Homey Community Forum

Mikrofon für Kameras

Da die Kameras in Homey immer relevanter werden und bewegte Bilder mit Ton nur noch eine Frage der Zeit sind, ist es an der Zeit, über den beschissenen Ton von vielen Kameras zu berichten.
Um an dieser Tatsache etwas ändern zu können, braucht ihr Kameras mit einem entsprechenden Eingang. Im Garten habe ich eine Dericam, die unter Anderem diese Funktion bietet:

Meine ersten Versuch endeten in einem Disaster. Das Hama Mikrofon ist wohl der größte Schrott, den man sich zu diesem Zweck antun kann.


Das Ding hat ein Grundrauschen, das jeglichen Ton weiter als 2 Meter überlagert. Diese Frechheit ist noch nicht einmal dazu geeignet, an einem Laptop sein Gnadenbrot zu bekommen und ist in der grünen Tonne am Besten aufgehoben.

Es geht aber auch anders.
Das mit 26 Euro aufgerufene Zommo M1 kann was. Es wird zwar für Foscam verkauft, versteht sich aber auch mit der Dericam. Anfänglich hatte ich die Vermutung es sei defekt, weil weder ein Rauschen, noch Nebengeräusche zu hören waren. Erst als ich die Empfindlichkeit bis zum Anschlag aufgedreht habe, war das Vogelgezwitscher leise zu hören. Wer keinen Trommelfell Riss riskieren möchte, dreht das aber schnell zurück. Sprache wird glasklar wiedergegeben und ist problemlos noch in einer Entfernung von 10 Metern zu verstehen. Ich vermute fast, dass dieses Mikro die Nebengeräusche aus Eigeninitiative dämpft. Wenn ihr also ein Mikro braucht, schaut euch das Ding hier mal genau an:

PS: Homey empfängt das Standbild der Kamera einwandfrei. Wenn ich jetzt noch den Ton, die Schwenkvorrichtung und optischen Zoom mit Homey nutzen könnte…:drooling_face::drooling_face:

Im Moment arbeite ich noch mit der Android App IP Cam viewer pro. Die App frisst alle Kameras egal welcher Marke und ist sehr zu empfehlen.

Das wäre geil!

Ich verwende ein Synology NAS mit Surveillance Station, der Ton wird aufgezeichnet, das Video wird aufgezeichnet und überschrieben, es ist jedoch auch eine Bewegungserkennung für jedes Kamerabild möglich, und die Bewegung kann über eine App auf dem Homey gesendet werden.

So gut Synology kann, wird der Homey niemals kommen, da nicht genügend Speicherplatz für Videos vorhanden ist. Vielleicht mit Homey Pro v2

Ich habe nicht von speichern sondern streamen gesprochen. Die meisten Kameras haben eine SD Karte, die das Speichern übernimmt oder alternativ eben ein NAS.
Ich denke aber, dass ein Homey Pro mit seiner Hardware durchaus in der Lage dazu wäre, einen bewegten live Stream in durchschnittlicher Auflösung darzustellen.
Warten wir es ab, was da alles noch passiert.

The mini IS mini !!