Homey Community Forum

Unifi Netzwerkgeräte

Das ist nicht so, denke ich.
Der AP ist ja per WLAN erreichbar und der Client bleibt verbunden, solange die Wlan-Qualität ausreichend ist.
Am Client sieht mal dann nur das Ausrufezeichen beim WLAN Symbol (Android), weil Wlan aber kein Internet erfügbar ist.
Das ist so als ob dein Provider offline ist.

Ich hatte das aber auch schon, dass ein WlanAP offline war.
Meist kommt die Verbindung kurz darauf wieder. Wenn der schon Wochen lief, musste ich auch schon mal den AP neu starten.

Auch soetwas tritt schon mal auf: „Isoliert“

@Undertaker, ja, werde den AP mal auf Werkseinstellungen zurücksetzten.

@RonnyW, stimmt mit dem Ausrufezeichen „Keine Internetverbindung“. Allerdings ist das WLAN tlw. komplett weg weil das iPhone auf LTE Empfang umspringt und das iPad sich mit dem iPhone verbinden möchte (Persönlicher Hotspot).

Das WLAN Mesh geht zwingend über 5GHz. Wie ist dort die Verbindung?
Außerdem sollten beide APs fest auf den selben 5GHz-Kanal eingestellt werden. Ich vermute, einer wechselt den Kanal und der andere verliert die Meshverbindung. Das hat bei mir solche Probleme behoben.

Zwei störungsfreie unabhämngige Kanäle gehen nur bei einer Kabelanbindung beider APs.

Diese Einstellung bei beiden APs identisch einstellen und nochmal testen, ob es damit stabil läuft:

Ich habe einen niedrigen 5GHz-Kanal gewählt mit 80MHz Breite. Damit kommen die meisten Clients ganz gut klar. EInige Clients konnte höhere Kanäle nicht mehr verbinden (vor allem im Bereich des Regenradars). 80MHz Breite ist eine gute Mischung zw. Übertragungsraten und Kanalbelegung. 160MHz können auch nicht alle Clients.

Wie kann ich das überprüfen?

Obwohl ich den Problem AP “Wohnzimmer” gestern auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hatte, hat sich der AP immer wieder selbstständig getrennt:

Deshalb hatte ich den gestern Abend ausgeschaltet, damit wir das WLAN überhaupt nutzen konnten.

Ich meine zwar, dass der 5 GHz Kanal vor dem Werksreset bei beiden APs identisch eingestellt war, habe dies jetzt aber entsprechend eingestellt.
Btw, bei dem 5 GHz-Kanal kann ich sowieso nur zwischen HE20, HE40 und HE80 auswählen.

Hast Du für die Mesh-Einstellung auch eine Empfehlung?
Aktuell steht Mesh auf Auto. Oder soll ich bei dem AP “Wohnzimmer”, welcher per WLAN verbunden ist, den AP “Büro” zuweisen (so wie es auf dem Screenshot zu sehen ist)? Außer dem AP “Büro” gibt’s aktuell ja sowieso keinen anderen AP, aber eventuell verhindert die feste Zuweisung, dass der AP “Wohnzimmer” immer wieder mal nach anderen APs sucht… :man_shrugging:t3:

Und was ist mit den anderen Einstellungen “Downlink”, “Uplink”, “Enable Airtime Fairness” und “Enable Minimum RSSI”?
Ich habe zwar bereits gegoogelt und im Unifi-Forum gesucht aber nichts passendes gefunden.

Btw, der AP “Wohnzimmer” läuft bereits 40 Minuten ohne das er sich abgemeldet hat… :crossed_fingers:t3:

Du sieht die Signalstärke in den AP-Eigenschaften unter “Uplink”, also die Verbindung zum nächstzen AP Richtung Router:

Ich habe die Mesh-Option auf “manual” stehen - weiß nicht mehr, warum oder ob das vorher anders war.

Ich hatte damals vermutlich auf manual gestellt, um zwingend die Vorgaben zu dem Uplink-AP zu verwenden.

Die Signalstärke liegt aktuell bei ca. 65 - 82 %, schwankt etwas.

Die Mesh-Option Auto/Manuell lasse ich mal auf Auto stehen, das WLAN läuft seit knapp 2 Stunden problemlos. Sollte es nochmals rumzicken, werde ich den AP fest hinterlegen.

@RonnyW, erstmal vielen Dank für die Unterstützung!!! :+1:t3:

1 Like

Hat von euch jemand WPA3 aktiv und schon entsprechend Erfahrungen sammeln können?

Interessant ist das Verhalten der Clients die kein WPA3 haben.

Ja, habe ein eigenes WLAN nur mit WPA3 erstellt. Bisher sind nur meine Apple Geräte und ein Win10 Notebook kompatibel.

Läuft 1a.

Die Geräte, die kein WPA3 unterstützen kommen halt einfach nicht rein. Oder was meinst du genau?

Könnte noch meine Sonos One und Beam umziehen, bin aber noch nicht dazu gekommen.

Jetzt erst gesehen :slight_smile:

Bei Downlink und Uplink kannst du einstellen, mit welchem AP ein Meshing gemacht werden darf.
Wenn du jetzt mehr als 2 APs hast, kann das hilfreich sein.

Airline Fairness ist meines Wissens nach eine Einstellung für die alten WLAN Standards b und g. Kann es nicht genau erklären, aber da wird der Datenverkehr optimiert, wenn es eingeschaltet wird. Bei dir zu vernachlässigen, da es das 2.4 GHz Band betrifft.

Wenn du Minimum RSSI aktivierst, musst du noch einen Signal Wert mitgeben, z.B. 65. alle Clients die jetzt mit einem schlechteren Wert als den eingestellten 65 sich beim AP melden, werden abgelehnt. Der Client hat dann ein zu schwaches Signal und soll sich einen anderen AP suchen. Wenn es blöd läuft, kannst hier den ein oder anderen Client aus dem Netz werfen.
Auch wieder eine Einstellung zum Optimieren. Hilfreich, wenn ein Client das Roaming nicht sauber unterstützt.

1 Like

Mir war so, als hätte ich gelesen dass es noch zu Problemen kommt bei der Kommunikation der unterschiedlichen Netze und deren Clients untereinander.

Nein, da hab ich keine Probleme. Mein Misch Netz WPA2/3 und mein WPA3 only Netz gehen beide auf das gleiche IP Netz.

1 Like

Auch bei mir keine Probleme mit WPA3

1 Like

Danke für die Erklärung. Die Einstellmöglichkeiten haben sich bei der neuen UniFi OS Network Controller Version 6.4.54 (Beta) sowieso schon wieder geändert.
Airtime Fairness und RSSI betreffen mich dann aber sowieso nicht.

Update zu meinen Verbindungsproblemen:

Nachdem ich beide APs vor knapp 3 Tagen mal getauscht habe (LAN AP “Büro” → WLAN bzw. WLAN-AP “Wohnzimmer” → LAN) und den “neuen” WLAN-AP auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und neu konfiguriert habe, hatte ich keine Unterbrechungen mehr.
Obwohl ich die meisten WLAN-Clients neu gestartet hatte, u.A. auch die Sonos, machte ein Sonos (von 5) aber massive Probleme. Alle 5-15 Sekunden unterbrach der Stream und setzte nach ein paar Sekunden wieder ein. Nachdem ich in der Smartphone Sonos App den einen Lautsprecher entfernt und wieder neu zugefügt hatte, läuft auch dieser jetzt problemlos.

Hin und wieder hatte ich gestern allerdings noch ein paar Unterbrechungen beim iPad. Das WLAN war lt. iPad verbunden, allerdings blieb der Video-Stream oder das Laden einer Webseite hängen. Wenn ich dann das WLAN am iPad kurz deaktiviert und wieder aktiviert habe, dann ging’s wieder.
Wie zu diesen Zeitpunkten die WLAN-Qualität war, kann ich nicht sagen. Ich habe das iPad heute Morgen mal neu gestartet, mal schauen ob es besser wird.

Das mit den kurzen Unterbrechungen hatte ich auch mal, nachdem ich eine beta Firmware auf der DreamMachine und den AP’s installiert hatte. War aber mit der nächsten Stable behoben.

Aktuell muss ich sowohl eine Beta FW als auch eine Beta Network Controller Version nutzen, da die U6-Mesh APs aus dem Early Access Programm stammen und noch nicht von offiziellen Versionen unterstützt werden.

Ich habe ja auch einen U6 Mesh sowie zwei U6 Pro aus dem Betaprogramm. Firmware ist bei allen drei die 5.71.1
Bei mir laufen die ohne Probleme.
Allerdings alle drei per Kabel angebunden.
An welchem AP bist du denn mit dem iPad angebunden, wenn das Problem auftritt?

Hattest du das nicht auch mit deinem Orbi Dingern?
Könnte dann evtl. auch an deiner FRITZ!Box liegen. Nur mal so als Vermutung.

Edit: Heute wurde auch wieder ein neuer Controller released. Die Bugfix Liste ist lang.

Sicher? Meine sind auf 5.71.0. Hatte bis eben aber auch gedacht meine wären auf 5.71.1, dem ist aber nicht so.
Die FW 5.71.1 unterstützt eigentlich keine U6.

Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich gehe davon aus, dass das iPad dann mit dem WLAN AP verbunden ist. Muss ich beim nächsten Mal drauf achten.

Jein, Verbindungsabbrüche ja, aber das betrifft eigentlich alle Geräte die mit dem Satelliten (WLAN AP) verbunden sind. Es ist aber ziemlich eindeutig, dass die Probleme an der FW liegen. Mit einer alten FW gab es die Probleme nicht. Deshalb kann ich die Fritzbox eigentlich auch auszuschließen.

Apropos Fritzbox. Aktuell muss ich zugeben, dass die Fritzbox inkl. Fritzrepeater im Meshbetrieb zwar auch nicht problemlos, aber im Vergleich zu Netgear Orbi und UniFi U6-Mesh APs am stabilsten lief.

Sehr sehr sicher das die auf 5.71.1 laufen.

https://community.ui.com/releases/UAP-USW-Firmware-5-71-1/39502643-a34f-4b86-8c22-ed4ac0bb6912

Ok, war halt ne Idee mit der FRITZ!Box.

Finde es echt krass, wie unterschiedlich das Unifi Zeug performt. Bei mir läuft es zu 99% rund. Ab und an spinnt alles mal. Das hält sich aber bei mir in Grenzen.

Orbi war ein komplett Ausfall, hatte damals aber auch noch keine LAN Verkabelung im Haus.

AVM war gut bis FritzOS 7.20. Danach nur noch instabil.