Homey Community

Hallo auf Deutsch


#1

Hallo,
Ich bin neu hier und wollte mal schauen ob es auch eine deutsche Community gibt. Da es hier noch kein deutsches Topic gab dachte ich lege ich mal eins an.
Derzeit habe ich noch kein Homey, will mir aber einen zulegen. Bestellt ist der schon, jedoch wird es noch was dauern, ich habe Ende Dezember 2018 gelesen, hoffe das es auch was wird.
Derzeit habe ich noch Homee, da ich nicht ganz zufrieden bin will ich mal Homey testen. Derzeit habe ich 22 Z-Wave und 12 Zigbee Geräte in Betrieb, es werden aber wahrscheinlich noch einige mehr.
Wer spricht/schreibt noch Deutsch und hat evtl schon den Homey. Und was sind bisher eure Erfahrungen.

Gruss Mapulu


#2

hey Mapulu, auch schon im homee Forum gesehen :wink:

Ich schmeiss hier gern auch mal ein “Hallo” rein :wave:
Mein alter homee wurde auch schon durch einen Homey ersetzt. Es fehlen noch wenige Module und die Migration ist abgeschlossen.


#3

Hallo zusammen.

Hier das Gleiche - homee ging komplett zurück.
Mein Homey läuft soweit ganz nett; klar - sprachlich kann er nichts, aber das ist ohnehin bei allen Systemen schrottreif. :confused:

Im Blog wurde angekündigt, dass Homey im Dezember die neue App rausbringt. Also eine, die den Namen auch verdient sozusagen. :smile:

Mal schauen, ob es hinhaut mit Dezember - ich hab da ja so meine Zweifel.

Viele Grüße


#4

Moin,

hatte ebenfalls homee und bin nach Zipato und Devolo nun seit über einem Jahr bei Homey.

Homey “steuert” etwa 120 Geräte wie Bewegungsmelder, Switch, Shutter, Lampen, Heizung und Türen. Dies wiederrum mit etwa 250 Flows.

Bin zwar nicht ganz (https://github.com/athombv/homey/issues/2267), aber doch schon sehr zufrieden und wesentlich zufriedener als mit den Systemen vor Homey.

Gruss Nick


#5

Für etwas haben wir ja Alexa :slight_smile: In dem Bereich wird eine Firma wie Athom nie mehr aufholen können. Muss es aber auch nicht - Hauptsache eine gute Integration wird umgesetzt. Gibt es eigentlich Pläne dass auch Flows von Alexa direkt unterstützt wird? Ohne den Umweg über Virtuale Devices? :thinking:


#6

Nichts bekannt bis jetzt bzw es war nichts zu lesen. Ist fraglich ob es generell geht da Homey immer einen Auslöser (If-Spalte) benötigt.


#7

Sehe da keine Einschränkung solange die Flows manuell gestartet werden können. Ging bei homee auch - nun, halb so schlimm dank VDs :+1:t2:


#8

Moin moin aus dem hohen Norden.

Habe Homey seit fast drei Jahren und habe schon eine ganze Zeit somit die Entwicklung verfolgen können.
habe knapp 30 zwave und 15 zigbee Geräte. Alexa steuert per Sprache ohne Probleme. ok Flows gehen nur per Device, aber hauptsächlich sind es eh bei mir Lichter/Schalter.

Bin zufrieden mit Homey, ist aber auch mein erster Hub :wink:


#9

hi!

ich kämpfe auch tapfer mit meiner neuen errungenschaft. es ist teilweise noch etwas schwer verständlich für mich wie homey funktioniert, aber meine bisherigen erfahrungen sind -> ich bin beeindruckt was das kleine teil kann. bin gespannt auf die neue software-version. :slight_smile:
betreibe homee und homey parallel, aber will langfristig gesehen nur einen hub nutzen.

lg


#10

würde mich mal interessieren, wie viele Homeyuser es insgesamt hier gibt. Da es Homey immer noch nicht in Deutschland offiziell gibt, aber doch hier so einige deutsche User sich ab und an zu erkennen geben…

Ich hoffe, dass es mit der V2-Version ein so großer Sprung wird wie von Athom gedacht.


#11

Hallo zusammen. Ja das Deutsch sprachige forum hier wäre durchaus noch ausbaufähig.
Ich habe homey auch schon lange und war anfangs enttäuscht. Jetzt bekommt er seine zweite Chance. Ich warte taktisch aber jetzt noch die neue Version ab. Angeblich wird ja dann alles viel geiler. Mich stört momentan das es nur einen trigger pro Flow gibt. Und dass das deutsche forum nicht so gut ist wie bei homee. Ja da bin ich auch.

Wenn homee durch die momentan von den Usern selbst gemachten antennen mods zuverlässiger wird bleib ich vielleicht auch da. Mal sehen…


#12

dann sage ich doch auch gerne mal Hallo!
Ich komme ebenfalls von Homee und gebe dem Homey jetzt eine zweite Chance. Hatte den Homey schon vor etwa einem Jahr und habe ihn damals wieder verkauft weil Alexa noch nicht richtig funktionierte und darauf wollte ich dann doch nicht mehr verzichten.
Aufgrund eines anstehendes Projektes bei dem ich MQTT benötige bin ich dann wieder auf den Homey gestoßen. Ich werde nun die V2 der App abwarten und dann Stück für Stück von Homee auf Homey umbauen.
Am Ende wird sich dann zeigen ob es einen Grund gibt den Homee zu behalten oder ob ich alles mit dem Homey lösen kann.

Grüße
Sven


#13

Alexa ist für mich bei beiden keine Option. Anwesenheit funktioniert bei beiden gleich schlecht. Bzw. Gar nicht.
Ich werde am Ende in Richtung @Undertaker “das beste aus beiden Welten” anstreben. Webhook verbinden beide Hubs und jeder bekommt die Aufgabe die er am besten kann… Enocean beispielsweise ist bei homey ja nicht vorhanden. Und mit einem repeater scheint es bei homee ganz gut zu laufen. Und ich mag den Gedanken von enocean einfach.
Und die secu Signal sind einfach ultra geil


#14

Ich muss feststellen, ich bin mehr NooB als ich dachte… :smile:
Undertaker hat ja sogar den Homey zu Sputnik umgebaut und die Reichweite und Zuverlässigkeit ordentlich erhöht.

Heute sind 10 Fenster-Kontaktsensoren aus dem Reich der goldenen Mitte bei mir eingetroffen… 8€ das Stück. Will gar nicht wissen, was mir das in meiner Karma-Bilanz alles verhagelt hat - aber okay - die sind top, winzig und werden sofort erkannt.

Das Thema des „Erkennens“ ist auch der Grund, warum mein homee zurück ging damals. Die einzigen ordentlichen UP-Geräte kamen von Permundo - und die haben seit bald 6 Monaten Lieferzeit von 3 Monaten angegeben - ergo gibt es keine.
Homey braucht nur die passende App und frisst alles, großartiges Vielfraß !!

Für Enocean müsste afaik nur jemand eine App schreiben, dann könnte homey es angeblich verarbeiten.


#15

dafür bin ich zu wenig funkaffin, dennoch wage ich es zu bezweifeln… homee hat nicht umsonst einen extra würfel für enocean und zwave rausgebracht… ich gehe davon aus das die Frequenz nicht das einzige ist was passen muss das ein Gateway es verarbeiten kann… ich gehe davon aus das auch Controller Chips vorhanden sein müssen…

lehret mich eines besseren… aber ganz ehrlich… wenn homey 2.0 mich wirklich so brutal aus den socken haut, wird homee enocean steuern (zusammen mit einem heute eingebauten repeater) und per WebHooks mit homey zusammenarbeiten der den rest machen darf…

ergo: das beste aus zwei welten!


#16

Kann ich nicht behaupten, ich steuere die Anwesenheit mit der Beacon App und es läuft perfekt.


#17

Ich hatte jetzt doch keine Geduld zu warten bis Homey wieder hier im Shop zur Verfügung steht. Auf wifimedia.eu war dieser sofort verfügbar. Jetzt steht da 1 bis 3 Tage, was ich aber bezweifle.

Ich habe alle Geräte von Homee abgelernt und bei Homey angelernt. Das ablernen war etwas schwierig bei den Z-Wave Geräten, einige musste ich resetten. Das anlernen klappte ganz gut. Ich hatte zweimal das ich ein Gerät nochmal löschen musste weils beim anlernen nicht abgeschlossen hat. Ich habe zum anlernen mein Smartphone genommen, dort in Desktop Ansicht (my.athom.com), nicht gerade optimal aber es ging.
Die Flows habe ich dann am Computer geschrieben. Diese sind jetzt teilweise anders wie die Homeegramme, machen aber das selbe. Immerhin konnte ich jetzt schon ein paar Sachen umsetzen die ich mit Homee nicht konnte oder zu umständlich waren. Wenn man raus hat wie man was machen kann geht das ganz gut.

Über die Developer Tools kann ich endlich mal sehen wie beim Z-Wave die Geräte miteinander verbunden sind und ob es Übertragungsprobleme gab.
Ich habe das Gefühl das Z-Wave deutlich schneller schaltet und Zigbee ein wenig schneller. Beim Hue Bewegungsmelder mit Zigbee Lampe gab es keinen merklichen unterschied. Bis jetzt läuft es stabil.

Homee hat dazu im Vergleich auch Vorzüge und Nachteile genauso wie Homey.

Die Nachteile bei Homey sind das es nicht in Deutsch verfügbar ist, aber mit Englisch komme ich klar. Kein Enocean, ich habe zwar bei Homee einen Enocean Würfel aber bisher kein einziges Enocean Gerät. Schlechte Smartphone App, das wird sich aber hoffentlich mit v2 verbessern.

Vorteile sind mehr möglichkeiten bei den Flows und auch mehr Geräte die mit Homey funktionieren. Ich konnte sogar meine nicht smarte 433 Mhz Türklingel in Homey integrieren. Auch mein Qubino Double Switch Schaltproblem ist weg. Und auch die Double Switches werden als zwei Geräte in Homey erfasst und damit auch einzeln ohne Umweg in Alexa steuerbar.
Zur Stabiliät kann ich noch nichts großartig sagen, da muss es erstmal länger in Betrieb sein.

Mal schauen was V2 bringt und auf Homee werde ich weiterhin ein Auge werfen was die Entwicklung angeht.


#18

Informativer Vergleich @mapulu
Danke. Hatte homee damals auch auf der Liste der Kandidaten für meinen ersten HA-Hub. Stolperte dann in deren Forum glaube ich über einen Beitrag, wo jemand auf die Kickstarter Kampagne von Homey hinwies. Da bin ich dann ein wenig von deren Marketing und Website eingelullert worden und bin das Risiko eingegangen.

Aber ich muss sagen, ich hybrides bis heute nicht bereut. Und war auch immer drauf vorbereitet, dass es noch viel zu experimentieren gibt.


#19

!!! V2.0 kann getestet werden:

Ich bin gespannt. … :smiley:


#20

Bin schon auf der 2.0. Hakt noch ein bisschen, aber durchaus benutzbar. Ich melde mich, sobald da alles rund läuft.