App.
Man muss nur den Homey in der App zum bearbeiten/visualisieren auswählen.

Ich verstehe bis heute nicht, warum Athom da kein pairing realisiert, damit man 2 als einem nutzen kann und die sich auch gegenseitig Repeaten… Sozusagen ein Homey Mesh. Somit hätte man mehr Speicher und 1 Homey pro Stockwerk wären dann wohl auch für Zigbee und zwave genug range… :sweat_smile:

Das kommt vielleicht irgendwann. Zum Repeaten gibt es günstigere Lösungen.
Wenn es um Licht geht, empfehle ich mehrere Hue Bridges zu verwenden. Es gibt im Punkt Reichweite und Zuverlässigkeit nichts besseres. Für direkt an Homey angemeldete Zigbee Geräte, kann der Tradfri Repeater viele Probleme lösen.
Im Punkt Zwave Repeating, gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder ihr betreibt viel am Strom hängende Aktoren, oder schafft euch ein paar Aeotec Repeater an. Die Repeater strategisch günstig plaziert, sind in der Lage ein Fußballstadion mit Zwave zu versorgen.

Der Vorteil von zwei getrennten Homeys ist natürlich die Unabhängigkeit. Für mich persönlich ist der Standart Homey nur ein Spielzeug. Ich teste gefahrlos auf ihm, bevor ich Spezialitäten in den Pro übertrage, der mein eigentliches Smart Home, steuert. Sollte mein Pro sein Leben aushauchen, kann ich sofort ein Backup auf den Standard Homey übertragen und habe wieder ein funktionierendes System.
Ansonsten können die Homeys per WebHooks oder MQTT, miteinander kommunizieren. Macht aber bei mir wenig Sinn, da der Pro potent genug ist, das Ganze alleine zu managen.

Hatte ich mir auch so gedacht, geht nur nicht da der alte mit den Apps vom neuen total überlastet ist.

…hab das mal testweise versucht. Der Alte ist hart an der Grenze, aber es geht gerade noch.
Es wird Zeit, dass ein neuer Homey pro ultimate aufgelegt wird. Wenn möglich mit USB Anschluss, wo wir eine SSD anschließen können. Dann nochmal eine Verdopplung des Arbeitsspeichers und ich würde mein Grinsen nicht mehr vom Gesicht bekommen.

1 Like